Bogen des Jahres 2019?

Was nicht in eine der anderen Kategorien passt.
Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3474
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von Neumi » 23.03.2020, 20:58

Die Mehrarbeit ist mir wurscht ;D
Ich hab eh grad Mega Flaute im Geschäft. (In 17 Jahren Selbstständigkeit hatte ich noch nie eine ganze Woche ohne Anruf!)
Aber ich fände es schön, wenn sich noch mehr Leute zum Thema äußern würden.
Anyway, ich mach das voraussichtlich morgen - sollte jemand dagegen sein oder wirklich gute Argumente dagegen haben, dann möge er/Sie jetzt sprechen oder für immer schweigen :-* Amen
Grüße - Neumi
Zuletzt geändert von Neumi am 23.03.2020, 22:04, insgesamt 1-mal geändert.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
conti03
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 359
Registriert: 12.02.2014, 09:00

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von conti03 » 23.03.2020, 21:47

Bin da ganz bei TorstenT
man könnte alle vollständig präsentierten Bögen aus 2019 antreten lassen, unabhängig davon, ob sie BdM wurden oder nicht.

Das fände ich sehr interesannt.
Jede Schöpfung ist ein Wagnis.
C. Morgenstern

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3474
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von Neumi » 23.03.2020, 22:43

TorstenT hat geschrieben:
21.03.2020, 14:31
Das - oder man könnte alle vollständig präsentierten Bögen aus 2019 antreten lassen, unabhängig davon, ob sie BdM wurden oder nicht.
Pardon, das hatte ich nicht mehr im Gedächtnis, aber da sind wir schon 2 mit der gleichen Idee :)
Aber trotzdem wäre es schön, wenn sich noch mehr Menschen, denen das Forum und der BdM/BdJ wichtig sind, äußern würden. Bitte nicht nur lesen, auch mal was schreiben, es muss ja kein Roman sein. Aber dass nur 7 Personen ihre Meinung schreiben, finde ich in Anbetracht der vielen Zugriffe auf die Posts traurig.
Was sagen denn die Mods und Admins zu diesem Thema (ihr lest doch alles ;) ) - Fakt ist ja, dass der BdM seit mind. einem Jahr im sterben liegt :-\ :'( zumindest habe ich den Eindruck, dass es so ist.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4327
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von fatz » 23.03.2020, 22:52

Ich find's gut, dass du das machst, egal wie.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5414
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von locksley » 23.03.2020, 23:05

Ja, warum nicht zusammenlegen. Wir sind doch eh unter uns, sogar das Forum steht quasi still. könnte etwas Schwung in den müden Haufen bringen.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2580
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von Spanmacher » 23.03.2020, 23:09

Ich finde die Überlegungen gut.

Aber wenn man selbst nicht Arbeit damit hat ist es schwierig, etwas Verbindliches dazu zu schreiben. Als "Nichtstuer" sollte man Zurückhaltung üben.

Dennoch: Schön, dass sich welche darum kümmern. Das Thema ist wichtig genug dafür.
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3474
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von Neumi » 23.03.2020, 23:14

Oki, dann gibt's morgen, mit deutlicher Verspätung, endlich 2 BdJ.
"Mein Schatz "
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Becknbauer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 588
Registriert: 12.01.2014, 06:43

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von Becknbauer » 24.03.2020, 06:18

Super, dass du dich darum kümmern willst. Jede Möglichkeit ist besser als nichts zu machen.
Gruß Wolfgang/Beck ' n ' Bauer

Nein, ich bin weder FC Bayern noch Fußball Fan.

Benutzeravatar
F'al Gran
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 311
Registriert: 11.12.2014, 08:06

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von F'al Gran » 24.03.2020, 06:37

Ich finde die Option, ein BdJ aus allen (wenigen) Bögen 2019 zu machen auch gut.

Vielen Dank an dich, Neumi, wenn du dir die Arbeit damit machst.

Ansonsten bin ich ganz bei Spanmacher:
Spanmacher hat geschrieben:
23.03.2020, 23:09
...ist es schwierig, etwas Verbindliches dazu zu schreiben. Als "Nichtstuer" sollte man Zurückhaltung üben...
...oder wenn ich keinen konstruktiven Beitrag leisten kann, der nicht von Anderen bereits geschrieben wurde, oder nicht einen Haufen Blödsinn verzapfen kann, der zu dem Thema mehr oder weniger passt...
Hätte, hätte, Moppedkette...

m(fg)²

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 736
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von TorstenT » 24.03.2020, 07:51

Von mir auch nochmal ein dickes Dankeschön an Dich, Neumi! Ich bin selbst leider total grottig, was solche Aufgaben angeht - daher bin ich umso dankbarer, wenn sich jemand dessen annimmt.
Ich bin ja der Meinung, dass unser Neumi so langsam mal Administratoren-Status bekommen sollte... ;)

LG
Torsten

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1654
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von Hieronymus » 24.03.2020, 07:57

Von mir auch Danke an dich Michael. Ich stoße es an und du machst es ;) Also wenn du Hilfe brauchst sag Bescheid, ich habe es ja auch ein paar mal gemacht und ich weiß wieviel Arbeit das ist.

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3474
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von Neumi » 24.03.2020, 08:03

TorstenT hat geschrieben:
24.03.2020, 07:51
Ich bin ja der Meinung, dass unser Neumi so langsam mal Administratoren-Status bekommen sollte... ;)
Nee, nee, blos ned ;)
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3024
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von Bowster » 24.03.2020, 09:54

Neumi hat geschrieben:
24.03.2020, 08:03
TorstenT hat geschrieben:
24.03.2020, 07:51
Ich bin ja der Meinung, dass unser Neumi so langsam mal Administratoren-Status bekommen sollte... ;)
Nee, nee, blos ned ;)
Vielleicht sollte er ja Administratorenpflicht übertragen bekommen, am besten er wird erst gar nicht gefragt ;D

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3474
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Bogen des Jahres 2019?

Beitrag von Neumi » 24.03.2020, 11:20

Aus Hasso, aus und sitz :D :D :-*
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Antworten