beste Bogenschützenhunderasse

Was nicht in eine der anderen Kategorien passt.
Benutzeravatar
drogo
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 94
Registriert: 25.09.2012, 09:28

beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von drogo » 27.03.2013, 11:57

Hallo Leute,
seit kurzem gibt es ja ein neues Mietrecht, welches besagt, dass man generell Hunde und Katzen in Mietwohnungen halten darf.
Weil ich mir schon immer einen Hund wünsche und mir ernsthaft überlege, mir nach meinem Umzug einen Hund zuzulegen hier eine Frage an Euch.
Welche Hunderasse könnt Ihr einem Anfänger empfehlen?
Der Hund sollte ein Hund sein und kein TaschenWauWau :D
Die Rasse sollte vor allem relativ leicht erziehbar sein, einen durchschnittlich guten Charakter und robust.
D.h. er sollte auch mal vier Stunden mit mir durch den Wald laufen können ohne schlapp zu machen.
Danke für Eure Hilfe
Gruß
Drogo
Die Chancen stehen schlecht.
Aber sie stehen.

Das Leben eines Pfeils ist vergänglich, nur bestimmt durch Richtung und Ziel.
-Varus

smergol12
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 98
Registriert: 30.04.2011, 12:47

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von smergol12 » 27.03.2013, 12:11

wie wärs mit einem Schäferhund-Collie Mischling
Vorteil eines Mischlings sind meist wenig Anfällig gegen Krankheit
und sehr Robustund keine überzüchtung und billig oder
fast in jedem tierheim zu bekommen

Rassehunde gibt es oft probleme mit überzüchtung
oder Verhaltensgestört je nach dem von welchem Züchter man sie
bekommt und wirklich guter Züchter lässt es sich bezahlen
grüsse

The Wolfe
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 79
Registriert: 26.12.2011, 09:19

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von The Wolfe » 27.03.2013, 12:20

Grüße euch, Ich habe 2 hündinnen, einen Taschenwauwau -Kampfhund(Maltesermischling) und einen Labrador-Riesenschnautzer- Mischling, beide können ohne Probleme 4 Stunden Action ab. Aber immer dran denken, die brauchen viel Zeit und Liebe, sonst sind die schnell verstört, und du könntest Probleme mit den Nachbarn bekommen.Gruß Udo

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2642
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von inge » 27.03.2013, 12:26

Probier mal dies aus http://www.hundeseite.de/welcher-hund-passt-zu-mir/
Ich musste lachen, weil bei mir kam Mops bei raus, die nun aber so garnicht mein Ding sind. ansonsten kommt es auch immer auf die Erziehung des Hundes an, wie er sich entwickelt. Schäferhund, auch als Mischling, kann ich nicht empfehlen. Unser Lucky hatte doch tatsächlich als Mischling hochgradige Hüftdyplasie geerbt.
lg
inge
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

Benutzeravatar
Idariod
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1681
Registriert: 23.10.2012, 10:22

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von Idariod » 27.03.2013, 12:27

Golden Retriever. Mit das umgänglichste an Hund was mir je untergekommen ist.
Teile dein Wissen und gib nicht vor zu wissen was du nicht weißt - ein guter Ratschlag von einem tüchtigen Tischler. Das steht hier um mich daran immer zu erinnern, und für alle denen der Schuh passt.

Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von MoeM » 27.03.2013, 12:32

Englische Bulldogge (81.25%)
Französische Bulldogge (81.25%)
West Highland White Terrier (81.25%)
Dackel (75%)
English Cocker Spaniel (75%)

Bis auf den Spaniel und evt. den Terrier alles no-gos...
Grüße Moe

Beblibrox

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von Beblibrox » 27.03.2013, 13:19

Ich steh voll auf Skönnt´s...

skönnt ein Dackel sein, skönnt ein Schäferhund sein... :)

Im Ernst: An einem Mischling hast Du am längsten Freude, mein letzter ist 16 Jahre alt geworden, er war bis zuletzt topfit.

Bild

Das ist Elwood, Schäferhund - Labradormischling, super folgsam, ein echter cooler Familienhund.

Gruß von der Alb
Karlheinz

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von Gornarak » 27.03.2013, 13:45

Mein Bruder hat nen Mops und der ist nicht kaputtzukriegen - auch wenn das Aussehen natürlich gewöhnungsbedürftig ist ...

Benutzeravatar
Idariod
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1681
Registriert: 23.10.2012, 10:22

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von Idariod » 27.03.2013, 13:55

Hmm...ne Schäfer-Goldi Kreuzung wär interessant.
Teile dein Wissen und gib nicht vor zu wissen was du nicht weißt - ein guter Ratschlag von einem tüchtigen Tischler. Das steht hier um mich daran immer zu erinnern, und für alle denen der Schuh passt.

Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von MoeM » 27.03.2013, 14:05

Gornarak hat geschrieben:Mein Bruder hat nen Mops und der ist nicht kaputtzukriegen - auch wenn das Aussehen natürlich gewöhnungsbedürftig ist ...

Gehts hier um Hunde oder Autos ;D
Grüße Moe

Benutzeravatar
jetsam
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2420
Registriert: 20.03.2012, 16:04

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von jetsam » 27.03.2013, 14:19

Border collie (-mischlinge! s.o. Anfälligkeit) sind die verträglichsten und intelligentesten Hunde, die ich kenne.
Hab´s in Neuseeland gesehen, Schäfer kam mit dem Quad, Hunde sprangen ab, Schäfer fuhr weg, Hunde gingen an die Arbeit, brachten die Herden völlig autonom von einer zur anderen Weide, Stunden später kam Schäfer wieder, Hunde sprangen auf, Feieraahmd.
ABER deswegen müssen sie auch beschäftigt werden, was sie je nach Wohn- / Zeitsituation häufig ausschließt.
Für vier Stunden im Wald sind sie da reichlich richtig.
Gruß jetsam
Dies ist die Welt.
Wundervolle und schreckliche Dinge werden geschehen.
Sei ohne Furcht.

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von Wilfrid » 27.03.2013, 14:41

Wenn Du in der Stadt wohnst, auf jeden fall einen kleinen , und im Tierheim gibts in der Richtung nette Terriermix/Pudelmix. Keinen Hund aus dem Ausland und keinen kastrierten, das sind oft zu früh kastrierte, die sind nix für Anfänger. Die toben ganz gern durch die Gegend und sind auch was für die Stadt

Benutzeravatar
fennek
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 297
Registriert: 16.05.2005, 21:47

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von fennek » 27.03.2013, 20:40

So pauschalisierte Aussagen, besonders solche wie die letzte liebe ich ja...
Neben mir liegt gerade ein frühkastrierter Auslandshund und für uns könnte ich mir keinen besseren vorstellen. Es handelt sich um einen Podenco, bestimmt keine Rasse für jeden, bei uns passt jedoch einfach alles.
Ich wollte nie so einen, aber er hat sich uns ausgesucht. ;-)
"Wie hat es sich angefühlt?" "Es klang wie der Geruch von Himbeergeschmack..."

Benutzeravatar
the_Toaster (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3707
Registriert: 28.09.2007, 19:29

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von the_Toaster (✝) » 27.03.2013, 20:57

Ich hab mal den Test gemacht:

Französische Bulldogge (81.25%)
West Highland White Terrier (81.25%)
Whippet (81.25%)
Chihuahua (75%)
Dackel (75%)

LOL

WENN Hund, dann nen Mischling aus dem Tierheim.
Und dann müsste ich mich auf jeden Fall umgewöhnen.
Mein Leben nach dem Hund richten.
DAS wäre ich ihm schuldig.

Ach so: Ist klar, dass ich ihn zum Pfeilesuchen/holen ausbilden würde...
Es hat keinen Sinn zu versuchen einen Sinn im Versuchen des Menschen zu erkennen.

Es ist traurig zu glauben, dass der Mensch stets schlecht sei.

Frett
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 22.09.2012, 13:30

Re: beste Bogenschützenhunderasse

Beitrag von Frett » 27.03.2013, 21:00

drogo hat geschrieben:Hallo Leute,
seit kurzem gibt es ja ein neues Mietrecht, welches besagt, dass man generell Hunde und Katzen in Mietwohnungen halten darf.


Vorsicht auch mit solchen pauschalen Statements: weder gibt es ein neues Mietrecht, noch darf man neuerdings generell Hunde und Katzen in jeder Mietwohnung halten. Das entsprechende Urteil lautete - soweit mir bekannt -, dass Hunde- und Katzenhaltung vom Vermieter nicht generell ausgeschlossen werden kann. Das ist ein wenig was anderes, als wie du es verstanden hast. Du musst das vorher auf jeden Fall mit deinem Vermieter besprechen und dir die Freigabe holen. Allerdings muss dein Vermieter ggf. begründen, warum er eine Hundehaltung ausschließt.

Nur als Hinweis, damit dann hinterher nicht dein zukünftiger Hund das nachsehen hat.

Antworten