Die Wölfe sind da...

Was nicht in eine der anderen Kategorien passt.
Benutzeravatar
Mandos
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2093
Registriert: 09.06.2007, 17:28

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Mandos » 31.05.2015, 12:40

Hab gerade zufällig hier eingeklickt und etwas gesehen, dass ich doch etwas korrigieren möchte (hat auch gar nichts mit dem Wolf zu tuen):

Meine Mutter, seit 40 Jahren Grundschullehrerin in einer sehr ländlichen Gegend (Vordertaunus bei Wiesbaden), kriegt regelmäßig das Grausen wie wenig die Kleenen überhaupt noch draussen sind. Wir haben als Kinder staendig im Feld gespielt (übrigens schwer bewaffnet mit Pfeil und Bogen, Spiessen, Knüppeln und Steinschleudern >:) ), aber der Wald war uns damals schon verboten. Und zwar wegen der Wildschweine!!! (Denen ich auch heut noch ungern begegnen wuerde...) Heute wird kein Kind mehr alleine mit Kuchen und Wein durch den Wald zur Oma geschickt, die werden im SUV zur Klavierstunde gefahren. Das ist jetzt überspitzt ausgedrückt, der Trend dürfte aber festzustellen sein. -- Wenn überhaupt, sind Minderjaehrige im Wald in Gruppen (Waldkindergarten, Schulausflug, Geocaching...) unterwegs. Und für dergleichen Aktivitäten wird man sich im Bedarfsfall "Anti-Wolf-Strategien" und Verhaltens regeln aneignen.


Zugegeben, es kann passieren von einem Wildschwein angefallen zu werden. Hier muss man aber etwas differenzieren. Es handelt sich dabei quasi immer um eine führende Bache (Mutterschwein) mit Frischlingen (Ferkel). Alle anderen drücken sich oder ergreifen vor Menschen die Flucht. Um von einer führenden Bache angegriffen zu werden, muss man schon sehr nah an den Kessel (Nest) kommen, der nicht einfach auf einem Waldweg oder Trampelpfad angelegt wird.

Ansonsten ist der Wald genauso gefährlich oder ungefährlich wie das Feld, denn Wildschweine halten sich im Sommer, wo möglich, bevorzugt in Felden auf (Mais, Raps). Hier gilt aber das gleiche wie im Wald. Wenn ma auf Wegen oder Wiesen bleibt, stößt man nicht auf eine führende Bache, die ihre Frischlinge verteidigt.

Ich klammere hier bewusst Fälle wie "Wildschwein in Stadtwohnung" oder "angeschossenes Wildschwein und Jäger" aus. Das erste ist ein Fall, der im Gesamten recht unwahrscheinlich ist, der zweite betrifft nur Schwarzwildjäger und die wissen meist, wie damit umzugehen ist.

Benutzeravatar
Yayci
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 532
Registriert: 02.01.2012, 12:56

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Yayci » 31.05.2015, 13:05

Was Mandos hier sagt, stimmt vollkommen! Ich hätte noch präzisierend hinzufügen müssen (erst denken, dann posten!), dass das "Waldverbot" von meinem Großvater (der Jäger war) kam, und streng genommen nur für die Setzzeit der Wildschweine galt, wenn man auf eine führende Bache hätte stoßen können. Ich glaub aber, dass mein Opa eine gewisse Prise "Jägerlatein" in unsere Kinderohren getreut hat, weil er verhindern wollte, dass wir auf jagdlichen Einrichtungen wie Kanzeln und Hochsitzen rumkraxelten, was bei uns ein recht beliebter Freizeitsport war.... :)

Die einzigen Wildschweine, die ich in freier Nature gesehen habe (außer auf Ansitz früher mit dem Opa und später mit befreundeten Jägern), waren in voller Flucht vor dem wahrgenommenen Menschen. Ich wollte hier diesen possierlichen und wohlschmeckenden Tierchen kein Unrecht tun, indem ich sie als "Ersatzfeindbild" für den Wolf präsentiere!
Ich sitz hier in der Großstadt und hab Sehnsucht nach dem Landleben..... :)
"Bogenschießen ist eine schwere Aufgabe, wer es betreibt, weiß es. - Okçuluk bir belâdir, onu çeken bilir." (Türkisches Sprichwort)

Al-Gamal
Full Member
Full Member
Beiträge: 176
Registriert: 26.01.2009, 18:38

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Al-Gamal » 01.06.2015, 06:51

http://t.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Aus-dem-Land/Verhaltensauffaelliges-Tier-Wolf-darf-getoetet-werden

...auf die Reaktionen bin ich ja echt gespannt!
Wäre es meine Schafherde hätte/habe ich auch einen Köcher mit Bluntpfeilen parat!

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Wilfrid » 01.06.2015, 08:27

Ich mußte über den Artikel herzlich lachen.
Ich habe das Video ja nun auch schon vor längerem Gesehen. Das Tier kam hinter den Schafen her mit dem Wind auf die Menschen zu gerannt.
So ab 40 m hat er gemerkt, da ist was und auf 30m hat er dann abgedreht. die Menschen standen in dunkler Kleidung vor dem Wald. Der Wolf hatte garkeine Chance, die Menschen zusehen. Der hat das Geschrei gehört und mußte dann erstmal gucken, was das ist.

Mit Blunt hättste den wohl kaum getroffen, dazu war der die ganze Zeit zu weit weg

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6632
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Heidjer » 23.07.2015, 19:55

Heute wurden die Ergebnisse der Untersuchung von dem, im April, bei Hannover überfahrenen Wolf bekannt gegeben. Es scheint sich um den "Herumtreiber" zu handeln, der überall aufgefallen ist.
http://www.focus.de/regional/niedersachsen/tiere-auf-autobahn-ueberfahrener-wolf-stammt-aus-problemrudel_id_4834605.html


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Wilfrid » 23.07.2015, 21:09

Sieht man sich an, wo der alle rum lief, ist das echt erstaunlich, wie wenig der an Nutztieren gerissen hat (keine?) und wie doch wenig der gesehen wurde. die Gegend ist doch teilweise dicht besiedelt

71-Stunden-Ahmed
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 250
Registriert: 19.08.2009, 09:07

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von 71-Stunden-Ahmed » 12.10.2015, 08:45


Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2712
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Spanmacher » 12.10.2015, 09:51

Manchmal frage ich mich, wieviele Mitmenschen den Hang zum Scharfrichter in sich tragen.
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21719
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Ravenheart » 12.10.2015, 10:12

Alle! Aber nur die intelligenteren können ihn unterdrücken! ;)

Rabe

Barisat
Full Member
Full Member
Beiträge: 222
Registriert: 09.10.2015, 12:15

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Barisat » 12.10.2015, 17:19

Hallo Allerseits

Ich habe mal zusammen mit einem Kumpel bei seinen Eltern in Polen ein paar Tage Urlaub gemacht und bin dort beim Spazieren gehen ganze zwei mal Wölfen begegnet. Beide male haben wir uns nur kurz angesehen und sind weiter unserer Wege gegangen. Die Tiere waren so unglaublich schön, voller Stolz und Anmut und ich war erstarrt - vor Faszination, Ehrfurcht und Demut vor der Schöpfung der Natur! Sonst ist überhaupt nichts passiert. Die Eltern meines Kumpels laufen denen da ständig über den Weg und es ist nie was passiert. Die Tiere sind scheu und halten sich von Menschen fern.
Ist gar nicht so lange her, da las ich in der Boulevard-Presse was von "Wolf im Blutrausch tötet mehrere Schafe!" (Das war wohl die gute BILD, welche natürlich zuerst mit den toten Schafen sprach...)
So etwas macht kein Wolf. So was machen nur durchgedrehte, entlaufene Hunde. Ich kenne mich da etwas aus. Ich bin mit Schäferhunden aufgewachsen und wir haben die gut drei Jahrzehnte gezüchtet und voll ausgebildet. (Schutzhund, Such- und Fährtenhund, etc.)

Zu dem Bericht in der SZ:
Aus ganz genau diesem Grunde gehört ein Jagdschein nicht an jeden vergeben! Die Jagd sollte nur denen vorbehalten sein, die beruflich damit zu tun haben, sprich ausschließlich den Förstern. Deren Gewehre gehören amtlich beschossen und die Kratzer auf den Projektilen gehören, wie die Waffen und jede einzelne Patrone selbst, registriert, damit Missbrauch sofort aufgedeckt und mit aller Härte bestraft werden kann.

In Zeiten wie diesen, in denen man sein Fleisch im Supermarkt kaufen kann, sollte die Jagd, wenn überhaupt, nur dazu dienen, kranke Tiere aus dem Bestand zu nehmen, bzw. um Überpopulationen zum Schutz anderer Arten im Zaum zu halten. Ansonsten sollte man die Natur einfach mal in Ruhe lassen. Nichts reguliert die Natur besser als die Natur selbst!

Rundumgruß

Barisat >:)
Zuletzt geändert von Barisat am 12.10.2015, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
MEINE NACHBARN HÖREN HEAVY METAL - OB SIE WOLLEN ODER NICHT!

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Wilfrid » 12.10.2015, 17:32

Keine Diskussion über Jäger.....
Egal , ob gute oder schlechte, auch wenn das Thema das zwingend hergibt

Benutzeravatar
NormChaos (✝)
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 261
Registriert: 15.06.2014, 12:18

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von NormChaos (✝) » 12.10.2015, 17:42

Einfach nur traurig.
Das sind nicht die Droiden die ihr sucht. Das sind nicht die Droiden die wir suchen. Er kann passieren. Er kann passieren. Weiterfahren. Weiterfahren, Weiterfahren....

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2712
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Spanmacher » 12.10.2015, 17:45

Ich bin der selben Meinung, wie Du, Barisat.
Dennoch habe ich es akzeptiert, dass in diesem Forum weder über die Jagd, noch über die Jäger diskutiert wird.
Ich weiß nicht, warum. Aber ich habe das Gefühl, dass es nicht aus Sympathie für Jäger unterlassen wird........
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Wilfrid » 12.10.2015, 17:53

ganz kurz, es gibt auch Bogenjäger etc. Und damit der Forenfrieden gewahrt bleibt, gibts keine Diskussion o.ä. um Jagdthemen überhaupt.
Sowas gibt erfahrungsgemäß auf kurz oder lang Ärger und unschöne Diskussionen

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6632
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Die Wölfe sind da...

Beitrag von Heidjer » 12.10.2015, 18:08

Das Warum ist einfach zu erklären, es gibt auf beiden Seiten des Themas Menschen mit einen missionarischen Eifer, die keinen Millimeter von ihrem Standpunkt weichen, dabei aber glauben die Gegenseite bekehren zu können. ::)
Es kann also nur zu einen Streit führen, der nicht mehr beigelegt werden kann. Bevor es also zu Unsachlichkeiten und Feindschaften kommt, ist es besser es gleich zu blocken. ;)
Übrigens, wegen so einen Streit kam es zu einer Teilung und es entstand daraus FA mit den Bereich Jagd.


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Gesperrt