Öllampe aufgegabelt

Was nicht in eine der anderen Kategorien passt.
Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8836
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Öllampe aufgegabelt

Beitrag von Galighenna » 02.09.2015, 10:48

Ich hab letztes Wochenende auf einem Flohmarkt diese Öllampe ergattert.

IMG_20150902_073935.jpg


Aufgrund der Gebrauchsspuren (ein paar Dellen, dem schmodder drinnen etc) denke ich, das es sich um eine originale alte Öllampe handelt.

Kennt sich jemand damit aus? Es handelt sich dabei um eine Lampe mit Brandscheibenbrenner und ich möchte gerne wissen, ob man damit auch etwas anderes brennen kann als Petroleum.
Das hat einen Grund, denn meine Freundin findet den Geruch von Petroleum absolut widerlich.

Deshalb habe ich mich gefragt ob ich vll einfach ein anderes Öl zum brennen nehmen könnte, das anders riecht. Je weniger es insgesamt riecht, desto besser. Die erste Idee wäre Rapsöl, da befürchte ich allerdings das es dann nach Pommesbude riecht. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit anderen Ölsorten, die beim verbrennen vll angenehm riechen.
Wäre schade, wenn die schöne Lampe nie angezündet werden könnte...
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Benutzeravatar
corto
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1876
Registriert: 29.03.2011, 21:18

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von corto » 02.09.2015, 10:57

Waltran ? :P

Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8836
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von Galighenna » 02.09.2015, 11:13

Ja, das löst auf jeden Fall das Problem mit meiner Freundin... :D Stellt sich nur die Frage ob zu meiner Zufriedenheit ;)
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2671
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von inge » 02.09.2015, 11:34

Es gibt doch spezielles Lampenöl zu kaufen. Ich hab das für meine Edelstahlfackeln draußen. Das riecht nicht.
lg
inge
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8836
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von Galighenna » 02.09.2015, 11:37

Ich hab ja einfach blankes Lampenöl drinne ohne Duft oder sonstwas. Das Öl an sich riecht auch so gut wie gar nicht. Wenn es aber verbrennt, riecht es halt nach verbranntem Petroleum (was ja normal ist). Es riecht nicht sehr doll, ich rieche es z.B. kaum. Meine Freundin ist aber leider empfindlich was sowas angeht. Die bekommt davon Kopfweh...
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Benutzeravatar
Yayci
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 532
Registriert: 02.01.2012, 12:56

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von Yayci » 02.09.2015, 12:34

Moin!

Ganz normales Lampenöl (glaube auf Parafin-Basis) ohne Zusätze brennt in sowas sehr gut. Der Petroleumgeruch liegt wahrscheinlich daran, dass alle Teile noch mit Petroleum verklebt sind. Soweit es geht auseinanderbauen und gründlich reinigen sollte helfen. Auch ein neuer Docht könnte was bringen. Dochte zB für die so genannten "Feuerhand-Sturmlaternen" müsste es noch zu kaufen geben.
Cheers,
Y
"Bogenschießen ist eine schwere Aufgabe, wer es betreibt, weiß es. - Okçuluk bir belâdir, onu çeken bilir." (Türkisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Felsenbirne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3265
Registriert: 01.06.2006, 20:38

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von Felsenbirne » 02.09.2015, 12:41

Ich hatte mal einen Bootstofen der auch mit Petroleum lief. Ich habe den immer erst draußen im freien angemacht und ein bisschen brennen lassen. Wenn der heiß war, stank er auch nicht mehr.
Zuletzt geändert von Felsenbirne am 02.09.2015, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Matthias

Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgend etwas kennenzulernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften.

Antoine de Saint-Exupéry (1900-44), frz. Flieger u. Schriftsteller

Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9788
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von Squid » 02.09.2015, 12:59

Reib mal dran.
Vielleicht kommt Geist 'raus....
Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Benutzeravatar
ParaCELLsus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 551
Registriert: 24.10.2012, 10:07

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von ParaCELLsus » 02.09.2015, 13:53

Muhaaaa Aladin lässt grüßen.....

...trotzdem schönes Stück.....
André Kahmen | Mediengestalter f. Digital- und Printmedien und Hobby-Bogenbauer

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4618
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von fatz » 02.09.2015, 14:28

Schoenes Teil. Kannst du mal eine Detailaufnahme vom Brenner machen? Das sieht iwie nicht nach banalem Docht aus.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8836
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von Galighenna » 02.09.2015, 14:47

Danke bisher für die Tips. Gereinigt habe ich den Brenner und die Lampe bereits. Die war total angelaufen und der Brenner sehr stark verklebt.
Petroleum soll laut Wiki das gleiche sein wie Lampenöl, was wiederum das gleiche ist wie flüssiges Paraffin, nämlich ein Erdöl Destillat aus dem Bereich zwischen Diesel und Benzin. Daher kommt sicher auch der Benzinartige Geruch beim verbrennen.
Einen neuen Docht muss ich erst besorgen, denn -> @fatz
Es handelt sich hierbei um einen Brandscheibenbrenner. Dieser braucht einen recht großen, Runden Docht, der von innen hohl ist. Von innen strömt die Luft empor, tritt oben bei den der Brandscheibe am Docht aus und drückt die Flamme auseinander, was die Lichtausbeute verbessert. Das sieht dann im Detail so aus wie auf dieser Seite:
http://vanyola.com/leuchten/Messinglampe%20Flammscheibe/10.htm
und in Betrieb: http://www.abload.de/image.php?img=img_049039jdb.jpg
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4618
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von fatz » 02.09.2015, 15:11

Cool, danke! Hab ich noch nie gesehen, sowas. Man lernt ned aus
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Yayci
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 532
Registriert: 02.01.2012, 12:56

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von Yayci » 02.09.2015, 16:09

Ist ja echt interessant. Hab ich auch noch nie gesehen, ich kenne nur Petroleumlampen mit geradem oder in eine kreisförmige Halterung eingefädelten Docht. Vielleicht ist hier noch was Wissenswertes dabei: http://forum.hytta.de/read.php?1,47801

Wofür es alles Internetforen gibt..... ;)
"Bogenschießen ist eine schwere Aufgabe, wer es betreibt, weiß es. - Okçuluk bir belâdir, onu çeken bilir." (Türkisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Habi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 364
Registriert: 25.07.2009, 11:05

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von Habi » 02.09.2015, 20:20

Hochgereinigtes Petroleum verwenden, is in D aber sackteuer...
gibts bei svb bootszubehör.
günstiger ist es in Belgien, kostet da ca. die Hälfte wie hier.

Grüße Habi

Benutzeravatar
Felsenbirne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3265
Registriert: 01.06.2006, 20:38

Re: Öllampe aufgegabelt

Beitrag von Felsenbirne » 02.09.2015, 20:54

Habi hat geschrieben:Hochgereinigtes Petroleum verwenden, is in D aber sackteuer...
gibts bei svb bootszubehör.
günstiger ist es in Belgien, kostet da ca. die Hälfte wie hier.

Grüße Habi


Da hab ich meines auch gekauft. War wirklich sehr teuer.
Gruss Matthias

Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgend etwas kennenzulernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften.

Antoine de Saint-Exupéry (1900-44), frz. Flieger u. Schriftsteller

Antworten