Warbow Katastrophe

Lustiges rund um den Bogensport.
Antworten
Fitzgerald

Warbow Katastrophe

Beitrag von Fitzgerald » 23.09.2017, 17:47

Nun dachte ich heute bei herrlichsten Wetter Mal wieder die Ackerflitsche zu ziehen.
Ich hatte ja die ersten 27 Pfeile fertig...Eddys Superspitzen drauf. Passte.
Ich los auf den Acker.
17 Pfeile einsatzbereit. OK. Dann man los
Das Ende vom Lied...
7 spitzen Weg...11 Pfeile hin und nen satten sehnenriss bei 31".....ich bin fertig.
Drei auf nen Stein....einige gegen einen ca. 90 m entfernten Betonstrohmmast....ach das war lustig.
Hier bekommt das Wort Einwegmunition neue Bedeutung.
Aber am meisten ärgert mich das spitzen von ner Strohrolle gefressen werden.
Ich hasse Warbows....

Gruss der frustige Fitz

Aber....ca 189/200m. Das fetzt.......dafür immer wieder..

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1845
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Warbow Katastrophe

Beitrag von Grombard » 23.09.2017, 18:01

Fiese Sache das.
Schade um die Spitzen.
Mit was hast du die denn geklebt?
irgendwas is ja immer

Fitzgerald

Re: Warbow Katastrophe

Beitrag von Fitzgerald » 23.09.2017, 18:36

Mit Sekundenkleber aus der Firma.... extra für Stahl. Hält sonst super...aber irgendwie denke ich daß die Energie die diese Dinger entwickeln beim Aufschlag alles zerbröselt.....ich muss irgend was anderes finden.

Gruss Fitz

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1845
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Warbow Katastrophe

Beitrag von Grombard » 23.09.2017, 18:54

Im Zweifel Eule endkrass.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
SchmidBogen
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1105
Registriert: 09.02.2014, 01:29

Re: Warbow Katastrophe

Beitrag von SchmidBogen » 23.09.2017, 20:28

Das mit der Eule würde mich ja echt interessieren ob die sowas aushält bei Pfeilen.
- Tradition trifft Moderne -

Fitzgerald

Re: Warbow Katastrophe

Beitrag von Fitzgerald » 23.09.2017, 20:45

Ich glaube ich nehme Wachs oder Pech....
Da muss was backsiges flexibles rein....
Irgendwas.
Doppelseitigen teopichklebeband..,..

Gruss Fitz

Benutzeravatar
SchmidBogen
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1105
Registriert: 09.02.2014, 01:29

Re: Warbow Katastrophe

Beitrag von SchmidBogen » 23.09.2017, 21:36

würd ich jetzt auch eher dazu raten.
Es gibt sonst auch den Berner Kleber oder Silikon. Berner Kleber weiss ich aber nicht, ob es den so im Handel gibt. Gewisse Silikontuben darf man auch nicht unterschätzen. Ebenfalls sehr gut Haftend und dennoch flexibel.
- Tradition trifft Moderne -

Hetzer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 963
Registriert: 23.04.2010, 08:02

Re: Warbow Katastrophe

Beitrag von Hetzer » 23.09.2017, 21:37

Fitz - kleines Loch in den Sockel bohren und mitm kleinen Nagel (für Bilderrahmen z.B.) fixieren, die guten Handgeschmiedeten. Is auf Dauer einfach zu teuer, so 'n Verlust. ;)

Oder aber du schmiedest se dir selbst und legst auf Vorrat an, nimmst MA-targetpoints o.ä. ... sind auf jeden Fall ne Ecke günstiger und machen auf getaperten Pfeilen ne echt gute Figur.

Bild
Honor the past but never look back.

hubi75
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 21.09.2017, 22:44

Re: Warbow Katastrophe

Beitrag von hubi75 » 23.09.2017, 22:53

Ich kann mir vorstellen, dass für diese Verklebung Scheibenkleber, wie er für Fahrzeugscheiben verwendet wird, sehr nahe ans Optimum kommt. Er hat sehr hohe Klebekraft, ist flexibel und noch dazu schön schwarz. Bekommt man den auf die Hände und wäscht ihn nicht gleich ab, dann dauerts ewig bis man den los ist. Nachteil: Relativ teuer, aber wenn man Kontakte hat, dann bekommt man sicher in der Autowerkstatt eine Restkartusche, in derRegel bleibt immer was übrig.

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3180
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Warbow Katastrophe

Beitrag von Neumi » 23.09.2017, 23:19

Tach, ich kleb meine Pfeilspitzen immer mit UHU Endfest 300 und das hält bombenfest, egal wo die Pfeile drin stecken, da hat sich noch keine Spitze gelöst.
Grüsse - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Blacksmith77K
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6023
Registriert: 17.09.2010, 22:55

Re: Warbow Katastrophe

Beitrag von Blacksmith77K » 23.09.2017, 23:23

Meine geschmiedeten Spitzen sind mit ea40 auf die Schäfte geklebt und die bleiben auch mit 140lbs in eine extrem hart gewickelte Strohscheibe gedonnert beim ziehen da wo sie sein sollen.
Hat sich bis heute keine gelöst, selbst wenn ich die mit ner Zange aus nem Holzstamm ziehen muss
...du biegst nicht den Bogen, der Bogen biegt Dich!

76" Yew Warbow (ELB) 135#@32"
74" Yew Warbow (ELB) 105#@32"



...and several yew warbows...

Antworten