Oszillierender Armbrustbolzen

Armbrust-Themen - wie Technik, Material, Eigenbauten, Versuche
Antworten
Baumkirchner
Full Member
Full Member
Beiträge: 144
Registriert: 26.05.2009, 17:54

Oszillierender Armbrustbolzen

Beitrag von Baumkirchner » 23.04.2020, 18:25

Habe mal ein paar Versuche mit der Highspeedkamera gemacht.

https://youtu.be/CV8nujYQM4A

LG
Baumi

Benutzeravatar
wanttostart
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 639
Registriert: 24.08.2016, 16:51

Re: Oszillierender Armbrustbolzen

Beitrag von wanttostart » 23.04.2020, 18:37

Sehr schöne Studie.
Allerdings wäre das Verhalten vor einer einfarbigen Wand wohl besser zu sehen gewesen.

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3845
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Oszillierender Armbrustbolzen

Beitrag von Neumi » 23.04.2020, 19:25

Cooles Video 👍
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

devastator1973
Full Member
Full Member
Beiträge: 176
Registriert: 04.10.2013, 08:35

Re: Oszillierender Armbrustbolzen

Beitrag von devastator1973 » 23.04.2020, 19:41

Interessant wie sich nach dem Schuss alles noch bewegt.

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21757
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Oszillierender Armbrustbolzen

Beitrag von Ravenheart » 24.04.2020, 09:43

Sehr cool! Was mich voll überrascht hat, ist die Tatsache, dass der Bolzen NICHT rotiert!!

Rabe

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3292
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Oszillierender Armbrustbolzen

Beitrag von Haitha » 24.04.2020, 09:44

Mega kuhle Aufnahme! Sieht aus, wie ein Fisch :)
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Baumkirchner
Full Member
Full Member
Beiträge: 144
Registriert: 26.05.2009, 17:54

Re: Oszillierender Armbrustbolzen

Beitrag von Baumkirchner » 24.04.2020, 10:56

Ravenheart hat geschrieben:
24.04.2020, 09:43
Sehr cool! Was mich voll überrascht hat, ist die Tatsache, dass der Bolzen NICHT rotiert!!

Rabe
Das tut er - aber auf die ersten 12 m nur etwa eine halbe Umdrehung. Wenn man auf den 4,8m Ausschnitt schaut, sieht man die rote Feder leicht nach unten wandern.

LG
Baumi

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 981
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Oszillierender Armbrustbolzen

Beitrag von Sherrif Sherwood » 26.09.2020, 18:58

Wenn ich die Bilder so anschaue, müsste der Armbrustbolzen einer viel höheren oszilierenden Kraft ausgesetzt sein, als ein Pfeil von einem Bogen, da er die Kräfte auf einer geringeren Länge ausgleichen muss.
Sehe ich das falsch?
Wo sind unsere Physiker/ Mathematiker?
Gruss Jürgen

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4624
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Oszillierender Armbrustbolzen

Beitrag von fatz » 26.09.2020, 19:20

Hm! Iwie versteh ich ned was du meinst ???
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 981
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Oszillierender Armbrustbolzen

Beitrag von Sherrif Sherwood » 29.09.2020, 22:06

Na ich denke doch, dass der kurze Armbrustpfeil die Schwingkräfte auf Grund seiner geringen Länge weniger gut verkraftet, geht man von der Tatsache aus, je höher die Schwingungen/Frequenz desto schneller kaputt. Lasse mich da gerne eines besseren belehren.
Bsp: meine alte Hercules Zweitaktfuffi hat im Jahr so zwei bis 4 Auspuffschellen verschlissen, da sehr hohe Drehzahl und die damit verbundenen hohen Schwingungen. Meine Honda Viertaktfuffi hat immer noch die erste Schelle, weil weniger Drehzahl und weniger Schwingungen. ( und auch weniger Power, drum lebt sie seit 1980 immer noch)

Also wenn ich im Netz die Themen von Schwingungen und Frequenzen so anschaue, ist das ein rießen Thema und würde den Thread im Verlauf hier sprengen.
Bestimmt hat da schon mal einer eine Thesis über Pfeile und Schwingungen oder so geschrieben....
Vielleicht sollte man einen Dehnmeßstreifen auf einen Pfeil kleben und das Ganze dann per Grafik mit allen möglichen Formeln und Berechnungen darstellen und .... und... und... so weiter.
Äh, ne was sach ich da, is mir zu viel heut Abend.
Gruss und wech.

Antworten