Yumi Griffaufbau

Alles was zum Bau von Kyudobögen dazu gehört.
Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Yumi Griffaufbau

Beitrag von shokunin » 07.01.2013, 15:18

München z.B. liegt auf dem 48. Breitengrad - der oberste Norden Hokkaidos ist immer noch bei 43 - etwa Höhe Oberitalien...
Der Süden Japans, wo 90% aller Bögen herkommen, ist bei etwa 33 Grad - etwa Höhe Nordafrika...
...und dann liegt Japan eben auch im Meer.
Es ist dort also sehr viel feuchter und auch wärmer.
In Kagoshima oder Miyazaki (Bogenbauer-Stadt Miyakonojo ist in Miyazaki) fallen die Temperaturen eigentlich nie unter den Gefrierpunkt, hab' ich mir sagen lassen, und trocken-kalte Luft wie wir sie hier aus dem Osten bekommen gibt es dort auch nicht.

Als bei meinem Yokoyama Bogen damals im Winter das Aussenbambus begann Risse zu bilden hiess es auch es sei das trockene Klima hier gewesen. Ich hatte den Bogen gar nicht geschossen zu der Zeit weil draussen eben Frost war. Die Risse entstanden rein von der Lagerung in der beheitzen Wohnung wie es scheint.
Seither wohnen meine Bögen in einem unbeheizten (aber frostfreien) Teil des Hauses.

Naja, das Kilma hier ist aber noch das kleinere Problem...

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Yumi Griffaufbau

Beitrag von shokunin » 07.01.2013, 23:25

So!

jetzt hab' ich doch noch etwas zu dem weissen Zeichen...

Ich hatte es auch schon gesehen ... nur wo...?

Dann kam's mir : das Zeichen hat evtl etwas mit Koyama Kyugu zu tun.

Es erscheint z.B. auf den Seiho Bögen - Bambus mit Carboneinlage.

Googelt mal Bilder zu: 清芳 竹弓

http://www.e-yumiya.com/index.php?dispa ... uct_id=152

Wenn ich nicht irre hat Koyama die Bambus-Carbon Bögen erfunden - evtl wurde die Carbon Technik auch von anderen Yumi-shi unter Lizenz gebaut und Benzis Bogen ist evtl ein ein Carbon Ittousai...
...oder es ist halt ein Ittousai der bei Koyama gekauft wurde und deren Zeichen mit drauf hat.

Ich muss im Dojo mal schauen wer Bögen von Koyama hat und ob das Zeichen da auch drauf ist...


Zu den Spleissen in Benzis Yumi-Schlüsselanhänger kann ich auch was sagen...

ich besitze einen Bogen von Kuwabata Masakiyo (桑幡正清) der diesen Aufbau hat.

Und hier sind auch Bilder eines alten Nagano Bogens der auch so gebaut ist...

http://blogs.yahoo.co.jp/kasakamisaki_rf/10917318.html
Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Yumi Griffaufbau

Beitrag von benzi » 20.01.2013, 11:37

ich gehe davon aus, dass der "Schlüsselanhänger" dem Bogen beigefügt wurde, um seinen inneren Aufbau zu zeigen, ist das so üblich?

Markus hat geschrieben:Offtopic :
Rolf - der liegt leider im Keller.....


meinen bisher sehr geringen Erfahrungen nach, die ich mit Bambusyumis habe, sind die Schäden durch Nichtschiessen nicht gering.....

hier stehen ganz schöne Sachen dazu drin:

http://www.kyudo.org/html/articles/yumi_pflege_1.html

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

RoLi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 251
Registriert: 01.08.2010, 17:42

Re: Yumi Griffaufbau

Beitrag von RoLi » 21.01.2013, 18:20

Jetzt war der Bogen wieder im Training, an dem ich das ominöse Zeichen gesehen hatte.
Es ist ein Bambus-Carbon Bogen, der 1993 bei Koyama gekauft wurde. Wer den gebaut hat ?? Ich kann es nicht lesen.
Ich denke Mark, dass Du recht hast.
Signatur.jpg


Grüße
Rolf

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Yumi Griffaufbau

Beitrag von shokunin » 22.01.2013, 06:21

lesen kann ich es auch nicht, aber ich denke es ist das Zeichen für die "seiho" Bögen von Koyama, eine Hausmarke quasi.
Wer die aber konkret baut...?
Ich hab vor kurzem ein Bild gesehen das mich erinnert hatte wo das Zeichen auftaucht... das war hier:
http://bbs.avi.jp/bbs.php?kid=463960&nu ... &cnt=no&s=
http://bbs.avi.jp/photo.php?wid=67589&k ... =&br=pc&s=

Gezeigt wird ein Bild mit drei Bögen, alle tragen den Matsunaga Stempel, einer hat eine handgeschriebene Signatur.
Der Blog-Author fragt auch ob jemand weiss was die handgeschnitzten Zeichen bedeuten.
Die kleine Signatur unten im mittleren Bogen ist wie bei Banzi und Dir, die im linken ist von Stil her wie die auf den Koyama Bögen.

Wie gesagt, ich kann standard Kanji schon nicht lesen und Sosho (草書) schon gleich zweimal nicht - aber rein die Machart sagt mir: "Koyama".

Hier wären 55 Seiten Sosho Script mit Kaisho "Übersetzung" wenn sich jemand die Mühe machen will die Schriftzeichen raus zu klamüsern... :http://www.shaoerw.com/shufa/114-0.html

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Yumi Griffaufbau

Beitrag von benzi » 20.02.2013, 12:20

hier nun die Bestätigung von Marks Annahme aus Japan:

"The signature on Yumi reads Ittousai (一燈斉). The full name is Kuwahata Ittousai (桑幡 一燈斉), who was (father) and is(son) one of famous Yumi producer.
Though I'm not much familiar but now he (son) makes various type of Yumi both bamboo and grass fibre as well.
Believe the price range 600~800 Euro.
If very old one, possibly made by rate-Ittousai and price shall be much higher."

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Antworten