Neuer Yumi

Alles was zum Bau von Kyudobögen dazu gehört.
Antworten
Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Neuer Yumi

Beitrag von shokunin » 03.03.2013, 18:04

So!

Mir fiehl auf, dass ich hier noch nie einen Bogen presentiert habe... weder unter Kyudo noch sonst wo... hmmm,... aus gutem Grund wohl :P

Nichts desto trotz... hier ist mal einer...

Ich habe gerade einige Yumis in der Pipeline - hier ein 4-sun nobi mit ca 17kg auf 95cm.
Material ist Bambus und Ahorn. Aussenbambus ist ungetempert, in der Mittellage ist das Bambus geröstet.

Ich bin soweit ganz zufrieden... wenn man in Betracht zieht, dass ich baue mit was ich halt habe - und auch ohne Anspruch irgendwelche Meisterwerke zu bauen.
Fängt schon an, dass der Bambus eigentlich die flasche Sorte ist ...und Knoten hat er auch ein paar zu viel... und, und, und...

Naja, ich wollte halt einmal ein Bischen ein Gefühl dafür kriegen und es sollten Bögen entstehen die bewusst nicht zu "wertvoll' sind.
Ich wollte Bögen an denen man üben kann - alles vom Bau, Formen, Korrigieren, Einschiessen,... und auch zu sehen wie verschieden Formen sich nebeneinander verhalten.
Und es sollte halt nicht zu viel ausmachen wenn mal einer drauf geht. Das ist das grosse Problem mit dem Erlernen der Bogenpflege - die japanischen kosten ein Vermögen. Man kann nicht einfach mal dran herumbiegen, grillen, schaben... nicht ohne dass man graue Haare bekommt oder einem der Lehrer das Händchen hält.
Bei meinen geht das... ;)

Naja, da ist er jedenfalls, nicht unbedigt ein Kunstwerk - aber er scheint ok zu schiessen soweit...

Also,... Kommentare? Anregungen? Lob? Kritik? unqualififizierte Beschimpfungen?... ich bin für alles offen.

Gruss,
Mark
Dateianhänge
DSC06154.jpg
DSC06221.jpg
DSC06218.jpg
DSC06211.jpg
DSC06210.jpg
DSC06202.jpg
DSC06201.jpg
DSC06200.jpg
DSC06199.jpg
DSC06198.jpg
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
Arry
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1353
Registriert: 15.04.2012, 21:26

Re: Neuer Yumi

Beitrag von Arry » 03.03.2013, 18:10

Cool, sehr hübsch :)
Aus der kurzen Osmanenecke kommend muss ich aber natürlich auch sagen: Gerätetypisch unpraktisch lang, so ein Teil!
Wenn ich groß bin, will ich ne richtige Werkstatt.

Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 734
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Re: Neuer Yumi

Beitrag von Morten » 03.03.2013, 18:37

shokunin hat geschrieben:Ich bin soweit ganz zufrieden... wenn man in Betracht zieht, dass ich baue mit was ich halt habe - und auch ohne Anspruch irgendwelche Meisterwerke zu bauen...

Du "Niedrigstapler"! ;)
Sieht doch perfekt aus soweit, obwohl ich vom tiller dieser Bogen nicht viel verstehe...

Morten

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Neuer Yumi

Beitrag von shokunin » 03.03.2013, 18:46

@Morten
...ich auch nicht :-\

...aber Danke ;D

Naja, er ist soweit schon ok. Finish ist etwas aufwändiger als ich für den Hausgebrauch gemacht hätte - dadurch sieht er evtl nach mehr aus...
Ich werd' den Bogen weggeben (...wenn ich eine Versandmöglichkeit gefunden habe für 2,4m Schachtel... ??? ) daher das schicke Finish - Zierwicklung, gebeizte Holzteile usw.

@Arry
ja, für Unterwegs sind die Dinger nix - mit denen hätten es die Osmanen nicht bis vor die Tore Wiens geschafft, da wäre sie vorher irgendwo hängen geblieben :P
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Neuer Yumi

Beitrag von Heidjer » 03.03.2013, 18:50

Handwerklich sieht das sehr gut aus, obwohl die Klanghölzer, oder wie heissen die Tips am Yumi, mir sehr klobig vorkommen. Aber ansonsten kann ich auch mangels Wissen nichts Produktives beisteuern.


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Exus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 856
Registriert: 10.08.2011, 02:58

Re: Neuer Yumi

Beitrag von Exus » 03.03.2013, 18:55

Sehr schön geworden auf Bild 7 könnte mann denken der Bogen ist Weiss vom Bauch her, aber auf Bild 8 sieht man es dann richtig. ;D



Exus

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Neuer Yumi

Beitrag von shokunin » 03.03.2013, 19:30

...ja, das ist das Licht vom Fenster, das reflektiert etwas.

@Heidjer
man kann die Klanghölzer (Seki-ita) schon etwas graziler machen, die sind aber schon mehr oder weniger standard und schwerer ist auch sicherer denke ich...
Prinzipiell sollte das Nock-Ende (Tsuru-mochi) so breit und tief sein wie auch der Griff ist und geformt wie ein japanischer Kamm (kushi-gata). In Länge und in der genauen Form gibt es aber etwas Gestaltungs-Spielraum.

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
Arry
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1353
Registriert: 15.04.2012, 21:26

Re: Neuer Yumi

Beitrag von Arry » 03.03.2013, 19:33

shokunin hat geschrieben:@Arry
ja, für Unterwegs sind die Dinger nix - mit denen hätten es die Osmanen nicht bis vor die Tore Wiens geschafft, da wäre sie vorher irgendwo hängen geblieben :P

Hehe, sehr schön!
In den Wäldern Transsylvaniens möglicherweise :D
Wenn ich groß bin, will ich ne richtige Werkstatt.

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3194
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Neuer Yumi

Beitrag von Haitha » 03.03.2013, 19:49

shokunin hat geschrieben:So!

Mir fiehl auf, dass ich hier noch nie einen Bogen presentiert habe... weder unter Kyudo noch sonst wo... hmmm,... aus gutem Grund wohl :P


Und ich dachte schon, ich wär zu doof zum suchen ;D , super, du alter Perfektionist, sehr schön mal einen Bogen von dir zu sehen. Da ich von Kyudo nicht bis keine Ahnung habe, kann ich zwar nur das bewerten, was ich sehe, sprich Verarbeitung, und das ist deine gewohnte herausragende Art. :)
Zuletzt geändert von Haitha am 03.03.2013, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
Blacksmith77K
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6023
Registriert: 17.09.2010, 22:55

Re: Neuer Yumi

Beitrag von Blacksmith77K » 03.03.2013, 19:49

Ich habe zwar keine Ahnung ob das technisch so in Ordnung ist, sieht aber schwer danach aus. Also ich finde Yumis ja generell echt (Bogen-)weltfremd und doof...

Aber: in dem Fall hier, in der Art und Weise der Ausführung und Umsetzung, finde ich/wir (...Flugpapaya staunt auch...) den japanischen Bogen echt fantastisch und wunderschön!!!

Großes Hut-ziehen in die Kyudo-Ecke, ganz dolle Nummer hier! Bild
...du biegst nicht den Bogen, der Bogen biegt Dich!

76" Yew Warbow (ELB) 135#@32"
74" Yew Warbow (ELB) 105#@32"



...and several yew warbows...

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Neuer Yumi

Beitrag von shokunin » 03.03.2013, 20:02

...dem Meister auch eine tiefe Verneigung für das Lob ;D

Ja, stimmt schon, wenn man eine Gleichung aufmachen wollte "Aufwand durch Leistung" oder so... da sieht der Yumi alt aus mit 17kg auf 234cm Länge und 640g (mit allem Drum und Dran allerdings - für einen Yumi noch ok). Alles nur Schau... :-[
Die muss man halt in die Ecke: "nicht schön aber selten" tun ...oder "schön aber nutzlos"... oder irgend so was. :P

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
the_Toaster (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3707
Registriert: 28.09.2007, 19:29

Re: Neuer Yumi

Beitrag von the_Toaster (✝) » 03.03.2013, 22:29

@ Shoku: Eindeutig zu viele Najas. Ich glaube die muss ich mal aus dir rausprügeln...
Es hat keinen Sinn zu versuchen einen Sinn im Versuchen des Menschen zu erkennen.

Es ist traurig zu glauben, dass der Mensch stets schlecht sei.

RoLi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 251
Registriert: 01.08.2010, 17:42

Re: Neuer Yumi

Beitrag von RoLi » 03.03.2013, 23:22

Hallo Mark,
ich finde, der ist gelungen. Ich würde aber, und das mache ich bei meinen Bögen, die seki itta etwas weniger wuchtig machen. Das ist Gewicht, das bewegt werden muss. Soweit ich mich erinnere, sollte das Nockende etwa die Breite des Griffes haben, nicht auch die gleiche Dicke. Es ist aber richtig, dass der Bogen so sicherer ist.
Womit hast Du den Bogen geklebt, und ist er lackiert? Er glänzt so.
In Deinem Anspruch ans Bogenbauen erkenne ich mich wieder. Ich habe auch nicht den Anspruch, Meisterwerke zu bauen. Sie sollen schiessbar sein, sich verhalten wie ein Yumi und der finanzielle Aufwand soll sich in einem normalen Rahmen bewegen.
Ich habe im letzten Jahr Bögen von mir Herrn Kurosu und Herrn Mori gezeigt.
Das Verhalten von Herrn Kurosu war etwas seltsam. Er hat ihn kurz in die Hand genommen, dran gezupft, gesagt, dass der obere Wurfarm etwas schwer sei, und ihn mir wieder gegeben.
In seinem Blog hat er dann sinngemäß geschrieben „ Jetzt bauen sie auch noch Bögen.“ Ich habe es nicht selbst gelesen, weil, kann ich nicht. Ich habe es von einem Bekannten, der es lesen kann.
Herr Mori verhielt sich ganz anders. Er hat sich zwei Bögen genau angeschaut und gesagt“ Very nice shape, nice bow.“ Auf meine Frage, ob die fürs Kyudotraining taugen sagte er sinngemaß, auf alle Fälle.
Das war es dann auch, was mich bewogen hat, weiter zu machen und meinen Trödel nicht zu zersägen.
Zersägt werden nur Bögen, die mir nicht gefallen. Dann passiert es auch, dass ich einen Bogen hinrichte, den ich ein Jahr zuvor noch super fand.
Ich freue mich darauf, weitere Bögen von Dir zu sehen.
Ich habe vorhin erst die Messer von Dir gesehen. Ich war ne Zeit beschäftigt, den Sabber von der Tastatur zu wischen.
Grüße
Rolf

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Neuer Yumi

Beitrag von shokunin » 04.03.2013, 00:04

@toaster
Naja-a-a-a-a,... :-X
;D

@Roli,
danke für den Kommentar. :)
Mir ging es wirklich in der Hauptsache darum etwas zum Kaputtmachen zu haben. Die gekauften sind zu schade zum Herumexperimentieren.
Ich hatte einen Bund Irgendwas-Bambus hier, den hab' ich verbaut - ein gutes Dutzend Rohlinge in Längen von 1,6m bis 4-sun nobi. Das ist jetzt der erste der fertig wird.
Dass der jetzt ganz ok aussieht freut mich schon auch - nur ich hab' halt mit Material gebaut das von vorne herein schon nicht 100% passt...
...ist halt mal ein Anfang.

Zu Herrn K &Co...
da fällt mir eine Anekdote ein...
der Schriftsteller George Mikes war ein guter Freund des Grossvaters meiner Frau. Mikes sprach fliessend japanisch und war mit einer Japanerin verheiratet. Er schrieb (unter vielen anderen) ein satirisches Buch über Japan in dem er unter anderem klagte, dass er mit Japanern zwar problemlos am Telefon sprechen konnte - nicht aber Angesicht zu Angesicht.
Das Angesicht passte offenbar nicht zur Sprache und es war den Menschen unmöglich ihn zu verstehen. Man konnte nicht glauben, dass aus dem Gesicht japanische Sätze herauskommen können und man hat sich verweigert zu verstehen. Ungesehener Massen am Telefon hatte er wie gesagt kein Problem...
Ich denke bei Dir war es das selbe. Du hast den Glauben in die Einzigartigkeit der japanischen Rasse erschüttert. :-X
Naja,... George Mikes' "Land of the rising Yen" (und auch "how to be an alien" ) ist jedenfalls einen Besuch im Bücherflohmarkt wert...

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
the_Toaster (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3707
Registriert: 28.09.2007, 19:29

Re: Neuer Yumi

Beitrag von the_Toaster (✝) » 04.03.2013, 00:40

Jo...

Und jetzt muss man in Deutschland nur noch eine zuverlässige Quelle für Madake Bambus auf tun.
Ansonsten bleibt uns nix anderes als weiterhin den schnöden Moso zu nehmen...
Es hat keinen Sinn zu versuchen einen Sinn im Versuchen des Menschen zu erkennen.

Es ist traurig zu glauben, dass der Mensch stets schlecht sei.

Antworten