Anbauköcher, Montageköcher für einen Jagdrecurve oder Langbogen

Fragen zu Ausrüstungsgegenständen wie Armschutz, Köcher, etc. Keine Fragen zum Armschutzbau, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Assyrer
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 30.01.2018, 09:11

Anbauköcher, Montageköcher für einen Jagdrecurve oder Langbogen

Beitrag von Assyrer » 14.09.2020, 06:11

Auf einem 3 D Parcoures nervt jedes Packstück welches man mitschleppen muß.
Am meisten nervt der Köcher. Bei jedem Schritt klatscht er im Rhythmus des Schrittes an den Oberschenkel, ähnlich wie damals beim Bund die ABC Tasche. Und ein Rückenköcher ..... naja.
Also hab ich in Erwägung gezogen mir einen Anbauköcher zu zulegen, so einen der mit einem geschlitzten Gummiblock und einem Gummiband an die Recurve geklemmt wird.
Mir ist nur aufgefallen das die ganz schön teuer sind. Ab 44,-€ aufwärts.

Schluss um:

Stört das beim schießen?
Gehen da auch dünne Pfeile rein ohne rauszurutschen?
Also, wer hat und benutzt so ein Teil?
Wer hat sich so was selbst schon gebaut?
Im Bogenschießen hab ich keinen unterrichtet, der nicht zum Dank zuletzt seinen Pfeil auf mich gerichtet. [i]Arabischer Spruch[/i]

Der Zimmermann bearbeitet das Holz. Der Schütze krümmt den Bogen. Der Weise formt sich selbst.

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5492
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Anbauköcher, Montageköcher für einen Jagdrecurve oder Langbogen

Beitrag von locksley » 14.09.2020, 11:40

Hallo Assyrer, die heißen Bogenköcher, mit diesem Begriff wirst Du auch fündig in der Suchleiste.
Erfahrung im Umgang damit habe ich selbst keine, da ich überzeugter Rückenköcherträger bin und nur Holzbögen schiesse.

Kann man sich auch selbst bauen, z.B. hier.

[url][viewtopic.php?f=18&t=31810&p=568938&hil ... 568938/url]
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

ein toxiphilus
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 31.07.2020, 22:41

Re: Anbauköcher, Montageköcher für einen Jagdrecurve oder Langbogen

Beitrag von ein toxiphilus » 14.09.2020, 15:35

Stören tuen die nicht. Funktioniert sogar mit Daumentechnik. Hier einer für 30 Euro: https://robinhoodarchery.eu/product/bow ... ultralite/

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6227
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Anbauköcher, Montageköcher für einen Jagdrecurve oder Langbogen

Beitrag von kra » 14.09.2020, 20:28

Ob passt hängt sehr vom Schützen ab. Man sollte sich klar sein, das sich das Systemgewicht (Bogen mit Pfeilen) mit jedem Schuß ändert. Kann sein das du gut damit zurecht kommst, muß aber nicht. Nicht umsonst wird bei offiziellen Turnieren gefordert, das wenn Bogenköcher dann müssen aber die Pfeile aus dem Bogenköcher verwendet werden, nicht das einer den Vorteil eines schwereren Set-Ups nutzt ohne die Nachteile (veränderliches Gewicht) ;D .
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Benutzeravatar
Assyrer
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 30.01.2018, 09:11

Re: Anbauköcher, Montageköcher für einen Jagdrecurve oder Langbogen

Beitrag von Assyrer » 14.09.2020, 23:08

ein toxiphilus hat geschrieben:
14.09.2020, 15:35
Stören tuen die nicht. Funktioniert sogar mit Daumentechnik. Hier einer für 30 Euro: https://robinhoodarchery.eu/product/bow ... ultralite/
... den Händler kannte ich noch nicht. Danke.
Im Bogenschießen hab ich keinen unterrichtet, der nicht zum Dank zuletzt seinen Pfeil auf mich gerichtet. [i]Arabischer Spruch[/i]

Der Zimmermann bearbeitet das Holz. Der Schütze krümmt den Bogen. Der Weise formt sich selbst.

Benutzeravatar
Assyrer
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 30.01.2018, 09:11

Re: Anbauköcher, Montageköcher für einen Jagdrecurve oder Langbogen

Beitrag von Assyrer » 14.09.2020, 23:13

kra hat geschrieben:
14.09.2020, 20:28
Ob passt hängt sehr vom Schützen ab. Man sollte sich klar sein, das sich das Systemgewicht (Bogen mit Pfeilen) mit jedem Schuß ändert. Kann sein das du gut damit zurecht kommst, muß aber nicht. Nicht umsonst wird bei offiziellen Turnieren gefordert, das wenn Bogenköcher dann müssen aber die Pfeile aus dem Bogenköcher verwendet werden, nicht das einer den Vorteil eines schwereren Set-Ups nutzt ohne die Nachteile (veränderliches Gewicht) ;D .
Aufschlussreich. Ist aber logisch, wenn man darüber nachdenkt .... . Doch wird mich dieser Aspekt nicht vom Kauf abhalten, hat mich eher noch neugieriger gemacht. Vielen Dank.
Im Bogenschießen hab ich keinen unterrichtet, der nicht zum Dank zuletzt seinen Pfeil auf mich gerichtet. [i]Arabischer Spruch[/i]

Der Zimmermann bearbeitet das Holz. Der Schütze krümmt den Bogen. Der Weise formt sich selbst.

Benutzeravatar
Assyrer
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 30.01.2018, 09:11

Re: Anbauköcher, Montageköcher für einen Jagdrecurve oder Langbogen

Beitrag von Assyrer » 14.09.2020, 23:19

locksley hat geschrieben:
14.09.2020, 11:40
Hallo Assyrer, die heißen Bogenköcher, mit diesem Begriff wirst Du auch fündig in der Suchleiste.
Erfahrung im Umgang damit habe ich selbst keine, da ich überzeugter Rückenköcherträger bin und nur Holzbögen schiesse.

Kann man sich auch selbst bauen, z.B. hier.

[url][viewtopic.php?f=18&t=31810&p=568938&hil ... 568938/url]
Oh man, sieht professionell aus, und doch irgendwie klobig. Ohne ne eigene Holzwerkstadt für mich, so, nicht realisierbar. Da werde ich wohl eher das Portemonnaie aufmachen. Vielen Dank.
Im Bogenschießen hab ich keinen unterrichtet, der nicht zum Dank zuletzt seinen Pfeil auf mich gerichtet. [i]Arabischer Spruch[/i]

Der Zimmermann bearbeitet das Holz. Der Schütze krümmt den Bogen. Der Weise formt sich selbst.

Antworten