Will ersten flämischen Spleiss herstellen

Fragen zu Ausrüstungsgegenständen wie Armschutz, Köcher, etc. Keine Fragen zum Armschutzbau, etc.
Antworten
ipsheimer
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 20.11.2008, 18:18

Will ersten flämischen Spleiss herstellen

Beitrag von ipsheimer » 06.12.2008, 23:38

Hallo Bogenbaugemeinde
Technische Daten Robinie, länge 2 m. oder 80 zoll, zuggewicht ca gute 5o pfund, auszug 32 zoll.
Ist mein erter Bogen sieht geil aus.
Welche Sehnenlänge muss ich veranschlagen die einkerbung für die Öhrchen ist ca 2 cm vom ende nach innen versetzt.
Das heist ,um bei cm zu bleiben , ist einfacher für ein Greenhorn, von Sehnenöhrchen ende bis ende 196 cm bei Standhöhe von ca. 6,5 zoll , was bei einem Langbogen gut sein soll.
Vielen Dank für Eure Hilfe.
Gruß Micha

Benutzeravatar
Mordrag
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 782
Registriert: 16.07.2007, 08:29

Re: Will ersten flämischen Spleiss herstellen

Beitrag von Mordrag » 07.12.2008, 08:03

Hallo ipsheimer

Für eine Flämisch Spleiß Sehne, nehme ich immer knapp 1 1/2 Bogenlängen, damit ich noch Luft habe, kürzen kann man immernoch.
Ich nehm lieber immer bisschen mehr, da ich sie früher immer viel zu kurz gemacht habe  ;D

Durch die vielen Drehungen in der Sehne geht viel von der Länge verloren, daher schiessen sich Bogen mit Flamisch Spleiß auch weicher als mit einer Endlossehne.

Für 50# würde ich 12-14 Stränge vorschlagen.

Falls du sonst noch Fragen hast, wir helfen gerne.  :)


PS: Nimm die bei der ersten Flämisch Spleiß am besten 2 verschiedene Farben, damit du mit den Strängen nicht durcheinander kommst.
Der Pfeil ist nicht weg....er ist jetzt nur woanders. ;-)

Benutzeravatar
walta
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5016
Registriert: 05.11.2005, 21:58

Re: Will ersten flämischen Spleiss herstellen

Beitrag von walta » 07.12.2008, 08:07

ähh - wie bitte? - ich verstehe die frage nicht ganz. du frägst wie lang die sehen bei 196cm sehnenlänge sein soll?

der bogen ist ein selbstgebauter? dann nimm die länge der tillersehne.
oder ist er gekauft? dann müsste es daten geben zur sehenlänge und standhöhe (beides allerdings in zoll)
oder könnte es sein das ein paar satzzeichen fehlen und ich deshalb die frage nicht kapiere?

grüsse
walta
--------------
der jetzt ein verwirrter einer ist :-?

ipsheimer
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 20.11.2008, 18:18

Re: Will ersten flämischen Spleiss herstellen

Beitrag von ipsheimer » 07.12.2008, 09:16

walta hat geschrieben:ähh - wie bitte? - ich verstehe die frage nicht ganz. du frägst wie lang die sehen bei 196cm sehnenlänge sein soll?

der bogen ist ein selbstgebauter? dann nimm die länge der tillersehne.
oder ist er gekauft? dann müsste es daten geben zur sehenlänge und standhöhe (beides allerdings in zoll)
oder könnte es sein das ein paar satzzeichen fehlen und ich deshalb die frage nicht kapiere?

grüsse
walta


Sorry hast recht
das ganze ließt sich heut etws schwierig, hab das ganze gestern nach ein paar Schoppen Wein geschrieben.
Wie gesagt der ganze Bogen hat eine Gesammtlänge von 2 m.
Wie lang soll ich die Sehne dann anfertigen um die richtige Standhöhe zusamenbringen.
Gruß Micha
--------------
der jetzt ein verwirrter einer ist :-?

(Zitat und Text sortiert! Rabe)
Zuletzt geändert von Ravenheart am 07.12.2008, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Indiaman
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 447
Registriert: 19.04.2006, 10:12

Re: Will ersten flämischen Spleiss herstellen

Beitrag von Indiaman » 07.12.2008, 10:37

Nimm ein Stück Perlon- oder was es ich für Schnur aus dem Baumarkt, mache eine Schlaufe auf der einen Seite und einen Bogenbauerknoten auf der anderen Seite.
Spiele dich so lange mit der Länge, dass Du auf Deine gewünschtge Standhöhe kommst.
Dann misst Du die Länge der Sehne und Deine Frage ist beantwortet.

Stefan

Benutzeravatar
walta
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5016
Registriert: 05.11.2005, 21:58

Re: Will ersten flämischen Spleiss herstellen

Beitrag von walta » 07.12.2008, 12:29

genau

für den spleiss selber rechnest du noch 40 cm dazu (bei meiner ersten sehen hab ich 50 cm dazugerechnet - nach dem motto: dreimal abgeschnitten - immer noch zu kurz :-)

grüsse
walta
------------
der seine sehnen immer zu lange baut :-)

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21808
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Will ersten flämischen Spleiss herstellen

Beitrag von Ravenheart » 07.12.2008, 12:36

@ipsheimer:

Zum Tillern des Bogens baust Du Dir eine Tillersehne mit einer festen und einer veränderbaren Schlaufe.
Bild
Damit tillerst Du den Bogen bis zum max. Auszug bei optimaler Standhöhe.

Nun kannst du die Tillersehne als Maß zum Bau der Sehne benutzen.
Der Rest steht im Wiki unter "Sehnenbau"...
;)

Rabe

Benutzeravatar
Trinitatis
Full Member
Full Member
Beiträge: 204
Registriert: 10.11.2006, 16:44

Re: Will ersten flämischen Spleiss herstellen

Beitrag von Trinitatis » 04.01.2009, 15:19

LG Dani

Wer ein Ziel verfehlt,
der trifft oft ein anderes...

Richard von Franken
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 26.11.2008, 16:56

Re: Will ersten flämischen Spleiss herstellen

Beitrag von Richard von Franken » 06.01.2009, 14:10

Hallo zusammen,

dann will ich mal meinen ersten Beitrag in diesem Forum verfassen, sollte ich irgendwelche mir unbekannten Regeln brechen, seht es mir bitte nach und weist mich dezent darauf hin  ;)

Also ich mache mittlerweile den flämischen Spleiss fast immer nur mit einem Öhrchen und einem offenen Ende für den Bognerknoten.
Der große Vorteil ist meiner Meinung nach die Flexibilität. Wie schon geschrieben, kann das "Nachdehnen" bei Flämisch Spleiss Sehnen ziemlich intensiv sein, der Bognerknoten hält bombenfest und läßt sich doch bei Bedarf nachstellen.

In dem Sinne Gruß

Frank
Ein ber?hmtes Sprichwort sagt, da? 3 Dinge niemals zur?ckkehren, wovon eines der abgeschossene Pfeil ist .... meine Erfahrung ist da ein wenig anders ;-)
www.franks-castle.de

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21808
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Will ersten flämischen Spleiss herstellen

Beitrag von Ravenheart » 07.01.2009, 09:26

Hi RvF, willkommen in der FC!

Also bei mir ist die Nachdehnung recht kalkulierbar, war bisher immer im Rahmen dessen, was durch Ein-/Ausdrehen korrigierbar ist...

Die Knotenlösung hat 1 Nachteil: Mehr Platzbedarf in der Sehnenkerbe. Bei sehr kleinen / engen Kerben in Einzelfällen störend...
Meistens ist die Lösung aber ebenso gut.

Neben dem "Nachkorrigieren" gibt es noch einen weiteren Vorteil, v.a. im Selfbow-Sektor: Sollte der Bogen eine kurze Lebensdauer haben, kann man die Sehne eher wieder bei einem anderen Bogen weiterverwenden!

b.t.w.: Keine Angst vor Regelverletzungen! Neben den allgemein üblichen ("Netiquette") gibt es wenige "No-Gos" in der FC - und "Ersttäter" werden immer milde behandelt...
;D

Die wichtigsten FC-Grundsätze:
* keine Jagdthemen
* keine (Bilder, Themen) von Schüssen auf Menschen und Menschen-Figuren

Ziel der FC ist, den Bogensport als Sport und Hobby zu fördern und ihm nach Außen ein positives Image zu erhalten.

Rabe

Antworten