trad. "deutsche" Zielscheibe!?

Fragen zu Ausrüstungsgegenständen wie Armschutz, Köcher, etc. Keine Fragen zum Armschutzbau, etc.
71-Stunden-Ahmed
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 250
Registriert: 19.08.2009, 09:07

Re: trad. "deutsche" Zielscheibe!?

Beitrag von 71-Stunden-Ahmed » 18.06.2016, 12:01

benzi hat geschrieben:wow, was für ein Verlauf... über die Klamotte zu dieser Zielscheibe... ob jemand rausfinden kann was da genau drauf ist?


Hallo Benzi,

vielleicht wirst Du hier fündig? Habe einfach mal Google "historische zielscheibe deutschland" angeschmissen.

http://www.die-schuetzenscheibe.de/die-schuetzenscheibe.php

Verschiedene Motive
http://www.die-schuetzenscheibe.de/motive.php

Historische Zielscheiben. Kulturgeschichte europäischer Schützenvereine
https://www.amazon.de/Historische-Zielscheiben-Kulturgeschichte-europ%C3%A4ischer-Sch%C3%BCtzenvereine/dp/3570056643

Älteste erhaltene Zielscheibe der Freisinger Feuerschützen aus dem Jahr 1684
http://www.merkur.de/lokales/freising/freising/freisinger-stadtmuseum-stellt-alte-schuetzenscheiben-5653054.html

Ein paar Beispiele
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Schie%C3%9Fscheibe_(3).jpg
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Schie%C3%9Fscheibe_(4).jpg
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Sch%C3%BCtzenscheibe_Zimmerb%C3%BCchsen-Sch%C3%BCtzengesellschaft_v._1864_W%C3%B6rth_a.d._Donau.JPG


Litho Sachsen, Schützengruss, Frau mit Bier, Zielscheibe
Nr.. 558.573
gelaufen 1902, fleckig, sonst guter Zustand
http://www.akpool.de/ansichtskarten/24270652-litho-sachsen-schuetzengruss-frau-mit-bier-zielscheibe

Benutzeravatar
Krolm02
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 519
Registriert: 07.08.2008, 15:23

Re: trad. "deutsche" Zielscheibe!?

Beitrag von Krolm02 » 20.06.2016, 11:36

Scheibe hin, Scheibe her -
das eigentlich Spannende ist doch, daß von den Schützengilden (zumindest) in großen Städten des deutschen Reiches bis ins 16. Jahrhundert auch mit dem Handbogen geschossen wurde, obwohl dieser militärisch keine Rolle spielte.
Außer für Augsburg gibt es zumindest für Nürnberg einen Beleg für das Ende des 15. Jahrhunderts. Wahrscheinlich existiert da noch viel mehr. Im Frühneuhochdeutschen Wörterbuch habe ich sogar einen Hinweis auf einen Ring aus Chalcedon (?) „wie man ihn zum Bogenschießen braucht“ (Anfang 15. Jahrhundert) gefunden. (Hab aber weder Zeit noch Lust, die Quelle auf den Kontext hin zu überprüfen).

Zurück zur Scheibe: Im Süddeutschen Raum wird seit dem 15. Jahrhundert auf Scheiben geschossen – entweder auf einfache runde Holzscheiben (unbemalt!, manchmal einfache Fassböden) oder auf bemalte runde Papierscheiben. Letztere haben sich nicht erhalten.
Die ersten prächtigen Ehrenscheiben stammen m.W. erst aus dem frühen 16. Jahrhundert (alle Angaben let. Dotzauer, G. Das Schützenwesen in Bayern, Landshut, 1984).

Leider läßt sich selbst maximaler Vergrößerung nicht erkennen, mit welchen Motiven die im Trachtenbuch gezeigten Scheibe gemalt ist. Jedenfalls handelt es sich um 12 (11?) Zeichen/Motive, was bei einer runden Scheibe ja eine schöne symmetrische Einteilung ergäbe.

Da ist halt Deine Kreativität gefragt, Benzi!
Die 12 Apostel dürften’s ja nit gewesen sein (welche christliche Schütze schießt denn auf sowas) – aber nimm doch die 7 Todsünden + 4 Kardinaltugenden (zur Gestaltung einer Scheibe mit den Todsünden vergleiche Hieronimus Bosch – kommt zeitlich fast hin).
Oder allegorische Darstellungen der 12 Monate? Holzschnitte aus dem 14.-15. Jahrhundert lassen sich ja wohl finden.
Oder die 12 Tierkreiszeichen?
Oder wenn du ganz faul sein willst - nimm die schönen Karten aus dem Hofämterspiel als Vorlage (https://en.wikipedia.org/wiki/Hofamterspiel).

Oder allegorische Darstellungen der wilden Völker der 4 Weltgegenden? (3x4 = 12) Damit würde die Scheibe zum "Weltenkreis".

Norden (oben): Lappen/Finnen Moskowiter Riesen (vergl. Olaus Magnus – die Wunder des Nordens
Süden (unten): Pygmäen/Schwarzafrikaner/Einfüßler (da gibt’s schöne Bilder aus der Schedelschen Weltchronik)
Westen (links) Scote/Ire Indianer Sirene (für den wuiden Ozean)
Osten (rechts) Österreicher Chinese Türke

Meister Benzi, es gibt Möglichkeiten ohne Ende eine solche Scheibe mit Bildmaterial (wichtig wäre, daß das einheitlich ist) aus der Zeit, in der solche Scheiben verwendet wurden, ansprechend zu gestalten, wenn Du nur ne künstlerische Ader oder Zugang zum entsprechenden technischen Gerät hast.

Damit kannste nit nur in der Fremde reüssieren, sondern das ließe sich auch bei allen möglichen internationalen Turnieren in der Heimat verwenden. Denn wenn so ne Vorlage erstellt ist, kann sie ja beliebig oft reproduziert werden, nit wahr?

Total fröhlich (denn Ramsay wurde vom Hund gefressen ;D ;D )
K02

Benutzeravatar
Snotling
Newbie
Newbie
Beiträge: 44
Registriert: 25.07.2015, 11:08

Re: trad. "deutsche" Zielscheibe!?

Beitrag von Snotling » 20.06.2016, 14:36

Chalcedon ist eine Gefügevarietät von Quarz, wird hautpsächlich als Schmuckstein eingesetzt, aber auch vür Vasen und größenen Zierrat. In wie fern das sich für einen Ring zum bogenschießen eignet habe ich aber keinen Ahnung.

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4138
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: trad. "deutsche" Zielscheibe!?

Beitrag von Sateless » 20.06.2016, 18:22

Also der hier ist aus Achat, was auch quarzig ist. https://anthromuseum.missouri.edu/onlin ... gate.shtml
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4138
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: trad. "deutsche" Zielscheibe!?

Beitrag von Sateless » 20.06.2016, 18:30

Krolm02 hat geschrieben:das eigentlich Spannende ist doch, daß von den Schützengilden (zumindest) in großen Städten des deutschen Reiches bis ins 16. Jahrhundert auch mit dem Handbogen geschossen wurde, obwohl dieser militärisch keine Rolle spielte.


Wobei das auch ein Wiederbeleben gewesen sein kann. Renaissance und so. "Wiederentdecken der Antike..."
"Handboog"-Gilden gabs zu der Zeit auch in Käsistan. Und in Stillleben werden oft auch Bögen gezeigt ... nur halt keine Zielscheibe, afaik.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Antworten