Doppelte Mittenwicklung

Fragen zu Ausrüstungsgegenständen wie Armschutz, Köcher, etc. Keine Fragen zum Armschutzbau, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Grünhorn
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 502
Registriert: 05.12.2016, 20:55

Doppelte Mittenwicklung

Beitrag von Grünhorn » 07.05.2017, 09:18

Servus Leute,

ich suche eine einfach verständliche Anleitung wie man eine "doppelte Mittenwicklung" für besonders dünne Sehnen (und in Kombination mit breiten Nocken) anfertigt.

Danke und viele Grüße
Grünhorn
"Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will." A. S.

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2915
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Doppelte Mittelwicklung

Beitrag von Bowster » 07.05.2017, 09:31

Hallo Grünhorn, besser als eine doppelte Mittenwicklung finde ich es die Mittenwicklung, an der Stelle an der Du den Pfeil einnockst zu unterfüttern.

cweg
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 89
Registriert: 14.07.2014, 10:34

Re: Doppelte Mittenwicklung

Beitrag von cweg » 07.05.2017, 09:36

Ich mach das so, funktioniert super und hält.

https://youtu.be/2UdOoODu-W0

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4119
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Doppelte Mittenwicklung

Beitrag von fatz » 07.05.2017, 09:55

Ich wuerd auch eher ein paar Straenge unterlegen. Wenn's dir nur um die Stelle geht wo den Pfeil einnockst, dann nur da, Wenn's dir um deine Fingerlen geht ,unter der ganzen Wicklung.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
vEngel
Full Member
Full Member
Beiträge: 197
Registriert: 29.09.2016, 16:26

Re: Doppelte Mittenwicklung

Beitrag von vEngel » 07.05.2017, 10:17

Ich hab einfach nach der ersten Lage wieder eine zweite Lage "zurückgewickelt", hat bisher gut gehalten.

Das Fäden unterlegen ist etwas fummelig, und gibt auch keine saubere, runde Wicklung, weil sich die zusätzlichen Fäden durchdrücken. Man müsste wohl vor dem Wickeln die Sehne wohl im Mittenbereich komplett aufdrehen, dann die Fäden einlegen , wieder eindrehen und dann die Mittenwicklung machen. Das war mir aber bisher zu aufwendig. So könnte man die Dicke besser regulieren, falls die Selfnocks nicht richtig klemmen.

ciao
Pablo

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2915
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Doppelte Mittenwicklung

Beitrag von Bowster » 07.05.2017, 11:59

Ein Beispiel für unterfütterte Mittenwicklung:
Dateianhänge
DSC04770.JPG

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4119
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Doppelte Mittenwicklung

Beitrag von fatz » 07.05.2017, 15:24

Grünschnabel hat geschrieben:Das Fäden unterlegen ist etwas fummelig, und gibt auch keine saubere, runde Wicklung,

stimmt nur wenn man's ned kann ;)
Hab mehrere so gemacht und alle sind rund. fummlig ist's auch ned, wenn man die Unterlegfaeden mit n Kabelbinder festpinnt
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
vEngel
Full Member
Full Member
Beiträge: 197
Registriert: 29.09.2016, 16:26

Re: Doppelte Mittenwicklung

Beitrag von vEngel » 07.05.2017, 16:19

@fatz: Stimmt, mit Kabelbindern ist es bestimmt weniger fummelig. Ist aber trotzdem aufwendiger wie einfach nach der ersten Lage einfach die Wickelrichtung zu wechseln. ;) Bei mir passen die 6x BCY 452X + 2 mal Mittenwicklungsgarn aber auch schon recht gut zu den Fliesensägekordel-Selfnocks.

cweg
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 89
Registriert: 14.07.2014, 10:34

Re: Doppelte Mittenwicklung

Beitrag von cweg » 07.05.2017, 18:34

Um zusätzliche Fäden in die Sehne zu bekommen, drösel ich sie im Bereich der Wicklung auf plus oben und unten ca 10cm, dann back ich das mit Sehnenwachs fest, mache die MiWi und hole anschließend die überstehenden Enden wieder heraus und schneid sie ab.

Benutzeravatar
Grünhorn
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 502
Registriert: 05.12.2016, 20:55

Re: Doppelte Mittenwicklung

Beitrag von Grünhorn » 08.05.2017, 14:08

Servus Leute!

Danke für die Tipps!

LG
Grünhorn
"Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will." A. S.

Benutzeravatar
Bowyer-Tom
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 28.05.2014, 21:45

Re: Doppelte Mittenwicklung

Beitrag von Bowyer-Tom » 18.10.2017, 21:28

Das "normale" Mittenwicklungsgarn ist i.d.R. 17er Garn, d.h. es hat eine Stärke von 0,017". Es gibt auch Mittenwicklungsgarn 21 und 25, also 0,021" und 0,025". Damit bekommt man auch bei dünnen Sehnen eine ordentliche Mittenwicklung, bei der die eingenockten Pfeile klemmen. Gibts z.B. im Bearpaw Onlineshop (falls das unerlaubte Werbung ist bitte Bescheid geben, dann nehme ich das raus...) Habe ich im Einsatz und spart das "Gefummel" mit doppelter Wicklung oder eingelegten Fäden ;)
Carpe diem

Antworten