Zecken

Fragen zu Ausrüstungsgegenständen wie Armschutz, Köcher, etc. Keine Fragen zum Armschutzbau, etc.
Lützenkirchen
Full Member
Full Member
Beiträge: 123
Registriert: 06.07.2005, 13:37

Zecken

Beitrag von Lützenkirchen » 30.05.2007, 09:26

hallo zusammen,

bin gerade im thread "Wettkampfausrüstung für 3D-Parcour " auf das thema zecken gestossen.

beim lesen wurde mir klar, dass ich bei einem turnier darauf noch nie acht
gegeben habe.
das sollte man aber, wenn man überlegt, welche krankheiten zecken auslösen können.

dann habe ich weiter gelesen, dass
- helle kleidung
- einträufeln mit waffenöl
- hose in die socken
- usw.

hilfreich sein soll.

weil es mir jetzt doch wichtig erscheint, möchte ich von den erfahrenen kollegen hier wissen, was wirklich unter einer sinnvollen vorbeugung  zu verstehen ist.

bin wirklich für jeden tipp dankbar

gruss lützenkirchen, der sich im august/september in
biersdorf ( beide turniere ), in elters und in siegburg auf pfeilsuche begibt.

Esteban
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 992
Registriert: 03.11.2006, 11:20

Re: Zecken

Beitrag von Esteban » 30.05.2007, 09:38

Hallo,

Da gibt es zum einen die Vorsorge, also Einsprühen und -reiben.

Bleib aus hohem, feuchten Gras draussen.

Helle Kleidung, damit Du die Viecher siehst.

Gegen FSME impfen lassen. Der Erreger ist ein Virus, es können nur die Symptome nach Ausbruch der Hirnhaut entzündung behandelt werden.. Bei Borelien umgekehrt. Da ist keine Impfung, dafür aber eine Behandlung mit Antibiotika möglich.

Wichtig ist aber auch die Nachsorge: Alles sofort in die Waschmaschine und such Dich nach Zecken ab. Sofort deshalb, weil die Zecken sonst in der Wohnung rumkrabbeln können.

Abgesammelte Zecken u.U. aufbewahren und untersuchen  lassen.

Es dauert ein paar Stunden, bis die Erreger abgegeben werden.

Und beim Entfernen der Zecken nicht mit Öl oder Klebstoff arbeiten. Im Todeskampf geben die den MAgeninhalt samt allen Erregern ini den Stichkanal ab !

Einfach eine gebogene Pinzette nehmen und langsam und gerade heraus ziehen. Nicht drehen.

Gruß

Esteban

merdman2
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 964
Registriert: 31.08.2004, 12:44

Re: Zecken

Beitrag von merdman2 » 30.05.2007, 10:09

Oder eine Zeckenkarte kaufen. Ich hab selten so einfach Zecken entfernt wie damit!

Ansonsten ist alles gesagt. Außer: Man kann auch  Autan nehmen, es muss nicht zwingend Waffenöl sein ;-)

Markus

Dominic Hopp
Full Member
Full Member
Beiträge: 132
Registriert: 16.03.2007, 13:23

Re: Zecken

Beitrag von Dominic Hopp » 30.05.2007, 10:33

Einen Biss bemerkt man erst einige Stunden später, bei mir fühlt sich das an, wie ein Mückenstich auf einem blauen Fleck. Also wenns dich irgendwo juckt, wie beim Mückenstich, und wehtut wie ein blauer Fleck, wenn du hinfasst, dann schau lieber zweimal hin. Entfernung: Siehe Esteban
Um ein Meistersch?tze zu werden, musst du aufh?ren einer sein zu wollen.

Benutzeravatar
Alzwolf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 287
Registriert: 22.11.2006, 18:27

Re: Zecken

Beitrag von Alzwolf » 30.05.2007, 11:09

Servus!

Die Sache mit dem Waffenöl habe ich ins Spiel gebracht, aufgrund meiner guten jahrenlangen Erfahrung als Waldläufer, Sportler, Sportschütze, Friedenswächter und Hundebesitzer. Ein leichter Film aufgetragen hat immer gut geschützt, so mache ich es auch bei den Hunden (an den Armen und Beinen).

Es hilft auch Autan oder Zedan. Im Auto habe wir eine große Sprühflasche Zedan für Zweibeiner und Vierbeiner. Ist halt einfacher zu verteilen.

Ansonsten hat Esteban in seinem Post alles nötige dazu gesagt.

Helle Kleidung (u. B. khaki)tragen ist optimal, aber bei den vielen Tarnklamottenträgern mit Sicherheit verpönnt.

Merci!
Sie können unser Leben nehmen.
Sie können aber nicht unsere Ehre und Freiheit nehmen!
Til Valhall!

Lützenkirchen
Full Member
Full Member
Beiträge: 123
Registriert: 06.07.2005, 13:37

Re: Zecken

Beitrag von Lützenkirchen » 30.05.2007, 13:15

hallo hubert

war das:
Helle Kleidung (u. B. khaki)tragen ist optimal, aber bei den vielen Tarnklamottenträgern mit Sicherheit verpönnt.
eine anspielung auf die kleidung, die ich auf dem bild trage? ;)


keine sorge, bin kein tarnklamotten-fetischist, habe das ganze auch in hell  ;D

der grund für die grüne hose:
da siehst man den dreck nicht so schnell = muss ich weniger waschen ( lassen ).
das t-shirt mit dem CHE drauf ist mittlerweile ausgewaschen.

beim nächsten turnier trage ich ein t-shirt von
https://www.rutandstrut.com/proddetail.asp?prod=727

nichts für ungut

grüße
Lützenkirchen

Benutzeravatar
Alzwolf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 287
Registriert: 22.11.2006, 18:27

Re: Zecken

Beitrag von Alzwolf » 30.05.2007, 14:00

Lach, nein Lützenkrichen!

Ich trage ja selber olivgrün, khaki und funkelbraune Hosen, wenn ich in der Natur draußen unterwegs bin. Meine Oberbekleidung wähle ich zwischen grün, braun, khaki, blau und grau. Damit paße ich mich der Umgebung meistens an.

Da ich viel Outdoor-Bekleidung (Fjällraven, JackWolfskin, Tatonka)  trage, kommen fast keine anderen Farben in Betracht.

Du hast recht, den Dreck sieht man nicht so schnell!

Komisch finde ich nur die verschiedenen "miltärischen" Tarnklamotten und Variationen, welche ich auf den verschiedenen Bildern sehe.

Von dem "militärischen" Auftreten lassen sich leider die Zecken nicht beeindrucken geschweigedenn abschrecken.

Merci!
Sie können unser Leben nehmen.
Sie können aber nicht unsere Ehre und Freiheit nehmen!
Til Valhall!

Benutzeravatar
Steini
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 909
Registriert: 02.01.2005, 17:50

Re: Zecken

Beitrag von Steini » 30.05.2007, 15:01

Also mein "Rezept":

Zecken reagieren auf Schweissgeruch, also auch bei Mehrtagesveranstaltungen VOR dem Parcour gründlichst waschen/duschen.
Feste, geschlossene Schuhe, lange Hosen. Zecken sitzen bis ca. Hüfthöhe, das ist der gefährdete Bereich.
Den Übergangsbereich zwischen Schuhen und Hose einsprühen, bei uns hat sich Autan mit Zeckenschutz bewährt.
Wenns durchs hohe Gras geht, den Trampelpfaden der anderen folgen. Erstens streift man dort Zecken nicht so leicht ab und zweitens: sollte es dort Zecken geben, so hat sie wahrscheinlich schon der Vorgänger "mitgenommen".
;)

Bisher keine Zecken gehabt.

Steini

Lützenkirchen
Full Member
Full Member
Beiträge: 123
Registriert: 06.07.2005, 13:37

Re: Zecken

Beitrag von Lützenkirchen » 30.05.2007, 15:22

@hubert

jawollja, da habe ich auch schon welche erlebt.
komplett in ( deerhunter? ) tarnkleidung auf einem turnier.
vater, sohn, mutter, kumpels.
natürlich mit compound

genau so, wie man sie in den us-amerikanischen jagdvideos sieht.

wer's mag....

nix für mich.

danke euch allen für die tipps.

wenn ihr also in diesem jahr 193cm in khaki-hosen autan-sprühend vor dem turnierbeginn seht, einfach "hallo lützenkirchen, alles in ordnung?" sagen :D :D :D :D

Variable
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 67
Registriert: 08.01.2007, 20:41

Re: Zecken

Beitrag von Variable » 30.05.2007, 17:15

Also ich handhabe das so Gamaschen anlegen und mit Zeckenschutzmittel besprühen hat bisher immer geholfen.
Verlange von niemandem zu Leisten, zu was er nicht im Stande ist zu Leisten

Esteban
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 992
Registriert: 03.11.2006, 11:20

Re: Zecken

Beitrag von Esteban » 31.05.2007, 09:17

Ist aber auch kein 100% iger Schutz.

Ich hatte 20 Jahre lang keine Zecke, selbst beim Bund haben mich die Viecher verschont.

Vor 14 Tagen hängt dann eine, trotz Nachsuche nach dem Training, am Hals  :o

Ging aber problemlos raus, hatte auch noch nicht angefangen zu saugen.

Übrigens: Es gibt wieder Impfstoff - zumindest letzte Woche war welcher da.


Gruß

Esteban

Benutzeravatar
Arya77
Full Member
Full Member
Beiträge: 101
Registriert: 16.11.2006, 18:27

Re: Zecken

Beitrag von Arya77 » 31.05.2007, 12:53

;) Stimmt, haben gestern unsere zweite Impfung bekommen. Die Große hab ich schon vor vier Jahren impfen lassen, da wir viel im Wald sind, vor allem im Herbst zur Pilzsaison.
Aber seit wir Bogenschießen und auch in stark betroffene Gebiete fahren, haben wir das bei der KK angegeben und bekommen alles bezahlt. Impfstoff für Erwachsene gibts bei uns erst wieder im Juni neuen... ist derzeit rar.
Muß aber sagen, die Viecher mögen mich net so wirklich. Gehe nun schon fast 30 Jahre regelm. in Wald  und Flur, und hatte erst zwei winzige. Merke die auch gleich, weil sie sofort jucken wie Mückenstiche.
Vielleicht hilft es auch, dass ich meist unseren Hund dabeihab, der immer vorneweg läuft und wahrscheinlich alle Anhalter mitnimmt :P ::)
Ansonsten immer Hosen mit Bund unten, Rollis mit Bündchen  vorne an und wenns ganz dicke kommt, von unten mit Autan (net das family) einschmieren.
Wer nach einem Engel sucht, und nur auf die Flügel schaut, könnte eine Gans mit nach Hause bringen.

Nervt mich nicht mit den Details eurer Inkompetenz.
-stromberg-

Benutzeravatar
Pictor Lucis
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1178
Registriert: 06.03.2005, 15:50

Re: Zecken

Beitrag von Pictor Lucis » 31.05.2007, 23:10

Ich habe da so ein Wundheilspray mit Niem. Da hauen nicht nur Zecken, sondern auch Fliegen und Wespen gleich wieder ab.

LG

Lutz
»Arbeite, als bräuchtest du kein Geld; liebe, als wärst du nie verletzt worden; tanze, als würde niemand zuschauen; schieße, als hättest du nie einen Pfeil verloren.«

Lützenkirchen
Full Member
Full Member
Beiträge: 123
Registriert: 06.07.2005, 13:37

Re: Zecken

Beitrag von Lützenkirchen » 01.06.2007, 13:50

hallo pictor lucis

wärest du so nett und teilst mir den namen dieses produktes mit und sagst mir, in welchem laden man das bekommt.

hört sich nämlich äußerst interessant an

danke

Sagitta

Re: Zecken - und Zeckenentfernung

Beitrag von Sagitta » 01.06.2007, 15:02

ja,
mir bitte auch  :-*

falls es mit der prävention mal nicht klappt und so ein tierchen sich festgebissen hat, hilft ein einfaches zeckentool, wie ich es mir aus einem kleinen tubus (z. b. q-tip oder kanüle) und einer (kupfer)drahtschlinge gebaut habe, um den blutsauger ohne druck auf den körper wieder herauszurupfen. hoffentlich klappt das gleich mit dem photo. darauf habe ich die entwicklungsstadien mal dokumentiert, der rest erklärt sich glaube ich selbst. es funktioniert besser als die zeckenkarte oder manche pinzette. einfach schlinge über den zeckenkörper führen, den draht durch den tubus ziehen, so dass sich die schlinge am halse, also vor dem körper, verengt, und senkrecht nach oben abheben - plopp.  jetzt das photo:

Bild
Zuletzt geändert von Sagitta am 20.06.2007, 03:26, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten