Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Andere japanische Bögen und Techniken (Yabusame etc.)
Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von shokunin » 02.05.2014, 18:11

Das ist jetzt total OT aber trotzdem... unser Sempai und Mod hat das ja auf den Plan gebracht...

Ich hab' kein Problem damit die Kyudo-Ecke" pauschal unter "Japanisches Bogenschiessen" laufen zu lassen.

Ich bin aber nicht rasend wild drauf das irgendwo amorph in Forum zu verstreuen, muss ich sagen.

Der Grund ist, dass "Japanisches" im Forum nicht sonderlich viele interessiert und vieles einfach auch eher speziell ist. Ich hab' einige Kyudo-Basteleien in Arbeit, etliches ist sehr Kyudo-spezifisch. Es wird kaum Relevanz im allgemeinen Forum haben und ich denke es ist einfach sinnvoller man postet es unter entsprechendem Titel. Dann muss nicht jeder drauf clicken, nur um zu sehen: ach, japanisch, nicht mein Ding...
...und ich muss auch nicht zu jedem Ding 'nen 2-seitigen Aufsatz schreiben.

Ich hab' kürzlich z.B. alles was es an Giriko, Fudeko und Kusune gibt durchprobiert und auch selbst hergestellt. Ober ich sammle seit einer Weile Bilder zu Wicklungen wenn ich mir welche erneuere - irgendwann gibt es da mal 'ne Anleitung draus. Nicht nur interessiert das im allgemeinen Forum kaum einen, ich müsste erst mal Seiten lang erklären was das alles ist und was man damit macht. Ich hatte schon vor das mal alles für die Kyudo-Ecke zusammen zu schreiben und auch z.B. Proben von meinen Pülverchen zum Probieren an zu bieten. Ohne eine entsprechende Kategorie "japanisches..." werde ich so etwas aber ganz sicher nicht machen, da richt' ich mir ein Blog ein und tschüss.

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von Wilfrid » 02.05.2014, 18:18

Schade eigentlich, denn , ehrlich gesagt, mich interessieren etliche Techniken sehr, kann man doch was draus lernen...
die Wicklung z.B. ist äußerst inteessant als Wickelnocke an nem Bogen, spart ne Menge Arbeit und sieht besser aus als das europäische Gewurstel. Hält wahrscheinlich auch besser..

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von benzi » 02.05.2014, 18:55

shokunin hat geschrieben:
Ich hab' kein Problem damit die Kyudo-Ecke" pauschal unter "Japanisches Bogenschiessen" laufen zu lassen.

Gruss,
Mark


so hatte ich es verstanden und so fände ich es gut!

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10929
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von acker » 02.05.2014, 20:30

So meinte ich das auch, asiatisches Bogenschießen, Abteilung Japan ;)
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6093
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von kra » 02.05.2014, 23:25

Passt gut, Asien ist ja groß ;) .
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von shokunin » 03.05.2014, 06:58

Asien ist mir persönlich zu gross.

Asien fängt am Bosphorus an - dann schliesst "Asien" alles ein von den Osmanen, Persern, Indern, Chinesen, Koreanern bis Japanern, und wer will kann die Ägypter auch noch mit rein nehmen.
Dann könnt ihr das Forum auch gleich komplett auflösen oder in "nicht-Europäische Bögen" oder "was-halt-irgenwie-mit-Daumen-und-so-schiesst-Forum" umtaufen.

Ich muss ganz ehrlich sagen ich sehe auch den Grund zu dieser Änderung nicht.

Das Kyudo-Forum war die letzten Jahre doch friedlich. Ja, wir hatten Probleme, aber wenn man mal schaut, dann gingen die primär von ein paar einzelnen Personen aus. So etwas kann man auch mit "Re-Branding" nicht vermeiden - ganz im Gegenteil.
Ich hatte ein Problem mit einen gewissen Yabusame, nicht weil ich gern streite, sondern weil er ein psychopathischer Sekierer war, der es auf mich abgesehen hatte weil er meine Lehrer nicht leiden kann... Was will man da tun - bzw was wäre da unter anderem Namen anders...? Und dann war da Mod Kyujin... mit dem hatte nicht nur ich ein Problem, sondern viele, weil er so unsagbar schnippisch und herablassend war. Der Ruf, den wir als Kyudoka haben, geht von ein paar solchen Personen aus.

Und man muss auch eben sagen, dass "japanisches-irgendwas" nur sehr wenige hier interessiert, den Rest gar nicht.
Wenn 90% der Mitglieder hier Beiträge unter "Japan/Kyudo" normal nicht anclicken, was will ich sie dann in einem breiten Forum untermischen? Dann "müllt" man nur Anderen die es eh nicht interessiert das Forum damit zu. Das kann's doch auch nicht sein, oder?

Und dann haben wir eben noch so etwas hier...
viewtopic.php?f=39&t=24884
Da meinte ein Neuer hier es könnte sinnvol sein Kyudo-Vokabular allgemein verständlich zu machen... weil er eben annahm es ist hilfreich und weil er dachte es gibt vielleicht Interesse und irgendeine Art "Solidarität" unter "Bogen-Leuten" ...

Und WHAM! >:(

...kam die Antwort.
Ein gewisser Squid musste da einen derart infantilen Aufstand machen, dass der Autor warscheinlich so schnell nix mehr für die Forums-Allgemeinheit postet.

Haltet ihr es bei derartigem Desinteresse, das wie man sieht ja sogar bis zur Feindseligkeit geht, haltet ihr es da für sinnvoll wenn wir Kyudo-spezifische Themen nun in einem Allgemeinforum bearbeiten?
Dann muss man nicht nur jeden Fachbegriff erklären, man lädt Kommentare wie die von Squid ja förmlich ein.
In einem Kyudo-Forum, hingegen kann man den Gebrauch der Fachsprache als gegeben voraussetzten (was nicht heist, dass es bei Interesse nicht gern erklärt wird) und es weiss jeder, den Kyudo nicht interessiert, dass er nicht drauf clicken braucht.
Das ist doch eine gute Lösung, dachte ich.

Wenn FC ein Fachforum ist, dieser Anspruch besteht ja noch, dann halte ich es nicht für sinnvoll die Japan-Ecke hier in ein Pan-Asiatisches-Wischi-Waschi auf zu lösen. Man beeinträchtigt damit nicht nur die die das Japan-Unterforum gern nutzen (ja, ok, zu 90% mich eben...), man beeinträchtigt auch ein breiteres Forum, das mit Japan nix am Hut hat und die Fachsprache weder versteht noch verstehen will.

Markus mag genervt sein... kann man verstehen, ich möcht' den Job auch nicht unbedingt.
Aber wenn hier in diesem Thread z.B. ein unguter Ton da war, von wem ging er denn aus...?
Da muss sich wieder mal ein Mod bei der Nase packen.

Und wenn es nervt, dass Nicht-Kyudoka hier schreiben... was wird besser wenn man ein "pan-asiatisches Forum" draus macht? Hören unverständige Kommentare oder Kritik dann auf...?
Mich nervt es auch nicht. Ich hab' auch kein Problem damit, dass kaum einer Kyudo machen will oder denkt wir die es wollen sind total durch den Wind geschossen. Das ist im "wirklichen Leben" ja nicht anders als im FC. Meine eigene Frau findet Kyudo zwar schön anzusehen, und den Bogen auch, denkt aber ich hab' sie nicht alle und würde selbst nicht im Traum dran denken in Röckchen und weissen Socken Stunden lang auf dem Fussboden hin und her zu rutschen.
Meine Güte, damit muss man leben.

Das Kyudo Forum auf zu lösen weil es den eigenen hohen Ansprüchen nicht genügt ist natürlich die einfache Lösung.
Dann muss man nicht alle Nasen lang irgend wen hier abwatschen der "dummes Zeug" redet...
...man könnte aber vielleicht auch mal an sich selbst arbeiten und den Anspruch an sich selbst in Sachen Geduld und Toleranz etwas hoch schrauben, dann wäre das Forum vielleicht auch besser, netter und populärer.
Die Stimmung hier geht nicht zuletzt von denen aus die das Forum leiten.

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4070
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von Sateless » 03.05.2014, 07:39

Danke für deinen Post Mark. Mir lag sowas auch schon seit Seite 3 auf der Zunge, wenn auch deutlich weniger ausführlich, weil mich das Kyudoforum als Kyudoforum weniger berührt. Ich klicke da gerne durch, wenn ich etwas finde, da es für mich auch lernenswertes in dieser japanischen Tradition zu finden gibt. Nicht nur diese routinierte, beinahe mechanisch wirkende, Präzision mit der alles verfolgt wird, sondern auch die eigene Ästhetik.

Zusätzlich wirft dieses "Asien" Forum, was wohl ne Art von Fusion der Däumlinge mit den Kyujin würde, auch wenn der Däumlingskram absolut europäisch ist ("wir" folgen ja keiner Tradition, sondern peppen eher unser Bogenschießen mit traditionellem aus (Eur-?)Asien auf). Die dabei zu führende Diskussion braucht auch keiner, da sie nur ein Meinungsaustausch wird.

Gruß,
Simon
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5377
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von locksley » 04.05.2014, 00:08

Ich bin auch gegen eine Umbenennung, da es ja doch auch informative und konstruktive Beiträge und Threads gibt, die in einem allgemeinen "asiatischen" Teil untergehen würden. Hier schauen doch eh nur die rein, die Interesse dran haben oder Typen wie ich, die nicht partiell schauen sondern quasi alles zumindest querlesen, da man ja nie weiß was einem sonst entgeht.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Benutzeravatar
Arquerine
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 712
Registriert: 05.08.2010, 10:43

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von Arquerine » 04.05.2014, 08:26

Ich bin auch gegen eine Umbenennung. Warum soll es weniger unschöne Diskussionen geben, nur weil das Forum anders heißt? Die "Krawallmacher" sind doch überall die gleichen. Ich finde auch, dass es bei einer Umbenennung zu wenig Abgrenzung zu anderen Bereichen des Forums gibt.

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von Wilfrid » 04.05.2014, 08:51

naja, das Forum heißt Kyudo-japanisches Bogenschießen...
Das da einer oder 2 eine bestimmte japanische Schule drunter verstehen, da kann das japanische Bogenschießen nix für.
Umbenennen??? Nö..
Etwas anderes, japanisches zu lassen- ja. Bogenschießen mit japanischen Bögen zulassen, auch ja..
Vielleicht sollte man Kyudo weglassen, dann fallen auch die Streitereien über den richtigen Weg des Bogens weg. Wie wir oben lesen konnten, sind sich die Japaner selbst da ja auch nicht einig und jede Schule sieht eine andere auf dem falschen Weg.

Denn, so wie ich Bogenschießen praktiziere und auch gelegentlich erfolgreich lehre, das ist schließlich kein "westliches Bogenschießen" , das geht ja garnicht. Ich bin zwar immernoch der Ansicht, das diese Art eine der natürlichsten und schmerzfreiesten Methoden ist, aber angefeindet werde ich von den richtigen Bogenschützen regelmäßig. Auch wenn nahezu alle aus dieser "Schule" besser treffen als andere und keine blauen Arme haben ;-).

Angezickt werde ich aber hier trotzdem nicht mehr...

So, das war denn mal eine Meinung von der anderen Seite des "formalen Bogenschießens". (Wichtig ist nicht, wie toll der Pfeil aussieht, er muß nur im Kill stecken, egal , ob mit der Spitze oder der Nocke)

Was ich hier vermisse, sagt mal, außerhalb des ritualisierten Kriegsbogenschießens, gibts da in japan nich auch was anderes??

Ich könnte mir auch vorstellen, das es dort ähnlich dem Flitzebogen , auch sowas wie das "jagdliche Schießen " gibt...

Benutzeravatar
the_Toaster (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3707
Registriert: 28.09.2007, 19:29

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von the_Toaster (✝) » 04.05.2014, 09:29

Mojn...

Schreiben wir doch mal auf was japanisches Bogenschießen so umfasst. Da kommt ne Menge bei raus:

* Kyudo mit allein zwei Schulen, die ich kenne und international gut verbreitet sind. In Japan gibts wahrscheinlich fast so viele Schulen (also Lehrmethoden) wie es Dojos und Lehrer gibt.
* Kyujutsu... kann ich nicht einordnen. Ist meines Verständnis nach nur auf die Technik beschränkt.
* Yabusame - Drei Pfeile auf drei kurz entfernte Ziele auf einem mit AK rennenden Pferd.
* Dann gibts noch eine Variante zu Pferd, dessen Namen ich nicht kenne. Es wird auf ein weiter entferntes Ziel geschossen.
* Altherren/Damen Bogenschießen. Zwei überlange Pfeile mit einem kurzen Bogen im Sitzen auf ein kleines Ziel in ein paar Meter Entfernung. Name kenne ich auch nicht.
* ...
* ...

Das sind jetzt nur mal die Varianten, die ich kenne. Die Liste könnte man wohl um einiges verlängern. Was ich sehr interessant fände.

WENN wir das Forum umbenennen, dann vielleicht so:

Anstatt

Kyudo - japanisches Bogenschiessen

japanisches Bogenschiessen - Kyudo und anderes

schreiben.

Mein Grund warum so umzubenenen:

Wenn Kyudo im Titel vorne steht, dann ist es das priorisierte Wort im Titel. Das worum es hier in erster Linie gehen soll.
Wenns hinten steht, dann wird es zu einem "Ach das gibts hier auch" Teil.
Drin bleiben sollte es im Titel, schon damit Tante Google den findet und weil es dann doch das in Deutschland am meisten interessierende Thema beim japanischen Bogenschießen ist.
Es hat keinen Sinn zu versuchen einen Sinn im Versuchen des Menschen zu erkennen.

Es ist traurig zu glauben, dass der Mensch stets schlecht sei.

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von Wilfrid » 04.05.2014, 10:14

the_toaster, ich glaube, das hat was. Vorallem wegen der Suchmaschinen.

Warum Kyudo am Ende?? nun, allein der Pfeilbau unterscheidet sich so rein äußerlich wenig vom Pfeilbau für einen Reiterbogen, außer:
Die Pfeile sind /sollten mit einer Sorgfalt gebaut werden, die jetzt z.B. meiner "Schule" diametral entgegengesetzt ist.

Kommt mir einer mit so tollen Pfeilen an den Stand, mit seinem Bogen , und liegt mit allen Pfeilen konsquent 50 cm daneben oder ballert die vorbei und sein q&d gebauter trifft, ist mein Rat, die tollen Pfeile bitte schnellstmöglich zu entsorgen.

Ein japanischer Lehrer würde hier wahrscheinlich konsequentes Üben empfehlen ;-)....
Weswegen eben nach "japanischer Schule" gebaute Pfeile im Pfeilbauthread untergehen würden.
Während für mich ein toller Satz Pfeile aus gleichem FOC, gleichem Gewicht und gleichem Spine mit gleich langen und hohen Feden besteht, ist eben ein japanischer Pfeilsatz optisch genau gleich und sauber gearbeitet.

Benutzeravatar
tigama
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 491
Registriert: 23.11.2013, 19:02

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von tigama » 04.05.2014, 10:57

ich finde kyudo schon sehr schön, ästhetisch, traditionell - speziell ;-)

ich dachte auch schon daran das mal probieren zu wollen.

hier gibt's leider nix .......

allerdings möchte ich halt schon gerne pfeile "raus jagen" und nicht

2 pfeile in 20 Minuten ..... mir geht's mehr ums schießen und nicht

um die Zeremonie. trotzdem finde ich kyudo ist etwas ganz besonderes.

vielleicht ergibt es sich ja mal für mich so etwas auszuprobieren ...

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von benzi » 04.05.2014, 11:58

shokunin hat geschrieben:Ich hatte ein Problem mit einen gewissen Yabusame, nicht weil ich gern streite, sondern weil er ein psychopathischer Sekierer war, der es auf mich abgesehen hatte weil er meine Lehrer nicht leiden kann... Was will man da tun - bzw was wäre da unter anderem Namen anders...? Und dann war da Mod Kyujin... mit dem hatte nicht nur ich ein Problem, sondern viele, weil er so unsagbar schnippisch und herablassend war.
Gruss,
Mark


das sind genau die Sätze die mich abstoßen! und ich hab keine Lust sowas in FC zu lesen!
Das ist in meinen Augen kein "menscheln" mehr... wenn man über Leute die gegangen sind so schreibt!

Markus hat geschrieben:Wenn ich die Macht hier hätte, würde Kyudo in FC genauso behandelt werden, wie das Thema Jagd.


diesen Satz von Markus möchte ich nochmal hervorheben und ihn unterstützen!

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
the_Toaster (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3707
Registriert: 28.09.2007, 19:29

Re: Werbung für Kyudo - Anfängertraining

Beitrag von the_Toaster (✝) » 04.05.2014, 12:17

Die "Macht" hat auch Yoda nichts genutzt. Obwohl er sie definitiv hatte...

Also ich finde diese Aussagen "Wenn ich die Macht hier hätte" oder "Wenn ich hier was zu sagen hätte..." immer sehr bedenklich.
Das zeugt von einem hierarchischen Gedankengut, welches wir seit dem wir vor rund 4 mill. Jahren von den Bäumen gestiegen sind so langsam aber sicher abgelegt haben sollten.

Konsenzentscheidungen sind schwer und konfliktbehaftet, aber am Ende für alle beteiligten befriedigender als eine wie auch immer gestaltete Diktaturform.

---

Genau dieses Gedankengut ist der Grund warum ich hier kaum noch tätig war.
Zur Zeit überlege ich mir ob ich mich wieder hier mehr einbringen möchte.
Es wird unter anderem vom weiteren Verlauf der Diskussion hier abhängen.

---

Und zu dem was Shoku schrieb stelle ich fest, dass es sich durchaus um menscheln handelt, auch wenn es nach nachtreten aussieht. Ich finde es verständlich, wenn man auch nach langer Zeit Aufgestautes mal heraus lässt. Auch an prominenter Stelle.
Allerdings halte ich es auch für sinnvoller es an etwas privaterer Stelle zu tun.
Es hat keinen Sinn zu versuchen einen Sinn im Versuchen des Menschen zu erkennen.

Es ist traurig zu glauben, dass der Mensch stets schlecht sei.

Gesperrt