Wo steh ich als Rookie?

Benutzeravatar
Pogona vitticeps
Full Member
Full Member
Beiträge: 121
Registriert: 26.12.2012, 18:32

Re: Wo steh ich als Rookie?

Beitrag von Pogona vitticeps » 26.03.2013, 20:49

Und falls ein Pfeil daneben geht - wichtig: Die Schuld aufs Wetter, Material etc. schieben

Nicht zu vergessen: Gegenlicht, Mitschützen die im Sichtfeld standen, Äste in der Flugbahn oder schlechter Untergrund.
Abgesehen davon wollte man diesen Ast treffen. Das 3d-Tier war ja viel zu einfach :D
„Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen, wohl aber, welche im übernächsten: Pfeil und Bogen.“ Albert Einstein

Benutzeravatar
bowa
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3087
Registriert: 10.05.2012, 10:12

Re: Wo steh ich als Rookie?

Beitrag von bowa » 26.03.2013, 20:53

Pfff, Ast..beim zweiten Schuss hab ich die Schnur getroffen ::) :D
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
Die zehnte summt die Melodie von Tetris.

jab2
Full Member
Full Member
Beiträge: 195
Registriert: 16.01.2013, 10:11

Re: Wo steh ich als Rookie?

Beitrag von jab2 » 26.03.2013, 21:05

Wo steh ich als Rookie?
Na hoffentlich am Pflog ;D

Also 60-70% aus 15 m auf ungefähr eine Din A4 Seite ist ein guter Anfang aber auf jeden Fall ausbaufähig auf 80% , das sollte nach wenigen Trainingseinheiten drinn sein 8 von 10 auf ein A4 Blatt zu bekommen ! Hierbei hilft es auch ein relativ kleinen Punkt anzusteuern daher Mitte des Blattes markieren dann klapps auch zackig mit den 80% !
60-70% aus 25m würde ich schon als recht gut befinden aber letztlich ist das wichtigste das es Spaß macht und wenn man sich dabei langsam aber stetigt steigert dann macht es auch immer Spaß !


PS :wer aus 10 m das selbe Trefferbild hat wie aus 30m der sollte bei 30m bleiben :D
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
the_Toaster (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3706
Registriert: 28.09.2007, 19:29

Re: Wo steh ich als Rookie?

Beitrag von the_Toaster (✝) » 26.03.2013, 21:28

Ich finde Deine Trefferquote völlig in Ordnung.
Egal obs 15 cm oder m sind...

Wichtig ist, dass Du beim Schießen nicht denkst, oder dich mit Leuten unterhälst.
Ich schieße erschreckend gut, wenn ich abgelenkt bin...
Es hat keinen Sinn zu versuchen einen Sinn im Versuchen des Menschen zu erkennen.

Es ist traurig zu glauben, dass der Mensch stets schlecht sei.

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6365
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Wo steh ich als Rookie?

Beitrag von kra » 27.03.2013, 07:40

Es ist nicht so wichtig wie treffend du aktuell schießt sondern nur, ob sich etwas (zum positiven) verändert ;) mit der Zeit.

Dieselbe Phase habe ich auch durchgemacht (Din-A4 Paier als Maß der Dinge) aber im Turnier sieht die Welt wieder ganz anders aus. Unbekannte Entfernungen (6-60m), unbekanntes Terrain und Mitschützen - eine ganz andere Welt.
was du auf die Scheibe machen kannst ist, deine Technik zu verbessern, Treffen lernst du erst auf Turnieren oder auf nem Parcour.

Und noch eines- du wirst unweigerlich auch durch eine negative Phase gehen - nix klappt mehr, kein Pfeil fliegt sauber und treffen ist ein Fremdwort. Das ist völlig normal und wird sich auch wieder ändern ;D
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Benutzeravatar
bowa
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3087
Registriert: 10.05.2012, 10:12

Re: Wo steh ich als Rookie?

Beitrag von bowa » 27.03.2013, 09:16

mein Vater stand neben mir und da hab ich mit 9 vom 1o getroffen ;) sobald der weg war nicht mehr :D

@kra: so hab ich mir das auch gedacht. Ich bilde mir auch ein dass es mir relativ egal ist ob ich treffe oder nicht. Ich freu mich wenn ich treffe, aber bin auch nicht frustriert wenn ich nicht treffe. Wenns mit der Zeit nicht besser wird kann ich ja immer noch Frust schieben :D :D :D
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
Die zehnte summt die Melodie von Tetris.

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8160
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Wo steh ich als Rookie?

Beitrag von Snake-Jo » 27.03.2013, 09:17

Wenn man schießt, möchte man auch treffen können. Bei Turnieren ergibt sich der direkte Vergleich und wenn man den nicht hat, kann man ja mal im Forum nachfragen. :)
Ich habe lange Jahre bei den Kreismeisterschaften in Gifhorn mitgemacht und habe in der Halle mit dem selbstgebauten Langbogen (Selfbow) und Holzpfeilen auf 18 m und 40er Auflage regelmäßig im Schnitt eine 6-7 geschafft. Dies mit etwas Training (1-2 mal wöchentlich), aber schon einer speziellen Eingewöhnung auf die 18 m.
Oder mit anderen Worten: Wenn du das, was du auf 15 m schaffst, regelmäßig bei 18 m schaffst, reicht das für den Kreismeister in vielen Landkreisen. ;D Huh!

Benutzeravatar
bowa
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3087
Registriert: 10.05.2012, 10:12

Re: Wo steh ich als Rookie?

Beitrag von bowa » 27.03.2013, 09:26

:o also im Herbst Kreismeisterschaft ;) :D :D :D
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
Die zehnte summt die Melodie von Tetris.

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Wo steh ich als Rookie?

Beitrag von Frankster » 27.03.2013, 09:56

Jo: 6-7 auf 18m dürfte das sein was ich bei manchen langjährigen o. Recurve Schützen im Wintertraining gesehen habe, und das mit Visier. Derzeit ist es weit meiner Vorstellung das man da mit einem intuitiv geschossenen Selfbow rankommen kann, es sei denn man heißt Byron mit Vorname... :)
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8160
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Wo steh ich als Rookie?

Beitrag von Snake-Jo » 27.03.2013, 10:08

@Frankster: Nö, ich habe das ja einige Zeit beobachtet. Die Recurveschützen mit Visier haben regelmäßig ihre 9-10 geschossen, auf die reduzierten inneren Scheibenteile (FITA). Die Blankbogen-Recurves waren nicht besser als ich, nur die Kollegin mit Blankbogen-Stringwalking schaffte so im Bereich 8 im Schnitt und nahm damit auch bei den Landesmeisterschaften teil, die sie gewann und es ging bis zur Deutschen, wo sie, glaub ich, Vize wurde.

Antworten