Weitschuss technik

Antworten
Hildegunst von Mythenmetz
Full Member
Full Member
Beiträge: 243
Registriert: 13.07.2009, 19:56

Weitschuss technik

Beitrag von Hildegunst von Mythenmetz » 30.07.2013, 19:23

Ich hätte da mal eine frage in Richtung Japweitschusstechnik, in dem Reflexbogenbuch ist ein Bild von einem Schützen der nach vorne kniet und mit dem anderen knienden Bein ein stabiles Dreieck bildet und in Richtung Weitschuss den Bogen hebt.
Hab es mit stehen und im knien mit nem Bamboobundlebow mit leider zu kurzen 31zoll pfeilen ausprobiert bin in knien etwas weiter gekommen ,ist das nun eine Flighttechnik oder eher so etwas für die Nachbarschaftliche Richtigstellung gedacht ?

Benutzeravatar
maze2602
Full Member
Full Member
Beiträge: 166
Registriert: 12.08.2009, 23:26

Re: Weitschuss technik

Beitrag von maze2602 » 30.07.2013, 20:46

Servus;

Wie weit bist du denn ungefähr gekommen und wieviel Pfund Hat dein Bogen?

weil Weit ist für jeden Relativ der eine findet 50 m Schon weit dem anderen reichen 200 m noch nicht.

LG Maze

Hildegunst von Mythenmetz
Full Member
Full Member
Beiträge: 243
Registriert: 13.07.2009, 19:56

Re: Weitschuss technik

Beitrag von Hildegunst von Mythenmetz » 30.07.2013, 20:55

Wegen der weite so um die 80 meter bei einem Zuggewicht von 30 auf 28 bzw 29zoll , plus drehen mit einen von exus seinen schönen Spielzeugen ;D mit längeren Pfeilen hätte er noch etwas mehr Kraft dahinter.

Benutzeravatar
maze2602
Full Member
Full Member
Beiträge: 166
Registriert: 12.08.2009, 23:26

Re: Weitschuss technik

Beitrag von maze2602 » 30.07.2013, 20:58

Na JA Aber 80m Auf 30 Pfund ist Wenig Was hattes du denn für einen Abschusswinkel?

War der so um die 45° weil dass macht viel aus ist mir auch schon passiert,

ich schieße auf einen winkel von ca 30° 90m und auf 45° 170m dass macht viel aus.

LG Maze

Benutzeravatar
maze2602
Full Member
Full Member
Beiträge: 166
Registriert: 12.08.2009, 23:26

Re: Weitschuss technik

Beitrag von maze2602 » 30.07.2013, 20:59

ach so sag mir mal noch kurz die seite in deinem Buch

Benutzeravatar
Exus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 856
Registriert: 10.08.2011, 02:58

Re: Weitschuss technik

Beitrag von Exus » 30.07.2013, 21:00

Ich glaube nicht das du im Knien weiter schiessen kannst.
Das haben die im Krieg nur gemacht um für den Feind kleinere Ziele für den Gegner zu sein.
Im Gegenteil bei gleicher Abschusstechnik (Auszug, Pfeile etc.) würdest du Physikalisch 1-2 Meter weiter kommen,
da du ja im stehen eine ca. 1 Meter höhere Schussposition hast ;D

Allerdings gibt es verschiedene Japanische Bogengrifftechniken die vielleicht Auswirkung haben können.

z.B. Kriegsbögen mit mehr Zuggewicht schiessen zu können
leider sind diese mir nicht bekannt, aber vielleicht weis es unsere Kyudo Ecke.

P.S. Schön das du mit deinen neuen Yumi Bamboo Bundle Bow spass hast ;D
Bau dir 40 Zoll Testpfeile um das Maximum von deinem Auszug/Zuggewicht auszunutzen.


Exus
Zuletzt geändert von Exus am 30.07.2013, 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Hildegunst von Mythenmetz
Full Member
Full Member
Beiträge: 243
Registriert: 13.07.2009, 19:56

Re: Weitschuss technik

Beitrag von Hildegunst von Mythenmetz » 30.07.2013, 21:20

Die Seite kann ich dir nicht sagen habe ne Freundin besucht die das Buch besitzt wird aber demnächst bestellt,der Bogen ist relativ schwer bzw träge wegen den Bambusstangen, so das er viel energie frisst was die die weite etwas schmälert
@ exus wo krieg ich 40 zoll her?

Benutzeravatar
Exus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 856
Registriert: 10.08.2011, 02:58

Re: Weitschuss technik

Beitrag von Exus » 30.07.2013, 21:31

Bambus Pfeile machen wie ich oder normale Schäfte Speißen (aus 3 Schäfte 2 machen).

Die Bambusstangen haben auch 140-170 fps damit sollten auch höhere Reichweiten als 80m drinne sein ich vermute falscher Winkel beim Abschuss weil du vielleicht wenige Weitschüsse bis jetzt gemacht hast ?

Allerdings sollten deine Pfeile unter 30g schwer sein, also bitte nicht deine Panzerbrechenden Pfeilspitzen bei Weitschüssen verwenden. ;D


Exus

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2061
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Weitschuss technik

Beitrag von shokunin » 31.07.2013, 07:52

Hi!

Die im Reflexbogen Buch gezeigte Position (S.: 176) ist eine Standard Schiessform in der Heki Schule. Es wird auch auf kurze Distanz so geschossen. Wenn man vorschiesst, wie hier z.B., http://www.youtube.com/watch?v=FHJlsBCundU wird in der Regel der 2. Pfeil im Kniestand geschossen. Frauen haben dabei beide Knie am Boden.
Die Form für das historische Kriegsschiessen ist etwas anders, eher eine hockende Position, die ist wendiger, und wie Exus ja schon sagte, gibt man so eben ein kleineres Ziel ab.

Naja, nun aber zur eigentlichen Frage...

Es ist also nicht explizit eine Weitschiess-Technik und es ist auch nicht die einzige Technik. Es gibt auch z.B. noch eine bei der mit gekreuzten Beinen geschossen wird habe ich mir sagen lassen.

Ich persönlich finde aber auch Weitschiessen geht aus dem Kniestand recht gut.
Ich habe auch gelegenlich auf lange Distanz aus dem Kniestand geschossen - eigentlich nur um besser unter unserem Dojo-Vordach hinausschiessen zu können. Geht bei uns von der Höhe her nicht anders wenn man weit vorhalten will...

Der Grund wieso man im Kniestand schiesst, auch wenn man im Stehen evtl ja eigentlich mehr Weite erreichen sollte, resultiert aus der Art wie vorgehalten wird denke ich.
Die Kyudo Technik erfordert ja ein Arbeiten im Abschuss und darin noch ein absolutes Gleichgewicht - eine Hand zieht kontinuierlich, die andere schiebt und dreht... alles aus der Mitte heraus und auf der Pfeillinie...
Es funktionniert also nicht wirklich gut nur z.B. die Bogenhand an zu heben um vor zu halten. Anstatt dessen wird daher im Kyudo erst voll ausgezogen und dann der gesamte Oberkörper nach rechts geneigt. Im Kniestand ist das sehr gut machbar. Die Position ist sehr stabil - stabiler als im Stand. Will man im Stand in der Hüfte weit abknicken muss man die Füsse enger setzten (normal wäre der Abstand etwa halbe Körpergrösse) oder evtl sogar die Beine kreuzen. Dann kann man den Oberkörper leichter zur Seite hin neigen, steht aber viel weniger stabil.

Rückenspannung ist im Kniestand mMn von Natur her auch besser und die Tendenz, dass zwischen Bogenhand und Zughand im Vorhalten ein Versatz entsteht ist geringer.
Es ist also m.M.n. leichter die Spannung im Oberkörper zu halten und sauber auf der Pfeillinie zu lösen wenn man im Kniestand schiesst.
Und für das jap. Weitschiessen ist der Meter Höhenunterschied zwischen Knien und Stehen auch unerheblich denke ich wenn man auf 436m schiesst.

Gruss,
Mark
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Antworten