KTA Bogen - Freddie Archery

Fragen zu Boegen zum Bogenschiessen. Keine Fragen zum Bogenbau.
Antworten
Xax
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 29.10.2022, 13:50

KTA Bogen - Freddie Archery

Beitrag von Xax » 30.10.2022, 21:42

Hallo
ich möchte mir einen koreanischen Bogen für meinen Auszug mit ca. 33" und Zuggewicht ca. 40# zulegen.
Die Kaya-Bögen haben m.W. nach Herstellerangaben nur einen geringeren Maximalauszug.
Die 53" Bögen v. Freddie Archery dagegen gehen bis gut 33" Auszug.
Aus dem Katalog v. F.A. gehen leider für mich die technischen Unterschiede von KTB Nomad (carbon), Black Shadow, Warrior und Dragon nicht hervor. Sind das nur optische?
Die ersten beiden sind um einiges günstiger als die letzten beiden Bögen.
Kennt jemand die Unterschiede oder schiesst die ??
Empfehlung ??

Vielen herzlichen Dank für euren Input im Voraus
Xax

Benutzeravatar
Nacanina
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1344
Registriert: 19.10.2003, 21:34

Re: KTA Bogen - Freddie Archery

Beitrag von Nacanina » 30.10.2022, 22:29

Ich vermute stark, dass Karbon nur drin ist, wenn es auch drauf steht ;)
Ich habe den Nomad 53" KTB Carbon geschossen und schieße z. Zt. den
WHITE FEATHER Wingz Carbon 50" und die sehen für mich aus, als ob sie aus dem gleichen Stall sind.
Sie lassen sich sehr harmonisch schießen, allerdings sind sie durch die Kürze der Bögen und der Leichtigkeit (Gewicht) schwieriger präzise zu schießen wie z. B. ein Langbogen.
Hast du schon Erfahrungen mit Reiterbögen?
Der Auszug von 33" ist schon recht lang.

Grüße

Nacanina

Kater-Pult
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 16.04.2006, 11:03

Re: KTA Bogen - Freddie Archery

Beitrag von Kater-Pult » 31.10.2022, 08:44

Ich habe nun seit einem Jahr einen Phoenix von Daylite Archery in 53". Neben Karbon und glas ist tatsächlich sogar noch ein bisschen Holz in den Armen und er zieht sich vergleichsweise weich bis 32". Leider sind meine Arme nicht lang genug um 33" zu bestätigen aber ich denke nicht das er komplett zu macht. Ich mag besonders das er einer der wenigen ohne den traditionellen Koreanischen Gummigriff ist.
Ich hatte vorher den Kaya Windfighter aber der war bei 32" Auszug schon sehr schnell sehr hart geworden.

Xax
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 29.10.2022, 13:50

Re: KTA Bogen - Freddie Archery

Beitrag von Xax » 31.10.2022, 12:37

@Nacanina
ich schiesse mit Vollauszug mit entsprechend langen Bambuspfeilen,
daher die ca 33" Auszugslänge.
Warum hast du vom Nomad zum White Feather gewechselt?

@Kater-Pult
woher hast Du den Phoenix von Daylight Archery?


Aus den den m.E. dürftigen Infos aus den verschiedenen Verkaufsprospekten der
unterschiedlichen "Hersteller" von KTA-Bögen kann ich nicht allzu viel konkrete
- vergleichbare - Angaben entnehmen.
Man könnte wirklich meinen, dass die Bögen aus einer Fabrik kommen.

Insofern erschließen sich mir die Preisunterschiede von 150 zu 300 Euro noch nicht
so richtig. Für mich spielt die Optik keine große Rolle.
Eher die technischen Eigenschaften. Ich suche einen "schnellen" KTA-Bogen.
Leider kenne ich keinen Händler der eine größere Auswahl zum "Anfassen im Laden",
ggfls.zum Probeschiessen, vorhält.

Danke für alle bisherigen und zukünftigen Tipps
Xax

Benutzeravatar
Nacanina
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1344
Registriert: 19.10.2003, 21:34

Re: KTA Bogen - Freddie Archery

Beitrag von Nacanina » 31.10.2022, 14:10

Ich wollte das Zuggewicht erhöhen.
In dem anvisierten Gewicht gab es den Nomad nicht bei meinem Händler.
Sonst hätte ich nicht gewechselt, weil ich zufrieden war.
Der White Faether ist aber sehr, sehr ähnlich! Und ich bin auch mit dem Bogen sehr zufrieden.

Kater-Pult
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 16.04.2006, 11:03

Re: KTA Bogen - Freddie Archery

Beitrag von Kater-Pult » 09.11.2022, 06:54

Wo hab ich den her ? Gute frage. Ich hätte ja fast gesagt Amazon aber ich find den nicht in meiner liste. Möglicherweise direkt über Daylitebow.com .

Antworten

Zurück zu „Bögen“