Reiterbogen für "Anfänger"?

Fragen zu Boegen zum Bogenschiessen. Keine Fragen zum Bogenbau.
tecumtha2008
Full Member
Full Member
Beiträge: 223
Registriert: 10.02.2008, 09:09

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von tecumtha2008 » 29.07.2010, 18:36

Das mitgelieferte Gummiteil ist absolut notwendig. Denn das ist der Griff, der bei richtiger Handhaltung den Handschock frisst. Und bevor SKB, lieber den Wind Fighter oder einen Kaya. Immer. Ueber einen halbstatischen Recurve geht nix....

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von benzi » 29.07.2010, 21:50

wenn wir hier schon über die Koreaner reden und von Omas Tapete die rede ist, muss ich doch nochmal auf dieses Teil hinweisen, der ist so gut wie die anderen UND schön  ;D

Bild

der Koryo ist das neue Modell das Thomas Duvernay vertreibt

http://www.koreanarchery.org/

benzi
Zuletzt geändert von benzi am 29.07.2010, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

tecumtha2008
Full Member
Full Member
Beiträge: 223
Registriert: 10.02.2008, 09:09

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von tecumtha2008 » 29.07.2010, 23:05

und nicht lieferbar und ausserhalb der Anfaengerpreiskategorie...

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von benzi » 29.07.2010, 23:10

wieviel ein Anfänger für seinen Bogen ausgeben will wird wohl jeder für sich entscheiden dürfen........ mit einem schönen und seltenen Stück zu beginnen kann sehr viel Spass machen, auch wenn es vielleicht einen Hunni mehr kostet.

benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

tecumtha2008
Full Member
Full Member
Beiträge: 223
Registriert: 10.02.2008, 09:09

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von tecumtha2008 » 29.07.2010, 23:14

Das ist richtig, aber die Anfangerpreiskategorie liegt meist so bis max. Euro 200. Eher um die Euro 150.
Nur wenige Anfaenger moechten mehr ausgeben.
Und currently unavailable heisst: zur Zeit nicht lieferbar, gelle.

Benutzeravatar
Eberesche
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 562
Registriert: 28.07.2010, 18:28

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von Eberesche » 29.07.2010, 23:17

Zankt euch nicht!

"Nicht erhältlich" ist zwar die ultimative Steigerung von "selten", macht es aber für mich nicht unbedingt begehrenswert. Wobei ich natürlich einsehe, dass der wunderschön ist.
Und ich hab mir schon gedacht, dass das nicht ganz meine Preisklasse ist...

LG
Der Klügere sollte nur nachgeben, wenn er es verantworten kann. (Gerlinde Nyncke)

tecumtha2008
Full Member
Full Member
Beiträge: 223
Registriert: 10.02.2008, 09:09

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von tecumtha2008 » 29.07.2010, 23:27

Zur Zeit nicht erhaeltich, aber das muss ich mal verifizieren...

EddieDean

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von EddieDean » 30.07.2010, 07:17

@Benzi
Sabbert da einer? Du hast den tollen Bogen schon dreimal vorgestellt...  willst du dir einen neuen Bogen zulegen?  ;)

@Eberesche
Bin nächstes Wochenende in Meyhen auf einem Turnier. Ich denke Meyhen dürfte von Leipzig nicht allzu entfernt sein. Wenn du willst, lässt sich bestimmt auch ein Bogen mit Pfeilen für dich organisieren.

Gruß
Stephan

Benutzeravatar
Habi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 364
Registriert: 25.07.2009, 11:05

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von Habi » 30.07.2010, 07:42

@eberesche

ich bin auch in Meyhen und hab zufällig noch nen Skythen mit passenden Pfeilen rumhängen...
da würde ich den mal mitbringen.

Grüße Habi
Wenn Du jemals Hilfe brauchst, zögere nicht, sie dir zuerst bei jemand anderen zu holen. Kurt Cobain

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von benzi » 30.07.2010, 08:44

Janitschar hat geschrieben:@Benzi
  willst du dir einen neuen Bogen zulegen?  ;)

Gruß
Stephan


ja, der ist auch aus Bambus und wunderschön aber VIEEEEEEEEEEL länger und kommt von der Insel nebenan  ;D

benzi
Zuletzt geändert von benzi am 30.07.2010, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Okki
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 313
Registriert: 04.02.2010, 17:50

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von Okki » 30.07.2010, 08:47

Hi,
also ich hab Spass mit meinem Windfighter. Ist von der Optik her vielleicht nicht so der Bringer, aber er ist klein und handlich, wiegt fast nichts und ich treffe sogar. Auf jeden Fall macht das Teil RICHTIG Laune.

Okki
es ist nirgendwo schöner als auf der Welt, man muss nur drauf sein

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von benzi » 30.07.2010, 09:01

noch was schönes und unter 200 Euro und in made in germany:

http://www.taxxusarchery.com/index.html

Werte dazu gibt, na wo? richtig in TB Nr. 55

Bild

benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Eberesche
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 562
Registriert: 28.07.2010, 18:28

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von Eberesche » 30.07.2010, 09:20

Guten Morgen allerseits!

@ tecumtha2008:
Hier muss ich nochmal nachfragen.
Das mitgelieferte Gummiteil ist absolut notwendig.

In dem anderen Thread zu Reiterbögen führst du aus, dass ohne einen solchen federnden Griff die originale koreanische Handhaltung sehr ungesund wäre.
Der SKB mit dem mich mal spielen durfte, hatte einen großzügigen Griff aus ziemlich dickem Leder. Ähnliches habe ich auch auf Youtube gefunden, dass sich andere ihren Bogen so hergerichtet hatten. Erfüllt das Leder, wenn dick genug, dieselbe Funktion? Oder halten diese Leute alle ihren Bogen falsch? Oder machen sie sich die Hand kaputt? Ich hab zumindest nichts schreckliches bemerkt, wobei mir natürlich auch der Vergleich fehlt...

@ Janitschar:
Meinst du mit "nächstes Wochenende" den 31. Juli / 1. August? Und das Meyhen nahe Naumburg?
Das wäre natürlich super, wenn ich mir eure Schätzchen mal ansehen dürfte...
Was für ein Turnier macht ihr denn da?

@ benzi:
Das ist ja mal ein Hübscher. Ich fürchte aber, selbst wenn ich die Zeitschrift bestellen und irgendwann hier haben würde, wäre ich weit davon entfernt die Daten und Fakten interpretieren zu können... Ich schau mir schon die Auszugsdiagramme an und versuche mir vorszustellen, was ein deutlich steilerer oder flacherer Verlauf bedeuten würde, aber irgendwie fehlt es mir da an Vergleichswerten.

@ Okki:
Gefällt mir immer besser, das Teil. Mal schauen, ob ich ihn mir nachher im Laden mal aus der Nähe ansehen kann. Gibt es eigentlich etwas was gegen den Windfighter spricht?

LG
Zuletzt geändert von Eberesche am 30.07.2010, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.
Der Klügere sollte nur nachgeben, wenn er es verantworten kann. (Gerlinde Nyncke)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von benzi » 30.07.2010, 09:48

Eberesche hat geschrieben:
@ benzi:
Das ist ja mal ein Hübscher. Ich fürchte aber, selbst wenn ich die Zeitschrift bestellen und irgendwann hier haben würde, wäre ich weit davon entfernt die Daten und Fakten interpretieren zu können... Ich schau mir schon die Auszugsdiagramme an und versuche mir vorszustellen, was ein deutlich steilerer oder flacherer Verlauf bedeuten würde, aber irgendwie fehlt es mir da an Vergleichswerten.

LG


Naja Du siehst die Gewichtszunahme z.B. zwischen 28" und 30" von 12 verschiedenen Bogen. Dann kannst Du vergleichen, wenn die Zunahme dort sehr groß ist, fühlt sich der Auszug gegen Ende sehr hart an.

Der Windfighter ist eigentlich für Daumenauszug gemacht, die Standhöhe ist sehr gering, im Vergleich z.B. zu einem türkischen Modell, der Sehnenwinkel auf den Fingern wird über 29" schon sehr spitz, es geht, aber ist nicht optimal.

links der Windfighter, rechts ein Grozer Türke (Größenverhältnisse stimmen nicht)

BildBild

benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
elBohu
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 330
Registriert: 23.05.2007, 11:30

Re: Reiterbogen für "Anfänger"?

Beitrag von elBohu » 30.07.2010, 09:52

na, ist der Türke nicht hübsch?
Der Sehnenwinkel beim Grózer Türken ist auch recht spitz, ich musste auf Tab umsteigen, weil ein Handschuh mir die Finger geklemmt hat. Selbst mit Tab schieße ich nur mit 2 Fingern...
Vorsicht: Meine Beiträge enthalten eventuell nicht gekennzeichnete Ironie oder Sarkasmus

Bögen:
Latrodectus 46#@28"

Antworten