Kaya KTB XL

Fragen zu Boegen zum Bogenschiessen. Keine Fragen zum Bogenbau.
funkenflug
Full Member
Full Member
Beiträge: 127
Registriert: 21.04.2009, 23:19

Kaya KTB XL

Beitrag von funkenflug » 23.09.2014, 21:47

Hallo,
habe heute meinen KTB XL bekommen und bin gleich auf den Bogenplatz zum einschiessen.
Habe den Bogen nach beigelegter Anleitung aufgespannt, den Sehnensitz kontrolliert, und gleich die Pfeile fliegen lassen.
Dabei habe ich mediteran abgegriffen und die Pfeile links am Bogen; bin Rechtshandschütze, über den Handrücken geschossen.
Soweit- sogut.
Während einer beiläufigen Sichtung der Wurfarme mußte ich aber leider feststellen müssen, das nicht nur die Wurfarme leicht verdreht sind, sondern auch ein Siyah etwas aus der Längsachse abweicht.
Schnellantwort des HmV :
Die Koreaner Bögen sind meist etwas "verdreht".
Manch einer meint sogar, dass müsse so sein für die koreanische Daumenschießtechnik.
Wie wurde der Bogen gespannt vielleicht wurde er dabei verdreht.
Drehen Sie bitte etwas den betroffenen Wurfarm/Siyah in die entgegengesetzte Richtung zur bestehenden Verdrehung und bewerten dann den Verlauf.

Was soll ich tun?
lg Funkenflug

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von Janitschar » 23.09.2014, 22:18

Erstmal tun was er schreibt.

Ansonsten...
Wie hast du ihn aufgespannt?

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

funkenflug
Full Member
Full Member
Beiträge: 127
Registriert: 21.04.2009, 23:19

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von funkenflug » 24.09.2014, 11:38

Hallo,
Aufgespannt nach beiliegender, bebildeter Anweisung.
habe heute ein paar Fotos gemacht.
habe 2 Pfeile untergeklemmt, um damit die Abweichung festzustellen und anschließend die Lage der Sehne, nach richten, fotografiert.
Ebenso die Lage der Siyahspitze, was aber sehr schwierig ist.
Sie müßte eigentlich mittig sein, erscheint aber beim Fluchten auf der rechten Seite.
Könnte ja damit leben, habe aber die Befürchtung, das auf längere Sicht der Bogen Schaden nimmt!
Da außerdem der Bogen nur als Zwischenlösung gedacht ist, warte auf einen KrimTataren von Sylweg Styrczula, könnte ich mir einen Weiterverkauf als schwierig vorstellen.
lg Funkenflug
Dateianhänge
24.09.14 018.JPG
24.09.14 009.JPG
24.09.14 008.JPG

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von Janitschar » 24.09.2014, 11:55

Nochmals...

Wie hast du den Bogen aufgespannt!

Es ist wichtig diese Bögen richtig aufzuspannen und dann kann erst der Bogen korrekt beurteilt werden.

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1022
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von Ralph » 24.09.2014, 12:05

"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

funkenflug
Full Member
Full Member
Beiträge: 127
Registriert: 21.04.2009, 23:19

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von funkenflug » 24.09.2014, 12:09

Hallo Janitschar,
wie auf den Bildern, nur umgekehrt.
Dateianhänge
001.JPG

Benutzeravatar
Arquerine
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 712
Registriert: 05.08.2010, 10:43

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von Arquerine » 24.09.2014, 13:38

Was heißt den umgekehrt? Die Sehne erst am unteren Wurfarm eingehängt und dann am oberen? Was anderes?

Benutzeravatar
Zoffti
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 924
Registriert: 24.09.2013, 19:23

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von Zoffti » 24.09.2014, 13:43

Oder von rechts nach links gelesen?
Life is like riding a bicycle, to keep your balance, you have to move.
Albert Einstein

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1022
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von Ralph » 24.09.2014, 14:12

Ich hab meinen alten (normelen) Kaya jetzt mal absichtlich mehrfach "falsch herum", also entgegen der Anleitung und darauf noch mehrmels gemäß der Anleitung aufgespannt. Dabei hat er sich in keiner Weise verzogen.

Du hast also entweder wirklich ein fehlerhaftes Produkt erhalten oder mußt das Ganze mit so extremer Gewalt behandelt haben, dass es, ganz gleich ob gemäß oder gegen die Anleitung, dadurch beschädigt oder verdreht worden ist.

Da der Händler aber selbst von "verdrehten" Bögen - mithin von vornherein fehlerhaften Produkten - auszugehen scheint, würde ich diese Steilvorlage in jedem Falle nutzen und den Bogen zurücksenden. Wie ich bereits an anderer Stelle formulierte:
Würdest Du etwa an der Spurstange eines neu erworbenen Autos herumbiegen, wenn diese nicht gerade ist und der Händler meint, das wäre bei den meisten Autos so bzw. Du solltest einfach mal selbst Hand anlegen und das Ganze beobachten... ?

In dem Zustand, welcher auf den Bildern ersichtlich ist, würde ich den Bogen nicht mehr verwenden. Wenn er Dir beim Schießen erst einmal umklappt, ist das sicher ein Erlebnis, welches Du nicht so schnell vergessen wirst.

Ralph
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Benutzeravatar
Crosser
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 92
Registriert: 10.07.2014, 12:46

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von Crosser » 24.09.2014, 16:20

Sehe ich genauso:
Keine Experimente bei defekter Neuware!
Dafür gibt´s Rückgaberecht und Ersatzlieferung 8)
"A fool thinks himself to be wise, but a wise man knows himself to be a fool."
William Shakespeare

Benutzeravatar
Eberesche
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 562
Registriert: 28.07.2010, 18:28

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von Eberesche » 24.09.2014, 17:16

Hallo,
Ich habe einen KTB, der am unteren WA seit mindestens drei Jahren so aussieht wie auf deinem ersten Foto (evtl hab ich ihn auch schon so gekauft). Seitdem hat sich nichts verändert und er funktioniert einwandfrei. -> Muss also nicht schlimm sein.

Außerdem habe ich einen KTB XL, mit dem schon viele Leute das Aufspannen geübt haben. Der ist schon übel misshandelt worden und immer noch gerade. Eine scheinbare Verformung nach dem Aufspannen verschwindet spätestens, wenn man den Bogen einmal in den Vollauszug gebracht hat. -> Unwahrscheinlich, dass du deinen Bogen in diesen Zustand versetzt hast. Und unwahrscheinlich, dass sich durch das eingangs erwähnte "Zurückdrehen" etwas ändert.

Wenn dir die Sache nicht geheuer ist, versuch ihn wieder loszuwerden. Die meisten Kaya-Bögen sind nicht verzogen und mit der geplanten Schusstechnik hat das wenig zu tun.

Anna

funkenflug
Full Member
Full Member
Beiträge: 127
Registriert: 21.04.2009, 23:19

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von funkenflug » 24.09.2014, 20:54

Hallo,
nochmals das Thema aufspannen:
Meinen Langbogen spanne ich auch seit langen "durch die Beine", und habe mich im Vorfeld auch schon sachkundig gemacht, wie spanne ich einen Reiterbogen.
Von unsachgemäßen Aufspannen oder Brachialgewalt kann also nicht die Rede sein.
die Sehne habe ich am unteren Wurfarm befestigt und dann am Oberen!
mit umgekehrt meine ich: unteren Wurfam unten zwischen den Beinen, den Oberen hintern A....
Vollauszug habe ich auch schon vorgenommen, d.h. bis fast zum Ohr gezogen!
Sorgen bereiten mir auch nicht die verzogen Wurfarme, sondern der verzogene Siyah am unteren Wurfarm.
lg funkenflug

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von Janitschar » 24.09.2014, 21:15

Dann gehe ich mal davon aus, dass du den Bogen richtig aufspannst.
Und ja, dass darf auch mal etwas unsachgemäß sein, dass sollte der Bogen abkönnen.

Schieße ja die Dinger seit... äh... fünf Jahren...

Das Thema ist einfach:
Rückgaberecht beanspruchen und Ersatz einfordern.

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1022
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von Ralph » 24.09.2014, 23:00

An ein dauerhaftes Ausrichten der derart verzogenen, unteren Siyah nur durch Vollauszug glaube ich bei solch "technischen/künstlichen" Materialien nicht. Das mag bei einem HSK nach entsprechender Behandlung (Erwärmung etc.) funktionieren, nicht jedoch bei einer derartigen Abweichung eines mutmaßlich fehlerhaft mit modernen Komponenten produzierten Objektes.

Eine Abweichung der Sehne vom Mittenlauf auf den Sehnenbrücken und deren fehlende, negative Auswirkung auf das Schießen ist damit nicht vergleichbar. Dieses Phänomen tritt i. ü. bei vielen Bögen auf (meine Chinesen haben das fast alle) und ist gleichsam fast normal. Nicht jedoch ein Ausbrechen der Siyah in dem Maße, wie hier zu sehen.

Daher würde ich den Bogen so schnell als möglich wegen Mangelhaftigkeit zurücksenden.

Ralph
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Benutzeravatar
Joris B
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 72
Registriert: 27.09.2013, 09:49

Re: Kaya KTB XL

Beitrag von Joris B » 25.09.2014, 14:44

Ich habe auch einen KTB mit dieses Problem, doch Kaya nimmt ihn nicht zurück...

Antworten