Hilfe zum Zweitbogen

Fragen zu Boegen zum Bogenschiessen. Keine Fragen zum Bogenbau.
Antworten
Benutzeravatar
LemanRuss
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 402
Registriert: 12.06.2012, 17:02

Hilfe zum Zweitbogen

Beitrag von LemanRuss » 15.01.2018, 20:53

Hallo zusammen.

Normalerweise schieße ich nen Osmane vom Sylwek 30# @ 28". Da das mein Kadaver schon seit Monaten nicht mehr mit macht und ich keine Lust mehr zum warten habe, bin ich auf der Suche nach was neuem um die Zeit zu überbrücken. Ich denke so 25# sollten okay sein. Natürlich was kurzes schnelles wäre gut,. Bin aber auch nicht Beratungsresistent. Wenn ihr Vorschläge für mich hättet oder was günstiges Gebrauchtes meldet euch bitte. Bitte nur einteilige Bögen, Holz, Bambus oder so ginge auch alles. Eventuell auch günstiger Verleih da die kohle grad echt knapp ist.
Wäre für eure Hilfe sehr dankbar!

LG André
Nur weil viele etwas falsches tun, ist es noch lange nicht richtig!

Benutzeravatar
Ragnar_AT
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 333
Registriert: 27.08.2017, 18:04

Re: Hilfe zum Zweitbogen

Beitrag von Ragnar_AT » 16.01.2018, 08:25

Normalerweise schieße ich nen Osmane vom Sylwek 30# @ 28".

Ein "Reiterbogen", oder ?
Gut, schell, kurz, preiswert und im genannten Zuggewichtsbereich gäbe es Bögen im KTB-Stil. Also Koreaner.
Bei denen müßtest du aber 5 oder 10# höher gehen, wenn du nur 28" ziehen willst, da sich deren Zuggewichtsangabe auf 31" bezieht.
Ich selbst habe mehr als einen von dieser Sorte, bekomme aber keine Provision ... :D
"The man who reads nothing at all is better educated
than the man who reads nothing but newspapers."
-- Thomas Jefferson

Benutzeravatar
steffi_83
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 318
Registriert: 19.09.2013, 19:03

Re: Hilfe zum Zweitbogen

Beitrag von steffi_83 » 16.01.2018, 08:41

Für einen solchen Trainingszweitbogen würde ich versuchen in der günstigen Preisklasse zu bleiben. Den High-end-Osmanen hast du ja schon. Da kommen eigentlich nur die Kaya/KTB Bögen in Frage. Gute Leistung zu günstigem Preis. Das Äußere ist halt Geschmacksache. Oder falls es auch ein Osmane sein soll: https://www.amazon.com/Turkish-Handmade ... Y605HQXPYN

Den hatte grumpf mal in der Hand und auch für gut befunden.

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1002
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Hilfe zum Zweitbogen

Beitrag von Ralph » 16.01.2018, 09:05

Wenn es preiswert und qualitativ gut sein soll, biet sich bei "kurzen" Bogen Krimtatar oder Türke an, wie sie z. B. bei Alibow zu haben sind. Diese werden auch in den von Dir gesuchten Zuggewichtsbereichen angeboten.

https://www.alibowshop.com/blank-rwrlr/turkish-bow

https://www.alibowshop.com/blank-rwrlr/crimean-tatar-bow.

Zum Listenpreis sind noch 19% Einfuhrumsatzsteuer hinzuzurechnen; Zoll fällt nicht an. Versandkosten derzeit 30 Dollar. Umgerechnet alles in allem derzeit umgerechnet so um die 85,- Euro.

Von AF würde ich trotz des tollen Aussehens und dafür scheinbar niedrigen Preises abraten:
Preis und Leistung dieser Bogen haben mich und meine Bekannten nicht überzeugt. Sie schießen zwar - aber für das Geld gibt es anderweitig Besseres, was Verarbeitung und Leistung angeht. Will heißen, wenn Du diese Größenordnung von 173,- Dollar (zzgl. Einfuhrumsatzsteuier 19 % und Zoll rd. 2,5 % - damit dürftest Du umgerechnet bei rund 170 Euro landen) als Ausgabe avisieren solltest, dann greif lieber auf einen KTB, den Du im hiesigen Inland erwerben kannst, zurück, wenn Dich dessen Aussehen nicht stört, da es eh nur ein Zweitbogen sein soll. Der ist dann nur unwesentlich teurer.

Ist so viel Geld nicht vorhanden - Alibow oben.
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Benutzeravatar
LemanRuss
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 402
Registriert: 12.06.2012, 17:02

Re: Hilfe zum Zweitbogen

Beitrag von LemanRuss » 16.01.2018, 13:10

Danke für eure Hilfe. ;D
Werd mal bei Alibow gucken. Krimtatare hab ich noch nie geschossen, optisch sind beide ansprechend. Hat da einer von euch auch schon mal Pfeile geordert? Bau ich eigentlich auch selbst, aber sehen ganz interessant aus.

LG André
Nur weil viele etwas falsches tun, ist es noch lange nicht richtig!

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4066
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Hilfe zum Zweitbogen

Beitrag von fatz » 16.01.2018, 13:37

LemanRuss hat geschrieben:Hat da einer von euch auch schon mal Pfeile geordert?

Wuerd mich auch interessieren
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Ragnar_AT
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 333
Registriert: 27.08.2017, 18:04

Re: Hilfe zum Zweitbogen

Beitrag von Ragnar_AT » 16.01.2018, 14:04

Ich selbst noch nicht, aber vielleicht hilft das weiter (in englisch):
http://www.koreanarchery.org/punbb/viewtopic.php?id=846

Der einzige Vorteil, den ich sehe, wären die überlangen Versionen (35 .. 38", auch Carbon), die den O.P. wohl eher nicht interessieren.
Fatz schon ...
"The man who reads nothing at all is better educated
than the man who reads nothing but newspapers."
-- Thomas Jefferson

Benutzeravatar
LemanRuss
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 402
Registriert: 12.06.2012, 17:02

Re: Hilfe zum Zweitbogen

Beitrag von LemanRuss » 26.02.2018, 17:11

Moin zusammen.

Ich habe den Fiberglastürke von Alibow mit 25# jetzt eine ganze Weile geschossen und für das Geld kann ich ihn nur weiter empfehlen.
Zwar ist der Griff für einen Türke etwas ungewöhnlich, nämlich ziemlich dünn und flach geraten, aber nach einiger Zeit gewöhnt man sich daran. Hier sollten Leute mit größeren Händen vielleicht etwas unterfüttern.
Abschussverhalten auch ziemlich schnell zum messen hab ich leider nix. Ein bissel Instabilität tritt auf, aber wenig für nen Fiberglasbogen.
Hamdschock ganz minimal bis fast gar nicht zu spüren.
Gut optisch ist er nicht so der Bringer aber das stört mich jetzt nicht weiter. Vielleicht könnte man da auch mal ein paar Aufhübschungen vornehmen.
Ich bin zufrieden damit und besser als die Teile vom Mittelaltermarkt allemal.

LG André
Nur weil viele etwas falsches tun, ist es noch lange nicht richtig!

Benutzeravatar
MrCanister123
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 85
Registriert: 01.02.2017, 16:27

Re: Hilfe zum Zweitbogen

Beitrag von MrCanister123 » 08.10.2018, 10:11

Ich hätte da nur einen ungarischen Reiterbogen mit 70# :D
Meinen anderen Anfängerbogen mit 25# habe ich leider schon beim Kamerad Ebay verkauft
I wurd stark und groß durch Spätzla mit Soß

Antworten