Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Fragen zu Pfeilen zum Bogenschiessen. Keine Fragen zum Pfeilbau.
Antworten
DerUwe
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2016, 09:03

Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von DerUwe » 09.05.2020, 09:25

Hallo,

Ich habe Ihnen sehr schönen Selfbow aus Osage mot einer Länge von etwa 63 Zoll, und 42# bei 28". Ich ziehe den Bogen auf etwa 30,5-31 Zoll und habe dann Rund 50-51 Pfund auf den Fingern. Die ersten Pfeile ( noch aus dem Bogenbaukurs) hatten einen Spine von 40-45. Was sich aber als (vermutlich) zu weich herausstellte, Die Pfeile schleifenam Bogen entlang und der Pfeil geht schiefaus dem Bogen, weil er noch einen "Schubs an der Befiederung bekommt.
Also habe ich mir neue Pfeile gebaut Spine 50.55, Länger 31,5 Zoll Nockbogen bis Anfang der Spitze Spitze mit 80 Grain , aber leider schlagen auch diese Pfeile noch am Bogen an, bevor ich jetzt auf Verdacht nochmal neue Pfeile baue wollte ich bei euch mal nachfragen was für Schäfe denn Sinn machen würden. Wenn Ihr noch andrer Infos braucht dann sagt bescheid.

Danke schon mal für Eure Hilfe.

Ach ja, eines noch die 50-55 Spine Pfeile gehen ganz gut aus meinem Recurve Bogen raus bei dem ich ca 45 Pfund auf den Fingern hab, der ist aber auch mit Schussfenster, von daher hab ich die zumindest nicht umsonst gebaut.

Gruß
Uwe

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2630
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von Spanmacher » 09.05.2020, 10:14

Ein Bild, das zeigt, wie der Pfeil am Bogen anliegt, könnte hilfreich sein.

Ach ja: Willkommen hier.
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

DerUwe
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2016, 09:03

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von DerUwe » 09.05.2020, 11:02

Hallo, sorry, ich lese hier schon so lange leise mit, dass ich total vergessen habe mich vorzustellen.

Ich bin der Uwe komme aus dem Rhein Main Gebiet und gehe so langsam stark auf die 50 zu. Bogen schieße ich schon ein paar Jahre. Anfangs Fita Recurve In Den letzten Jahren intuitiv Recurve und den Selfbow, und auch mit Reflexbogen und Daumen Technik experimentierte ich ein wenig.


Die Sehne läuft nicht genau mittig über den Griff, sondern etwas rechts (bin LH-Schütze) Sehne bis Bogen kante etwa 1cm, kommt aufden Bildern nicht so gut raus
IMG_20200509_110020.jpg
IMG_20200509_110050.jpg

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 397
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von Burgunder12 » 09.05.2020, 11:16

Herzlich willkommen!
Verändere mal die Standhöhe und beobachte was passiert!
Evtl könnte auch ein höheres Spitzengewicht was helfen!
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

DerUwe
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2016, 09:03

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von DerUwe » 09.05.2020, 11:56

Stand höhe liegt im Moment bei 7", werde mal den Bereich bis 8" versuchen. Spitzengewicht rauf macht den Pfeil ja wieder weicher. Ich hätte jetzt gedacht dass er steifer werden müsste.

Uwe

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4418
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von fatz » 09.05.2020, 12:27

Wenn er schleift, kann es auch sein, dass der Spine zu hoch ist. Man sieht das aber am Flug. Zu steife Pfeile fliegen vom Bogen weg.
Mach mal deutlich schwerere Spitzen drauf.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
apaloosa
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1730
Registriert: 05.02.2012, 17:56

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von apaloosa » 09.05.2020, 13:29

Hi,
und Willkommen.
Eigentlich sollte ein Spine mit 45-50 passen, bei einem Auszug von 31 und 80 grain Spitzen.

Rhein-Main Gebiet ist ja groß, wo denn genau?

VG
Harald

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 397
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von Burgunder12 » 09.05.2020, 14:24

Wenn die Standhöhe auf 7" ist eher weniger. Sei meinen Selfbow ist das zwischen 15 cm- 16, 5 cm.
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

DerUwe
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2016, 09:03

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von DerUwe » 09.05.2020, 16:16

OK, dann werde ich, vorausgesetzt der Regen hört mal wieder auf, die Stanhöhe auch mal kleiner machen.
Spitzentauschen werde ich auch mal in Angriff nehmen, die muss ich mir aber erst noch besorgen. Wären 100 gn und 125gn ausreichend, oder soll besser gleich noch schwerer wählen.

Wenn 45-50 passen würde wäre ich ja sozusagen eine spine Gruppe daneben.

Komme direkt aus Ffm.
Gruß
Uwe

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 397
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von Burgunder12 » 09.05.2020, 16:21

Immer eine Veränderung nach der anderen testen.
100 gn und 125 gn sollten reichen.
Aber erstmal die Standhöhe verringern und den Nockpunkt nicht aus dem Auge verlieren.
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

Benutzeravatar
apaloosa
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1730
Registriert: 05.02.2012, 17:56

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von apaloosa » 09.05.2020, 18:48

Uwe,
bei 100er Spitzen wäre der Spine etwa 50-52, bei 125er ca. 55-57

VG
Harald

P.S. hast eine PM

DerUwe
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 12.01.2016, 09:03

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von DerUwe » 27.05.2020, 20:10

Hallo nochmal,
jetzt habe ich es endlich geschafft das ich mal andere Spitzen auf meine Pfeile gemacht habe. Allerdings bin ich nicht wirklich weiter. Auch mit 125gn Spitzen schlagen die Pfeile noch am Bogen an. Mit der Standhöhe habe ich auch gespielt höher und niedriger. Niedriger fällt raus, dann schlägt mir die Sehne ans Handgelenk. Höher war auch nicht viel besser. Ich meine Aber bei einigen Schüssen mit mehr Standhöhe war es ruhig. Also keine Pfeil-Bogen-Berührung. Das war bei den Pfeilen mit der 125gn Spitze.

So das war es jetzt erstmal von dem Test. Kann die Ergebnisse aber nicht so richtig deuten. Eigentlich müssten die Pfeile noch zu weich sein, oder.? Weil Standhöhe rauf macht weniger Energie an den Pfeil. Aber wieso dann bei den Schweren Spitzen. Es kann aber auch sein das die Schäfte eine ordentliche Streuung haben, denn teilweise stechen die 80gn Spitzen bei den 125gn in der Scheibe. Es gab Trends aber auch immer Ausreißer in der Trefferlage.

Ihr seht ich brauche nochmal Eure Hilfe. Wer hat noch einen Tipp für mich.

Gruß
Uwe

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1771
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Welcher Spine für meine Holzpfeile, brauche Hilfe

Beitrag von Hieronymus » 27.05.2020, 20:19

War es bei 28'' nicht und tritt das Anschlagen der Pfeile erst auf, nach dem du den Bogen auf 31' ziehst. Zeig mal bitte ein paar mehr Bilder von deinem Bogen abgespannt , auf Standhöhe und auf Vollauszug von der Seite und wie die Sehne über den kompletten Bogen verläuft. Bei langem Auszug könnte es auch deine Technik sein( Ablassfehler)

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Antworten