Holzlaminierter Angularbogen

Sammlung von Bauanleitungen zum Thema Bogenbau
Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 734
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Morten » 12.05.2013, 23:24

Danke.
Die carbonis fliegen schon weiter, jedoch nur 3 Meter oder so.
Unter 20g gegenüber 45g, gleiche federflaeche.
Bei schwächeren bogen ist der unterschied größer.

@haithabu
Aber erstmal um den bowswap kümmern ;)

Morten

Benutzeravatar
peter pkr
Full Member
Full Member
Beiträge: 111
Registriert: 27.06.2009, 20:19

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von peter pkr » 13.05.2013, 01:22

Sehr schön,gefällt mir gut.Würde ich gerne mal live sehen.
Die Erfahrung mitCarbon bei schwächeren Bogen hatte ich auch schon gemacht.
Gruß Peter.

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2915
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Bowster » 13.05.2013, 05:53

Kannst Du evtl mitteilen, wie weit die jeweiligen Pfeile geflogen sind?

Benutzeravatar
don_quichotte
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 588
Registriert: 06.06.2011, 16:13

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von don_quichotte » 13.05.2013, 07:07

Kann sein, dass die Karbonis schon eine viel grössere V0 haben, dann aber wegen der geringeren Masse sich weniger gut durch den Luftwiderstand pflügen und deshalb nicht viel weiter fliegen ???

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10933
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von acker » 13.05.2013, 11:56

Zitat :" Das Gefühl beim Anziehen ab Standhöhe erinnert mich an Ackers R/D Bogen. ;D

Morten "

Ich hoffe das ist ein gutes Omen :D :D

Schön geworden Morten !
:)
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Benutzeravatar
bowa
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3086
Registriert: 10.05.2012, 10:12

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von bowa » 13.05.2013, 12:00

Dafür dass ich noch nicht weiss ob mir die Angular Form generell gefällt, gefällt der mir echt gut ;)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
Die zehnte summt die Melodie von Tetris.

Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8836
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Galighenna » 13.05.2013, 12:02

Ich find das Teil super. Die Form ist schon klasse und wenn er die schweren Pfeile so weit raus haut is das doch ein gutes Zeichen. Bin gespannt auf das Finish und wie er sich dann schießt. Wir sehen uns hoffentlich in Mellin. ;)
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Benutzeravatar
jetsam
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2418
Registriert: 20.03.2012, 16:04

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von jetsam » 13.05.2013, 12:28

Ich find den auch superschön, bemerkenswerte schlichte Eleganz.
Dies ist die Welt.
Wundervolle und schreckliche Dinge werden geschehen.
Sei ohne Furcht.

Benutzeravatar
zwirn
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1540
Registriert: 16.12.2012, 16:57

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von zwirn » 13.05.2013, 19:40

Schöner Bogen Morten.

LG Zwirn
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

Wenn einer, der mit Mühe kaum, gekrochen ist auf einen Baum,
schon meint, daß er ein Vogel wär, so irrt sich der.

Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von MoeM » 13.05.2013, 19:51

Für nen Prototypen macht er ja schon nen recht praktikablen Eindruck...
Bin auch sehr auf das Endprodukt gespannt, im Finish glänzen deine Bogen ja nochma so richtig!
Das Biegeverhalten ist in meinen Augen super, mal abwarten wie du das für den nächsten abänderst!
Grüße Moe

Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 734
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Morten » 13.05.2013, 22:58

@Pfeile
Letztens war hier noch ein Faden, in der das Thema behandelt wurde. Eröffnet von Stefan Kaletsch.
Leider kann ich den nicht finden.
Es ist einfach so; der leichte Pfeil kommt viel schneller aus dem Bogen raus, und fliegt auch erstmal höher.
Aber die Luft bremst ihn dann ab, und er fällt früher runter.
Während der schwerere Pfeil mehr energie speichert und langsamer durch den Luftwiederstand abgebremst wird.
Von nem schwächeren Bogen geworfen fallen die schweren Pfeile deutlich eher runter.
Diese Pfeile haben allerdings auch einen geringen FOC (11/32 sib. Lärche mit Massa- Vorschaft, 100gr. Spitze, 55- 60er spine).
Federlänge jew. 12cm, die Carbonis Parabol, die Holzpfeile Indianstyle.
Wind war kein besonderer.

@bowster
Kann ich nicht, habe kein geeignetes Messwerkzeug und die Wiese währe auch zu hügelig für ein genaues Messen.
Wenn beim BBT vom Heimwerker wieder eine Bahn abgemessen ist, kann ich das nachholen.
Ich werde die Tage mal mit meinen anderen Bogen vergleichen, wobei ich schlecht einen über-60#-Bogen mit einem
55#- Bogen vergleichen kann.
Gerne würde ich auch die Geschwindigkeit messen.

@acker
Ich denke schon 8)

@Moe
Find ich auch, nur sind die Laminate im Griff stärker gebogen als die WA im Vollauszug.
War ja anders gedacht, ist aber nur optik :D
Mal sehen, entweder beim nächsten weniger deflex= größerer Radius oder die letzten 25cm steif lassen, wie auf meiner Skizze im 1. Post.
Der reflex hat sich wieder auf 5,5cm erhöht.
Ich werde mal Bilder vom entspannten, gespannten, und ausgezogenen Bogen übereinanderlegen.
Auch bin ich auf die Auszugskurve gespannt...

Morten

Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 734
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Morten » 19.05.2013, 21:46

Der Tiller scheint soweit abgeschlossen,
morgen nochmal ne Runde testen.
Für die Aussage mit den Pfeilen muss ich mich entschuldigen,
habe gestern mit den leichten Pfeile einige tolle Schüsse geschafft, aber im Durschnitt flogen sie nun doch 10-15m weiter...
anscheinend hatte ich unbewusst nicht voll ausgezogen, um den Bogen vor zu leihten Pfeilen zu schützen.
Etwas mehr Wind, unterschiedliche Abschußwinkel, schlechterer Ablaß usw. können das Ergebnis auch verfälschen.
Egal.

Ich habe den fertig getillerten Bogen vermessen, hieraus lassen sich nun der Taper der Mittellage beim nächsten Bogen
ermitteln:
Bogenmaße.pdf
(26.25 KiB) 225-mal heruntergeladen

Demnach werde ich die Mittenlage von 5 auf 3mm tapern. Dann wird das Massa am Bauch nicht so Dünn und nimmt weniger Set an.
Außerdem habe ich ein Auszugsdiagramm erstellt, was sehr gut aussieht: 8)
Auszugsdiagramm; Vergleich.pdf
(33.36 KiB) 203-mal heruntergeladen

Ich werde noch mit einigen anderen Bogen vergleichen.

Ich werde wohl ersmal mit der selben Form einen weiteren bauen, dann mit geändertem Taper der Mittellage.
Was meint ihr, wie könnte ich die Form noch weiter verbessern für dieses Design?
Evtl. kürzer, mehr reflex, weniger deflex... ???

Morten
Dateianhänge
Angular.pdf
(23.7 KiB) 207-mal heruntergeladen
Design+Form.pdf
(84.55 KiB) 225-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Frankster » 19.05.2013, 22:24

Hallo Morten,

danke das Du die ganzen Infos teilst. Auf mich wirkt das Auszugsdiagramm doch recht linear. Hätte es bauchiger erwartet. Hast Du das Diagramm evt. mit den Kurven der anderen Bögen eingeblendet.
Auf jeden Fall sehe ich hier noch Potential, aber dann ist die angestrebte Angularform nicht mehr so deutlich.
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6095
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von kra » 20.05.2013, 09:08

Das ist ein Klasse Bogen geworden!! Sauberes Desgn und klasse Ausführung.
Ganz großes Kino, das.

@Frankster, Zur Zuggewichtskurve - warum etwas anderes erwartet? Sie beginnt ziemlich weit oben, hat einen (durch die Darstellung schlecht erkennbar) sichbaren Bauch am Beginn und zieht sich Butterweich durch.
Für mich das, was ich erwartet hätte.
Einzig die Meßpunkte hätte man noch einzeichnen können, dann würde es noch klarer werden.
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Antworten