Suche nach den passenden Pfeilen

Sammlung von Bauanleitungen zum Thema Pfeilbau
Antworten
Pathman
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 28.09.2010, 16:06

Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von Pathman » 29.09.2010, 23:56

Hallo alle miteinander,


ich habe hier einen Spirit Hunter 62" mit 32# auf 28" Auszug.
Momentan habe ich Alupfeile 31" lang die ich mir damals als ich mit dem Bogenschießen angefangen habe im Bogenladen
gekauft habe. Allerdings habe ich damals auf Empfehlung mit einem Recurve mit Visier angefangen, um das ankern richtig zu lernen. Angefangen habe ich mit 18# und die Pfeile damals passend dazu gekauft. Nach ca. 1/2 Jahr bin ich dann auf den Spirit umgestiegen, weil ich ohne Visier schießen wollte.Aber ich schweife ab :P, jedenfalls kommen mir die Pfeile zu leicht vor und ich möchte mir gerne neue zulegen. Ich hab mich ein wenig eingelesen und habe auch nochmal meinen Auszug getestet mit der Bierdeckelmethode die hier vorher jemand beschrieben hatte und ich komme recht konstant auf 28" Auszug.
Meine Fragen:Wie lang sollte der Pfeil sein?
Welchen Spinewert?
Alu oder Holzpfeile?(Ich finde Holz schöner allerdings befürchte ich das die bei mir öfters brechen könnten)
Ich möchte mein Zuggewicht noch erhöhen ich weiß noch nicht genau wie hoch, deswegen suche ich einen Pfeil den ich auch noch mit ein paar Pfund mehr schießen kann.
Ein weiteres Problem was ich habe ist das ich keinen Bogenladen in Reichweite habe, weshalb ich im internet bestellen wollte kann mir da jemand eine Seite empfehlen?
Das wars erstmal fürn Anfang

vielen Dank im voraus

Mfg Pathman

rabu
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 326
Registriert: 29.05.2006, 09:28

Re: Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von rabu » 30.09.2010, 08:50

Meine Frau schiesst ein sehr ähnliches Setup.

Mein Tip Goldtip ultralight entrada 600er Spine auf 29" gekürzt mit 125 gr. Spitze.

Leicht, robust, relativ günstig.

Gruss

Ralf

Benutzeravatar
Treibholzhai
Full Member
Full Member
Beiträge: 210
Registriert: 08.08.2010, 13:43

Re: Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von Treibholzhai » 07.10.2010, 20:09

Pathman hat geschrieben:Alu oder Holzpfeile?(Ich finde Holz schöner allerdings befürchte ich das die bei mir öfters brechen könnten)


Auf was schießt Du denn?
Was passende Holzpfeile zum Brechen reizt ;), sollte Aluröhrchen grün und blau biegen.
Ich hatte zuerst Alupfeile, die stecken jetzt als Distanz-Markierungen an der Schußbahn. :D

Andreas
Das Auge schießt mit ...

Pathman
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 28.09.2010, 16:06

Re: Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von Pathman » 11.10.2010, 01:35

Meist auf Scheiben aber in letzter Zeit auch öfters im Parcour und da sind noch so Betonruinen die ich mit meinen Pfeilen gelegentlich touchiere das gibt meist ein paar Kratzer aber wir haben da jemand im Verein dem das öfters mal die Holzpfeile knacksen :P

Mfg Pathman

Genni
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1347
Registriert: 08.10.2010, 22:04

Re: Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von Genni » 11.10.2010, 17:08

In Sachen spine-wert:
Ich kenne nur die Faustregel, dass der Spine ungefähr dem zuggewicht des bogens entsprechen sollte.

In sachen bestellen:
probier´s mal mit www.bogensportwelt.de
Ruhe über Zorn.
Ehre über Hass.
Stärke über Angst.

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21451
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von Ravenheart » 11.10.2010, 20:33

wg. Holz oder Alu: Reine Geschmackssache! Carbon auch nicht zu vergessen (aber bitte neue, niemals Alte Gebrauchte!)
Alle Typen haben Vor- und Nachteile... Faktoren: Preis, Haltbarkeit, Gewicht, Gefühl und Reparierbarkeit....?

Spine = Zuggewicht ist als ANSATZ richtig, aber eben auch NUR als Ansatz - für weiteres Nachdenken!
Es gibt noch einen "Sack voll" Zusatz-Regeln, LETZTLICH führen aber alle nur zu einem Punkt: Austesten!

Tipp: Gehe so vor:
1. Bogen ohne Schussfenster: Spine = Zuggewicht - 5# / Bogen mit tiefem Schussfenster: Spine = Zuggewicht + 5# /
ETWAS Schussfenster: Spine = Zuggewicht

2. Kaufe 9 Schäfte. Dazu je 3 x Spitzen mit (70 oder 80) / 100 / und 125 grain
Lasse die Pfeile mindestens 5 cm länger als Dein Auszug. Versieh die Pfeile mit je den 3 Spitzen... (markieren!)

3. Schieße alle 9 Probe. Sind ALLE zu weich, kürze sie um 2,5 cm. Alle! Noch mal schießen. Immer noch zu weich? Noch mal um 2,5 cm kürzen. SOLLTEN sie jetzt immer noch selbst mit den leichtesten Spitzen zu weich sein, kaufe ich sie Dir zum Materialpreis ab! Dann noch mal mit höherer Spinegruppe wiederholen!
Glaube ich aber nicht.... ;)

Hast Du eine Längen-Spitzen-Kombination gefunden, die gut fliegt, rüste die 6 andern Spitzen nach dem Vorbild um.
Nun hast Du deine Pfeile bestimmt!

Rabe

Benutzeravatar
Pyromir
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 721
Registriert: 09.06.2009, 09:27

Re: Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von Pyromir » 12.10.2010, 04:55

Moin Moin,
ravenheart hat geschrieben:Sind ALLE zu weich, kürze sie um 2,5 cm. Alle! Noch mal schießen. Immer noch zu weich?

kurz nachgefragt, habe ich das soweit richtig verstanden:
Ausgehend von einem Rechtshandschützen - je weicher desto rechts im Ziel (Vorausgesetzt der/die Schütze/in kann relativ gleichmäßig schiessen) und je härter desto links? Durch die Wahl unterschiedlich schwerer Spitzen bei identischem Holz: Je schwerer desto rechts?

Grüße
Marc (der sich langsam mal Gedanken um Pfeile machen kann :) )

Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8836
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Re: Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von Galighenna » 12.10.2010, 10:03

Japp der Kandidat hat 100 Gummipunkte :D
Die Aufblasbare Waschmaschine ist leider aus...

Die schwereren Spitzen machen das sich der Schaft beim lösen stärker biegt, was zu einem kleineren Dynamischen Spine führt. Also alles soweit richtig Pyromir
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Genni
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1347
Registriert: 08.10.2010, 22:04

Re: Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von Genni » 12.10.2010, 16:39

Ich habe ein paar Fragen, da ich neu bin was PFeil-und Bogenbau angeht:

1. Wie ermittle ich den spine-Wert mit dem spinetester?
2. Welchen spine braucht z.B. ein Pfeil für einen 35 Pfund LB
3. Welchen spine braucht ein Pfeil für einen ca. 40-45 Pfund Rattan Refelx/Deflex Bogen
4. Wie ermittle ich generell den richtigen spine für den Bogen?

MfG,
Felix
Ruhe über Zorn.
Ehre über Hass.
Stärke über Angst.

Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8836
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Re: Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von Galighenna » 12.10.2010, 16:53

Ein Spinetester ist nichts Anderes, als eine Vorrichtung, bei der der zu testende Schaft auf 2 Auflagepunkte gelegt wird, die 26" voneinander entfernt liegen.
Dann hängt man ein Gewicht von 2 englischen Pfund in die Mitte und misst wie weit sich der Schaft biegt. Dann gibt es da eine Tabelle in der man die Durchbiegung raussucht. Dort steht dann welchen Spine der Schaft hat.

Wichtig ist noch, dass man den Pfeil mit stehender Maserung auf den Tester legt, da man den Nockschlitz ja quer zur Maserung einlegt. Auf die Weise misst man die Biegung in die richtige Richtung.

Zu dem Rest lass ich lieber die Anderen mal was sagen, die wissen das besser als ich...
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21451
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von Ravenheart » 12.10.2010, 16:58

Genni hat geschrieben:2. Welchen spine braucht z.B. ein Pfeil für einen 35 Pfund LB
3. Welchen spine braucht ein Pfeil für einen ca. 40-45 Pfund Rattan Refelx/Deflex Bogen
4. Wie ermittle ich generell den richtigen spine für den Bogen?


Zu 2. Kommt drauf an!
Guckst Du z.B.: viewtopic.php?f=13&t=2871&p=42599#p42599

Zu 3. siehe 2.

Zu 4. Siehe oben! viewtopic.php?f=6&t=14624&p=246509#p246395
Man kann es wegen der vielen Parameter (Einflussfaktoren) eben nur grob schätzen und dann austesten!
Alle in I'net und Literatur verbreiteten "Berechnungsformeln" taugen nur für's grobe Schätzen!

Rabe

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Suche nach den passenden Pfeilen

Beitrag von Heidjer » 12.10.2010, 21:32

Da die Frage nach den Spinewerten ja regelmäßiger wie das Wort zum Sonntag auftaucht, hier mal meine Version:

Spine.pdf
(12.7 KiB) 433-mal heruntergeladen


Bestimmung von Spinewerten.pdf
(9.64 KiB) 471-mal heruntergeladen


Über Anmerkungen und Verbesserungen würde ich mich freuen, insbesonders zur Bestimmung von Spinewerten.


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Antworten