Armschutz, nur für Pussies?

Bogenschiessen in der Praxis, mediterran, Daumentechnik u.a.
Esteban
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 992
Registriert: 03.11.2006, 11:20

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von Esteban » 17.09.2008, 10:48

@ Rado:

Zumindest bei meinem Armschutz werden die Gummistrippen auf der Aussenseite von unten nach oben geführt und dann in Ösen eingehakt.

Wenn die Bänder zu lose sind, rutscht der Armschutz nach unten und die Haken kommen Richtung Innenseite.

Gruß

Esteban

sequoiadendron
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20.08.2008, 13:20

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von sequoiadendron » 17.09.2008, 11:23

also ich schieße auch ohne armschutz.
ist für mich reine selbsterziehung! wenn ich in den wald geh und (noch)nicht ganz bei der sache bin, schnallzt das manchmal recht heftig. schieß 55# jagdrecurve, das das reicht manch sogar für offene wunden!
aber wenns dann richtig weh tut, bin ich wieder voll da und voll konzentriert. die haltung stimmt wieder!
war und ist für mich ein sehr guter lernprozess!

Benutzeravatar
Pictor Lucis
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1181
Registriert: 06.03.2005, 15:50

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von Pictor Lucis » 17.09.2008, 23:05

Ich ?
immer nur ohne!
Helm.
Obwohl ich fahre wie der Henker am LenkerBild

Bogenschiessen ohne Armschutz geht garnicht, da ich 1. in Langarmtunika schiesse und 2. der Bogen immer an der Unterkante der möglichen Standhöhe ist.

Gruß

Lutz
»Arbeite, als bräuchtest du kein Geld; liebe, als wärst du nie verletzt worden; tanze, als würde niemand zuschauen; schieße, als hättest du nie einen Pfeil verloren.«

Benutzeravatar
Hunnenbogen
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 380
Registriert: 02.02.2005, 18:18

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von Hunnenbogen » 18.09.2008, 08:00

schieß 55# jagdrecurve, das das reicht manch sogar für offene wunden!
aber wenns dann richtig weh tut, bin ich wieder voll da und voll konzentriert. die haltung stimmt wieder


War ein Scherz, oder?  ;D Wusste garnicht, dass man sich mit ner schmerzenden, blutenden Wunde wirklich gut auf den Schuss konzentrieren kann.  ;)
Ich schieß auch den 55er Jagdrecurve. Und ich bin ne Riesenpussie. Weil ich solche offenen Wunden und Konzentrationshilfen nicht mag.
Es ist wie mit Helmen (wie bereits von Pictor angesprochen). Man braucht sie nicht immer, aber wenn man im Fall des Falles einen hat, ist man schon irgendwie froh.

Und wenn es nur dazu da ist, die Klamotten wegzuhalten.

Und das mit der Armhaltungskorrektur... also das ist schon recht speziell. Je nach Bogen ist ja die Armhaltung etwas unterschiedlich.

Und wenn wir jetzt mal furchtbar ins Detail gehen wollen:
Wenn ich meine Arm / Handhaltung des Bogenarmes verändere, wirkt sich das auf den Spine aus. Habe ich nun meine Pfeile mit Schutz und der dazu passenden Haltung "gespined", wäre es unschlau, diese Haltung zu verändern. Nur damit man keinen Armschutz anziehen muss.

Soooooooo schlecht finde ich die Dinger nicht. Ich habe einen ganz langen aus Wildleder. Ganz langen Armschutz! Schaut schon gut aus. Finde ich. Schon. Echt.

Adios!
Real bows are made of wood.

Ablass
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 31.07.2008, 10:11

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von Ablass » 18.09.2008, 08:52

Generationen von Bogenschützen benutzten einen Armschutz, in vergangenen Epochen u.a. aus Knochen.

Und die Vollprofis aus dem 21. Jahrhundert meinen, dies sei was für Pussies ?  :o

Hm, wahrscheinlich die natürliche Überheblichkeit der Spätgeborenen  ;)


Edit: hatte 'n Wort vergessen
Zuletzt geändert von Ablass am 18.09.2008, 11:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hunnenbogen
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 380
Registriert: 02.02.2005, 18:18

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von Hunnenbogen » 18.09.2008, 11:25

Ach, wo kämen wir dahin, wenn wir immer sagen würden:

"Des hamma scho immer so g'macht, des machma auch weiter so!"  ;)

Also, da seit Tausenden von Jahren Armschützer benutzt wurden, ist doch klar, dass die alle eine schlechte Technik hatten. Buharr...  ;D

Ich finde die Dinger gut. Ich hasse Schmerzen.

Adios!
Real bows are made of wood.

MOSH_Wien
Full Member
Full Member
Beiträge: 114
Registriert: 12.09.2005, 17:50

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von MOSH_Wien » 18.09.2008, 12:55

Kann mich nur einigen Vorrednern anschließen...

wenns darum geht bin ich ne Riesenpussy...

Ich trage nicht nur einen Armschutz beim Bogenschießen, ich mache die Dinger sogar ... ;)

Schutzuntensilien sind ja ohnehin nur dazu da damit nichts passiert wenn mal was passiert. Und wenn ich unkonzentriert bin beim schießen merke ich das ohnehin amTrefferbild und brauch nicht zum Ärger auch noch Schmerzen dazu.

Aber es gibt Menschen die das brauchen... Schmerzen. Sonst wär die S/M-Szene auch nicht so groß ;)

Aber nennt mich doch neben Sitzpinkler, Warmduscher, Beckenrandschwimmer auch noch Armschutzschütze... hab nichts dagegen ;)

Trebron
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1415
Registriert: 12.06.2004, 13:20

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von Trebron » 18.09.2008, 14:59

[size=100]Geht die Sehne in die Jacke,
ist der Schuß so richtig Ka....!!!
[/size]
....und Aua muß auch nicht sein ;D

Trebron
Wer nur zur?ck schaut, sieht nicht, was auf ihn zukommt

angeblich ungarisches Sprichwort

portgies
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2008, 11:32

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von portgies » 01.12.2008, 12:46

So Leute,

jetzt mischt sich mal ein blutiger Anfänger ein. Wenn ich meinen Recurve-Bogen mit gestrecktem linken Arm halte, liegt der Unterarm bzw. die Armbeuge ideal im "Laufweg" der Sehne. Wunderschöne blaue Flecken und Streifen zieren dann meine Haut.  Da ich als Welt- und Vietnamkriegsveteran selbstredend keine "Pussy" bin, ist das mein geringstes Problem. Jedoch verringert sich durch die Armberührung die Abschussgeschwindigkeit und die Treffpunktlage des Pfeils. Ich muss also bewusst auf vollständige Streckung des den Bogen haltenden Arms verzichten. Das kann nach 100 Pfeilen ganz schön auf den Trizeps gehen...

Für Tipps zur Verbesserung meiner Technik bin ich immer dankbar!

Gruß Portgies

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21808
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von Ravenheart » 01.12.2008, 13:15

Richtig beobachtet - falsch gedacht!  ;)

Den Arm NICHT durchzustrecken ist der korrekte Weg - der Rest ist Übung!
Grund (neben der Sehnen-Frage): Der Abschuss-Schock schlägt bei durchgestrecktem Arm voll in das Armgelenk. GANZ schlecht für Knorpel und Gelenk-Kapsel!
Minimal angewinkelt, federn die Muskeln, Bänder und Sehnen den Stoß ab.
That's it!

Rabe

portgies
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2008, 11:32

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von portgies » 01.12.2008, 13:29

Danke für Die Antwort! Jetzt weiß ich, woran ich arbeiten muss. Eigentlich schade, das märtyerhafte Herumzeigen des blauen Armes wird mir fehlen... ;)

shortRec
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 09.07.2006, 12:29

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von shortRec » 01.12.2008, 13:37

Was der Rabe bei der Gelegenheit aber unterschlagen hat, ist dass die Gelenkachse des Ellbogengelenk des Stützarms senkrecht stehen sollte. Das schafft viel Platz zur Sehne. Erreicht wird dies durch eine Drehung des Oberarms im Schultergelenk.
Ansonsten Arm komplett strecken, auf keinen Fall überstrecken! Körperspannung insgesamt und auch im Bogenarm aufbauen und halten.

portgies
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2008, 11:32

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von portgies » 01.12.2008, 14:56

Danke für den Tipp mit der Stellung des Ellenbogengelenkes. Werde darauf bewusster achten und mir den blauen Arm ersparen.

Gruß portgies

Benutzeravatar
Trinitatis
Full Member
Full Member
Beiträge: 204
Registriert: 10.11.2006, 16:44

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von Trinitatis » 01.12.2008, 15:35

ravenheart hat geschrieben:Richtig beobachtet - falsch gedacht!  ;)

Den Arm NICHT durchzustrecken ist der korrekte Weg - der Rest ist Übung!
Grund (neben der Sehnen-Frage): Der Abschuss-Schock schlägt bei durchgestrecktem Arm voll in das Armgelenk. GANZ schlecht für Knorpel und Gelenk-Kapsel!
Minimal angewinkelt, federn die Muskeln, Bänder und Sehnen den Stoß ab.
That's it!

Rabe


@ Rabe...

ebenfalls falsch gedacht, ich strecke meinen Bogenarm Voll durch, sogar das handgelenk ist bei meiner Haltung vollens gestreckt, und jetzt kommt der Fehler denviele Leute machen, und was die Knorpel und Gelenkkapseln so beschädigt, der Bogen darf nicht fest gehalten werden... Ich schließe lediglich Daumen und Zeigefinger um den Bogen, so dass er mir nach dem Abschuss nicht aus der hand springt... Nur mit voll durchgestrecktem Arm erreichst du einen immergleichen Auszug... Ich strecke wie schon gesagt mein handgelenk noch voll durch und der Bogen ligt mit dem Griff nur auf der Hautfalte zwischen Daumen und Zeigefinger auf...So dass mein Arm egal welche Stelle überhaupt keinen Schock abbekommt oder irgendetwas schädliches einstecken muss...

LG Dani
LG Dani

Wer ein Ziel verfehlt,
der trifft oft ein anderes...

Proske
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 03.12.2008, 18:36

Re: Armschutz, nur für Pussies?

Beitrag von Proske » 04.12.2008, 10:24

Warum Pussy!? Versteh ich nicht aber okay!! Vielleicht sind wir alles Pussys, weil wir nicht im Wald wohnen und Tag für Tag ums überleben kämpfen! ;D Ich finde das völlig schnuppe ob mit oder ohne! Bei klappt es ohne und hatte auch noch nie einen benutzt, aber bei anderen sieht es anders aus! Das wäre auch ziehmlich komisch wenn jeder denn selben Schuss abgeben würde! ;) Ich finde es gut, dass ich ohne auskomme, würde es aber auch gut finden wenn einen Armschutz benutzen würde!
LG Markus

Antworten