versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Bogenschiessen in der Praxis, mediterran, Daumentechnik u.a.
Benutzeravatar
Marty
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5188
Registriert: 06.08.2003, 23:41

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Marty » 09.05.2011, 19:53

Hab mal ne kleine Frage, aber bitte nicht persönlich nehmen. Hat das einen Grund, warum Du auf so utopischen Distanzen wie 100 Meter und 150 Meter schiesst, oder willst Du nur die Leistungsfähigkeit des Bogens testen? Interessanter fänd ich mal wie zielsicher Du (und der Bogen) auf 30 Meter oder 50 Meter (b)ist. Das wäre auch mal schön auf Video zu sehen.

Auf jeden Fall hast Du mich angesteckt. Ich denke, dass ich kommende Wochenende auch mal ein paar Filmchen aufnehmen werde.

Fitzgerald

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Fitzgerald » 09.05.2011, 20:04

hi marty.
es geht hier ja um die frage ob es da für einen bogenschützen mit einem selfbow und selbstgebauten pfeilen möglich ist, auf 100m 10 luftballons zu zerschiessen. ich will nicht sagen das ich es jeh schaffe. aber mich reizt das so ungemein,das thema tief zu ergründen. man hört so viel über die schießkünste mancher völker....und es entspannt mich auf die frage für mich eine antwort zu finden....ist es mir überhaupt möglich aufg diese distance einen guten satz zu schiessen?(12)
und da ich hier weite felder habe kann ich da ungestört üben.
ich hoffe das beantwortet deine frage?
im heutigen video zum schluss wird deine frage denke ich etwas beantwortet...grottenschlecht...... bin ich.



also hier nr. 5 vom heutigen tag des zwerchfells.......lasst mich am leben ...bitte.....


http://www.youtube.com/watch?v=EXnU1EtiHMo
mit frndl. gruss reiko

Benutzeravatar
Marty
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5188
Registriert: 06.08.2003, 23:41

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Marty » 09.05.2011, 21:43

Das beantwortet meine Frage sogar sehr gut. Finde es gut, dass Dich das so interessiert. Das Video ist schon besser als das erste. Ich finde die Leistung schon ganz gut. Entfernungsmäßig sehr gut. Wenn Du jetzt noch die Richtung hinbekommst, wird es sicher eine gute Gruppe. Allerdings bezweifel ich, dass Du es dort hinbekommst, weil da schon sehr viel Wind ist. Ich würde mir eine windstille Stelle suchen und ich wette dass Du eine gute Gruppe schiesst auf 100 Meter.

Benutzeravatar
Heimwerker
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 760
Registriert: 07.11.2006, 01:10

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Heimwerker » 09.05.2011, 22:22

Hi,
der erste (sichtbare :P) Pfeil war doch schon recht dicht dran. Ich halte es bei der Entfernung auch für recht schwer zu korrigieren. Ich glaube spätestens bei 70m verliere ich den Pfeil aus meinen Augen bzw. kann nur noch grob erkenne wo der Pfeil hingeht. Erst beim Suche würde ich wirklich wissen wo meine Pfeile hingegangen sind. 8)

Ich glaube auch das Marty recht hat, bei der hohen Flugbahn und der langen Flugzeit spielt der Wind eine große Rolle. An dieser Stelle bleibt nur noch eins:

MARKUS!! Was ist mit dem 100m langen, windgeschützten Steinbruch? Es ist schon/noch Frühling, und du wolltest doch was organisieren?!?

So, und ich wechsele jetzt mal rüber zu Google-Maps und suche eine große Wiese in der Nähe, damit ich auch üben kann. ;D
Obwohl ich auf die Entfernung wohl nur 'ne Chance hätte, wenn ich auch einen Heißluftballon auftreibe ;D

Gruß
Kai
Roteiche Selfbow 178cm 55# @ 28''

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3019
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Markus » 10.05.2011, 07:52

Verfolge das Ganze auch noch, bin aber im Moment nicht in der Lage, das mit Ruhe und Gelassenheit anzugehen.
Die Sandgrube ist noch da und läuft nicht weg. Lass uns beide das mal an einem spontanen Abend machen - aber nicht diese Woche.
Außerdem - die Resonanz letzten Herbst war rel. mau ...

Gruß,
Markus

Fitzgerald

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Fitzgerald » 10.05.2011, 08:04

Ja, das was du da schreibst, Ruhe und Gelassenheit sind wichtig. Wenn du das erste mal diese distance nicht aus Spaß sondern mit einem Ziel, zu treffen absolvieren tust dann wird dir anders.
Gut Holz!
Nun zu meiner Frage. Beim ballistischen Schießen ist mir ja aufgefallen das die weite eigentlich gut war, ich nehme meinen Ellenbogen als Ansatzpunkt.
Jedoch wie zielt man, Pfeil einlegen, dann Richtung peilen? Kurz anziehen auf unterarmanker und dann in den ballistischen Schuss ziehen mit der armkehle als höhenanker oder ist der schussaufbau falsch?
Wäre dankbar wenn jemand mal einen Tipp geben könnte.
Danke Reiko

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21518
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Ravenheart » 10.05.2011, 09:16

... nun, ganz offen gesagt: Du hast am Ende ja auch einige Schüsse auf relativ kurze Distanz abgegeben.... Die Trefferquote war aber nicht wesentlich höher... So lange das so ist, kann es eigentlich auch auf längere Distanz nix werden (wg. Streuung!)...

Außerdem glaube ich, noch stilistiche Schwächen gesehen zu haben: Der Auszug wirkt recht "bewegt", der Anker eher flüchtig...

Versuche mal, mehr Ruhe und Konstanz in Deinen Schussablauf zu bekommen! :)

Rabe

Fitzgerald

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Fitzgerald » 10.05.2011, 09:39

Oh.....treffen war nie meine Stärke. Ich bin eigentlich mehr zur Entspannung mit bogen und Pfeil unterwegs..... Long Range distance..... Dann die Pfeile einsammeln und wieder weiter. Aber ich übe ja auch noch.Is eben sehr schwer ohne jemanden der dir die Fehler aufzeigt wenn du sie machst

Gruß Reiko

Benutzeravatar
GerhardP
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 544
Registriert: 09.09.2010, 13:58

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von GerhardP » 10.05.2011, 10:45

was ich gesehen habe, du hältst nicht nach. Das soll heißen, erst wenn der Pfeil am Ziel ist, nimmt man den Bogen runter.
Gruss Gerhard


lieber ein .. haben und nicht brauchen, als ein .. brauchen und nicht haben

Fitzgerald

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Fitzgerald » 10.05.2011, 10:51

Also ich Schlag erst mal ab. Nächstes Jahr um die gleiche Stunde treffen wir uns in alter runde.....
So Gott will.
Ich bin dann mal üben......

Mit allerfreundlichsten grüßen

Fitz

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21518
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Ravenheart » 10.05.2011, 13:25

Versuche mal so:

1. Langsam und ganz ruhig ausziehen bis in den Anker - und erstarren.
2. Das Ziel fest fixieren, also 1 - 2 Sekunden "darin versenken".
3. Den Pfeil passiv lösen, d.h. nur die Unterarm-Muskeln für die Zughand entspannen, also NICHT aktiv öffnen, nur entspannen.
Der Rest des Körpers bleibt (so gut es trotz Ruck geht) unbeweglich, bis der Pfeil einschlägt.

Rabe

Fitzgerald

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Fitzgerald » 10.05.2011, 13:33

Jo.... Und der bogen hat ûber 80 Pfund und mein name is Herkules. Nach zwei Pfeilen Fall ich tot um....

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21518
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Ravenheart » 10.05.2011, 17:46

:D ...gut, das erklärt es... :)

Dann nimm doch einen 60er! Für 100m genügt der locker....

Rabe

Fitzgerald

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Fitzgerald » 11.05.2011, 19:53

hi rabe.
hast recht. ich hab heuer mal mit meinem opa60er...lach aus dem saplingtunier 2 paar mal geschossen.....auweia. trotz mecker vom meister stell ich das video rein.
das entwickelt sich hier immer mehr zur lachnummer.......
fehler aufweisen und korrekturen nehme ich gerne entgegen. unten noch einige bilder vom..ja ja ich weiss gibt es nicht-haselelb mit 60 pfund...d profil.

mit freundlichem gruss fitz


und nun der brüller.......http://www.youtube.com/watch?v=TLIjR6J4SOs

Benutzeravatar
Treibholzhai
Full Member
Full Member
Beiträge: 210
Registriert: 08.08.2010, 13:43

Re: versuche auf 100m...einer von 12...zufall

Beitrag von Treibholzhai » 11.05.2011, 21:26

GerhardP hat geschrieben:was ich gesehen habe, du hältst nicht nach. Das soll heißen, erst wenn der Pfeil am Ziel ist, nimmt man den Bogen runter.


- Seht ihr wirklich, wie er schießt? Ich kann es auf dem Film nur ahnen und dann saust der Pfeil in den Boden ...
- nachhalten, bis man sieht, dass der Pfeil angekommen ist, könnte bei 100m eine Lebensaufgabe sein - wenn der Pfeil nicht gerade ein ziel zum Wackeln bringt ;)

Ich bin zwar kurzsichtrig, aber ich habe schließlich eine neue Brille.
Das Auge schießt mit ...

Antworten