Planung Daumentreffen 2014

Bogenschiessen in der Praxis, mediterran, Daumentechnik u.a.
Antworten
Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von benzi » 12.06.2013, 13:40

Hallo zusammen,

ich mach mal diesen thread auf um die Rahmenbedingungen für unser Däumlingstreffen 2014 auszuloten.

Ich habe 4 doodle Umfragen erstellt mit den Fragen die ich gerne in der ausgefallenen Abschlussrunde gestellt und von Euch beantwortet gehabt hätte.

Ich finde es wichtig diese Einschätzung zeitnah zum vergangenen Treffen zu erhalten.

Die doodle Umfragen habe ich deshalb als Mittel gewählt, weil die Fragen hier im Forum leicht "zerredet" werden....


1. zur Frage ob die Struktur der workshops weiterhin Sinn macht:

http://www.doodle.com/7caibhzh84twkekc

2. zur Frage ob wir das Turnier selber stellen sollen:

http://www.doodle.com/f7g63fpkiq95ypa5

3. zur Frage der Verpflegung:

http://www.doodle.com/7u423xu3atrxb2f7

4. und zur Frage wo das nächste Treffen stattfinden soll

http://www.doodle.com/sgwm7dmyuki9ag74

bitte nehmt Euch die paar Minuten Zeit, es wären wichtige Weichenstellungen für das nächste Treffen!

vielen Dank und liebe Grüße benzi
Zuletzt geändert von benzi am 12.06.2013, 15:31, insgesamt 2-mal geändert.
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Severn1312
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 98
Registriert: 28.02.2013, 19:10

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von Severn1312 » 12.06.2013, 13:48

@ Benzi:

1. Definiere mal kurz die "Struktur".
3. Enthaltung, da es bei mir auf das Preis-Leistungs-Verhältnis ankommt.
4. Was heißt denn "etwas weiter im Norden"?

Benutzeravatar
Warbeast
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 901
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von Warbeast » 12.06.2013, 14:08

schließe mich der vorrednering an

ich weis nicht wie wir die angebliche struktur nicht gehalten hben
ein vorhandne parcour ist für lücken angenhmer und hat keine vorteile für den erbauer :-)

das gemeinsame (mehr oder weniger) kochen empfand ich als angenehm
so sitz man zusammen und kann plaudern
evtl. einfachere sachen aus gr´ßen töpfen bei mehr zeit (tagen)

ich finde das thema zeit ist sicherlich auch nicht unintresasnt
bisher war es den meisten zeitlich zu eng, unter anderem durch die lange anreise
ich fände die idee daher gut wenn es mehrere tage wären
z.b. do - so
dann könnten vergleichsrunden auf dem parcour gemacht werden, gelerntes umgesetzt werden usw
Zuletzt geändert von Warbeast am 12.06.2013, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von benzi » 12.06.2013, 14:09

Severn1312 hat geschrieben:@ Benzi:

1. Definiere mal kurz die "Struktur".


mit Struktur meine ich, dass wir die Inhalte wie am vergangenen WE aufteilen, ich könnte es auch Arbeitsgruppen nennen....
Arbeitsgruppen machen aus meiner Sicht nur Sinn, wenn sich die Teinehmer entscheiden und parrallele Arbeitsgruppen oder workshops stattfinden, da aber niemand etwas verpassen möchte, konnte dieser Strukturvorschlag am vergangenen WE nicht umgesetzt werden, die Frage ist daher, sollen wir es nicht gleich lassen? Alternativen wären dann noch zu erarbeiten......

Severn1312 hat geschrieben:4. Was heißt denn "etwas weiter im Norden"?


eben soweit im Norden, dass die Anfahrt für alle UNGEFÄHR gleich lang ist!
das wäre dann in der Mitte, Nordhessen, Rhön usw...

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4138
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von Sateless » 12.06.2013, 14:29

Parcours:
Würd ich von der Location abhängig machen. Wenn da kein Parcours in der Nähe ist, müssen wir einen Stellen können. Ich seh den eigenen Parcours als Mittel zum Zweck.

Mampf:
Ich würds selber machen, weil wegen is so.

Struktur:
Öh, was ham wer denn für Alternativen?
Wir brauche ne Anfängerhilfe von mindestens 15 min / Person
Ne Vorstellungsrunde, bei der jeder 2-3 Pfeile schießt. Was auch seine 45 min dauert. Danach dann Workshops, Vorträge, balblubb.
Klar, kann man das Terminierter gestalten, nur sollten wir nicht abhaken, weil die Zeit rum ist, und Fragen klären, weil wir uns genau dafür treffen. Wir sollten die Pausen dazwischen genauer Terminieren.

Location:
Joa, Oslo oder so wär cool. ;)
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Martin65
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 88
Registriert: 05.01.2012, 12:56

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von Martin65 » 12.06.2013, 15:44

Hallo,
erstmal, finde ich es gut dass jetzt schon so frühzeitig über ein treffen 2014 gesprochen wird. Die Eindrücke sind noch ganz frisch..

Also hier mein Senf:
PARCOUR
fand ich sehr schön. Würde ich beibehalten. Aber nicht zum analysieren, sondern einfach wegen des gemeinsamen schiessens, draußen sein bei jeder Witterung.... das schweisst zusammen. Und wegen des Zeitaufwandes nicht mehr Ziele als wir jetzt hatten.
ESSEN: klar - > gemeinsam
ORT: also da wäre ich natürlich eher für noch weiter im süden (war ja jetzt schon ganz weit im norden ;) ) Italien wär nett O0
STRUKTUR:
Hier wäre mein Vorschlag wie gehabt ein Moderator der aussenstehend ist. KEIN Professioneller Moderator sondern ein Freund, Bekannter... der das übernimmt. Dann werden max. 5 Themen gesucht und vorgestellt. Arbeitsgruppen gebildet, (ich hör schon den Aufschrei, der das Wort "Arbeitsgruppe" hervorruft) Mir fällt aber jetzt nix besseres ein. Nach 1,2,.. Std. trifft man sich wieder und stellt das Ergebnis der Gesamtgruppe vor. Danach können alle gemeinsam probieren und dann kommt das nächste Thema. So verpasst niemand etwas.
Wenn das nicht von einem aussenstehenden überwacht wird, verzettelt man sich gnadenlos.

Das wärs auch schon.

Gruß Martin

Benutzeravatar
Warbeast
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 901
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von Warbeast » 12.06.2013, 15:47

hi martin,
erklär deine arbeitsgruppe ma genauer bitte
mfg Phil

Benutzeravatar
Martin65
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 88
Registriert: 05.01.2012, 12:56

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von Martin65 » 12.06.2013, 16:20

Hi Phil,
- also zuerst finden wir, sagen wir 4 Themen, wie gehabt.
- Diese werden vor versammelter Mannschaft vorgestellt, damit auch jeder weiss was gemeint ist und was verfolgt werden soll
- Dann wird die ganze Mannschaft aufgeteilt in die Gruppen (oder der der sich aufstellen lassen möchte) muss ja niemand..
Ob jetzt die Gruppen gleich aufgeteilt sind ist wurscht. Sollt halt mehr als einer sein...
- ich schätze mal nach ca 1,5 Std. sollte jede Gruppe dann doch zu einem Ergebnis gekommen sein
- Dieses Ergebnis wird dann wieder von jeder Gruppe der Gesamtmannschaft mitgeteilt und gemeinsam diskutiert.
- Nach erfolgter Vorstellung kann dann das eben gehörte/gelernte von jedem ausprobiert werden.

So bekommt jeder alles mit und man versäumt nix, auch wenn man in einer anderen Gruppe war.
Wie gesagt: das funktioniert nur mit einem Betrachter von aussen, der auf die Zeit achtet.

Sicher ist das ganze noch ausbaufähig, aber im groben wär das so eine "Workshop" Struktur

Grüße
Martin

Benutzeravatar
Warbeast
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 901
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von Warbeast » 12.06.2013, 16:57

aha, okayyyy
erst las es sich so ala
20 leute = 5 grupen a 4
1-2 std zeit für alle
+5x 30 min vortragen
= 4,5std für ein thema

so wiederum hat es für mich den beigeschmack, das es beliebte und unbeliebte themen geben wird die alle wollen oder keiner
und eruzählt bekommen ist was anderes als selber machen

evtl sollte man von dem wort "workshop" loslassen und den damit verbundenen vorstellungen

Benutzeravatar
Martin65
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 88
Registriert: 05.01.2012, 12:56

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von Martin65 » 12.06.2013, 17:42

Ja, so könnte man es auch machen. Wie in der Überschrift dieses Threads ja schon umgesetzt...

aber grundsätzlich sollte man natürlich Themen auswählen die im Interesse von allen liegen.
Für diese Auswahl wäre ja jetzt ein Jahr Zeit. Also ich bin zuversichtlich und glaube daran dass wir 4 solche Themen finden würden..

übrigens hast Du nicht ganz richtig gerechnet, Phil, es wären ca. 4,5 - 5 Std für alle themen, weil die Gruppen nicht hintereinander sondern gleichzeitig stattfinden.

Wüstenwolf
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 89
Registriert: 29.12.2010, 21:40

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von Wüstenwolf » 12.06.2013, 21:37

Wenn es noch weiter in den Süden geht , werden einige aus dem Norden nicht drann teilnehmen können , da der
Anfahrtsweg zu zeitaufwendig ist und es kann dann so kommen wie bei den Bogenbauern , daß es sich in zwei Gruppen
aufteilt - Nord und Süd.

Gruß Lutz
Wer sein eigener Lehrmeister sein will, hat einen Narren zum Schüler.
Deutsches Sprichwort

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von benzi » 12.06.2013, 22:07

Netzwanze hat geschrieben:Pfingsten (9.6.2014): 7.6.-9.6. = 3 Tage; eventuell Freitag als Anreisetag.
.


bin ich sofort dafür ;D ;D ;D

nur so zur Info bezüglich Terminfindung:

der thread zum Treffen 2013 ist vom November 2012, kurz vorher hatte ich die location gebucht, da waren alle verlängerten WE bereits ausgebucht!

Wenn wir also ein von einem verlängerten WE nicht nur träumen wollen, sondern es auch in die Realität umsetzen wollen, dann müßten wir allein schon wegen der Buchung der location eine Wahl im Sommer/Herbst diesen Jahres treffen. Dann müßten wir bis dahin die Örtlichkeit UND den Termin für uns klar haben!

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von benzi » 13.06.2013, 12:04

es ist schon bei der ein oder anderen Frage ein trend erkennbar:

der trend geht zu einer neuen Location mit Selbsversorgung

bei der Frage ob Parcour selber stellen und workshop struktur erhalten ist noch kein eindeutiger trend zu erkennen


1. zur Frage ob die Struktur der workshops weiterhin Sinn macht:

http://www.doodle.com/7caibhzh84twkekc

2. zur Frage ob wir das Turnier selber stellen sollen:

http://www.doodle.com/f7g63fpkiq95ypa5

3. zur Frage der Verpflegung:

http://www.doodle.com/7u423xu3atrxb2f7

4. zur Frage wo das nächste Treffen stattfinden soll

http://www.doodle.com/sgwm7dmyuki9ag74

wer noch nicht hat, bitte bei den Abstimmungen mitmachen :-* :-* :-* danke!

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Krolm02
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 519
Registriert: 07.08.2008, 15:23

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von Krolm02 » 13.06.2013, 16:00

Servus die Gemeinde,

ich habe brav mein Votum abgegeben; bis auf Punkt 4 (Ort).

Ich kann den Wunsch nach einem zentraleren (nördlicheren) Ort nachvollziehen. Aber wäre es nicht am sinnvoll, zuerst eine Reihe von Kriterien für die Suche nach einem geeigneten Ort festzulegen? Wenn wir wissen, was es für Wahlmöglichkeiten gibt, können wir immer noch abstimmen!
An Kriterien fällt mir UNTER ANDEREM ein: Lage (möglichst zentral), Verkehrsanbindung (kommt wer mit den Öffentlichen?), Übernachtungsmöglichkeiten, Kochgelegenheit, Versammlungsraum/Räume, "Aussengelände" (zum Schiessen, Lagerfeuern et cetera), Parcour (vorhanden oder geeignetes Terrain zum Selbstaufbau), Preise, Boni (was es halt so an Besonderem gibt).
Leut mit mehr Erfahrung haben da sicher auch mehr in petto. 8)

Selbstkochen ist gut - für den Geldbeutel, den Magen und den teamgeist; ansonsten stimme ich Phil zu: große Töpfe ...

Mehr Zeit wäre auch schön; ob das nun ein verlängertes Wochenende sein muß, oder ein Tag Urlaub geopfert werden sollte, um den ganzen Workshop mitzumachen, müßten wir noch überlegen. An den verlängerten Wochenenden sind die Autobahnen vielerorts so voll, daß es keinen Spaß macht, zu vereisen! Und wenn wir uns nicht auf ein verlängertes Wochenende festlegen, haben wir auch bei der Buchung weniger Zeitdruck.

Noch ne kurze Anmerkung zur Struktur. So ganz verstanden hab ich eh nit, warum auf dem Wahrberg nicht manche Themen paralell abgehandelt wurden; die Anfängereinweisung ist doch für die Daumen-Cracks sicher nicht so erhellend!
Und mir als Anfänger sind viele Feinheiten, die der Fortgeschrittenen Hirn und Hand bewegen, eh blos böhmische Dörfer.(ey, äscht, warum ankern die alle so ewig???? :-[ )
Wichtig scheint mir, daß Zeit und Ort vorhanden sind, um das Gezeigte auch in Ruhe auszuprobieren!
Das hieße, bei zwei gleichzeitig stattfindenden "Themen" würde eine dritte Scheibe benötigt - oder es laufen jeweils paralell
eine praktische Vorführung an der Scheibe und ein theoretisches Referat.
Die Videoanalyse fand ich eigentlich eine tolle Idee. Und es ist ja auch keine Selbstverständlichkeit, jemand zur Hand zu haben, der das so locker und souverän umsetzt, wie Netzwanze. Aber die Auswertung darf nicht irgendwie NACH dem Kulturprogramm stattfinden. War mir auf dem Wahrberg definitiv zu spät.

Bei einem dreitägigen Event wäre das Problem mit der auf dem Wahrberg ausgefallenen Manöverkritik einfach aufzufangen:
1. u. 2. Tag "Workshop"; am Abend des 2. Tages nach dem Abendessen Manöverkritik; 3 Tag Turnier, Siegerehrung, Aufräumen, Abreise.

Aber bitte flexibel bleiben; vieles hängt von den konkreten Teilnehmern, dem Ort, dem Wetter et cetera ab.
Und KEIN aussenstehender Moderator. Ich befürchte, daß das zu ewigen unfruchtbaren Diskussionen führt.
Warum ich das befürchte, behalte ich aber für mich. >:)

Jedenfalls freu ich mich schon auf das nächste Treffen!
Hoffentlich krieg ich ein Visum.
Die Preussen zicken da ja immer so rum ...

Bis den
Krolm02/P.
Ich erkenn' eine Schöne noch immer auf 25 m Entfernung. Aber alt bin ich trotzdem. Leider.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Planung Daumentreffen 2014

Beitrag von benzi » 13.06.2013, 20:56

Krolm02 hat geschrieben:Noch ne kurze Anmerkung zur Struktur. So ganz verstanden hab ich eh nit, warum auf dem Wahrberg nicht manche Themen paralell abgehandelt wurden; ......
Bis den
Krolm02/P.


ganz einfach: weil wir genau betrachtet für die workshops "Anfängerhilfe, Zielen und Lösen" nur einen hatten, der sich im Vorfeld bereit erklärt hatte die Hilfestellungen zu geben: Warbeast! Und der kann sich schlecht auf zwei workshops gleichzeitig verteilen >:)

Sateless Vortrag zu verpassen wäre eine echte Schande gewesen.... die Videoaufnahmen wären parallel möglich gewesen, aber ich glaube da hatte Netzwanze Stress mit dem Job.....

Meine Vermutung ist daher, dass parallele workshops nicht die Struktur für die Zukunft sind...... da waren am Freitag abend bei der späten Eröffnungsrunde auch wenige dafür........

wir hatten drei Scheiben: zwei unten und die von Wüstenwolf oben.... so gut waren wir nicht nie ausgestattet, nochmal danke an Zwiebeljunge und Wüstenwolf dafür!!!

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Antworten