Setup für 3-Under / Stringwalking

Bogenschiessen in der Praxis, mediterran, Daumentechnik u.a.
Antworten
svenhsk
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 13.10.2017, 17:02

Setup für 3-Under / Stringwalking

Beitrag von svenhsk » 14.10.2017, 10:18

Hallo zusammen,
ich möchte etwas an meinem bisherigen Schießstil umstellen.

Bisher habe ich Mediterran gegriffen und mit dem Mittelfinger im Mundwinkel geankert. Dammit habe ich immer mit der Pfeilspitze auf 5Uhr außerhalb der Scheibenauflage gelegen.

Weil ich mir neue WA und ein neues MT zugelegt habe, habe ich mal angefangen etwas genauer zu schauen.

Ich habe mal einfach den 3-unter Griff versucht und darauf auch den Bogen ausgeschoßen. Nockpunkt passt jetzt genau so das der Rohschaft Höhenmäßig in der Gruppe liegt. Rechts/Links passt der Rohschaft auch in die Gruppe. Auf 20 m ausgeschossen.

Ich bin RH Schütze und habe 41# auf den Fingern. Wenn ich auf 30m stehe und über sie Spitze ins Gold halte dann landet der Pfeil aber auf 6Uhr in der 4. Müsste also höher halten.

Da kam die Überlegung was beim Stringwalking jetzt noch anders gemacht werden müsste. Da wird häufig gesagt man soll mit dem 25m-Abgriff auf 18m schießen und den Rohschaft eine handbreit rechts und eine handbreit tiefer als die Gruppe haben.

Da ergeben sich für mich mehrere Fragen:
Wie komme ich zu/finde meinem 25-m Abgriff?
Wo muss dann der Nockpunkt sein?

Ich habe eine magnetische Pfeilauflage
Einen SF-Button
Win&Win Inno CXT 25"
SF Elite Carbon Foam 36# (41# auf den Fingern)
Nijora Starter 600 mit 3" Federn und 123gn in der Spitze

Ich möchte auf dünnere Pfeile umstellen (habe auch 750er Easton Inspire aber ist mir die Spitze doch zu leicht) die dann auch einen Arrow Wrap bekommen sollen. Also konkret überlege ich Avalon Tec One Carbon zu nehmen....bin nur am überlegen ob 600er oder 700er weil ich nicht weiß ob eine leichtere Spitze (also so 100gn) und ein Wrap rechtfertigen auf 700er Spine zu gehen weil ja derzeit die 600er von Nijora mit schwerer Spitze (Insert, Schutzring und Spitze) aber ohne Wrap scheinbar perfekt passen.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen??

Grüße
Sven

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4077
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Setup für 3-Under / Stringwalking

Beitrag von Sateless » 14.10.2017, 10:28

svenhsk hat geschrieben:Wie komme ich zu/finde meinem 25-m Abgriff?
Wo muss dann der Nockpunkt sein?


Du stellst dich 25m vom Ziel entfernt hin, hältst die Pfeilspitze in die 10 und schießt einen Pfeil. Geht er drüber, greifst du eine Naht am Tab, oder ein paar Wicklungen, tiefer. Geht er drunter greifst du halt höher. Landet der Pfeil in der 10, merkst du dir diesen Abgriff. Dies ist dann dein 25m Abgriff.

Der Nockpunkt wird einmal ausgeschossen und dann nie verändert.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

svenhsk
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 13.10.2017, 17:02

Re: Setup für 3-Under / Stringwalking

Beitrag von svenhsk » 14.10.2017, 11:21

Also lasse ich den nockpunkt erst mal mehr oder weniger außer acht und schaue nach dem abgriff.
Und wenn ich den gefunden habe stelle ich den nockpunkt fein ein und schaue dann wieder nach dem abgriff?

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4077
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Setup für 3-Under / Stringwalking

Beitrag von Sateless » 14.10.2017, 11:26

Wenn du noch keinen Nockpunkt hast: Ja.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

svenhsk
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 13.10.2017, 17:02

Re: Setup für 3-Under / Stringwalking

Beitrag von svenhsk » 14.10.2017, 12:13

Doch, den habe ich wie gesagt schon ausgeschossen. Dachte nur das der sich dann bei anderem Griff für die 25m ja verändern müsste. Muss ich morgen mal gucken. Meine das es bei den 20m auch schon so war das ich mit OK Zeigefinger quasi schon am Pfeil war.

Und wie würde es mit der Überlegung zu den Pfeilen aussehe? Rechtfertigt ein runtersetzen des Spitzengewichtes von 120 auf 100gn und das anbringen eines Wrap unter den Federn, die Wahl eines um eine Spinegruppe weicheren Pfeiles?

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4077
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Setup für 3-Under / Stringwalking

Beitrag von Sateless » 14.10.2017, 15:42

svenhsk hat geschrieben:Doch, den habe ich wie gesagt schon ausgeschossen. Dachte nur das der sich dann bei anderem Griff für die 25m ja verändern müsste.


Wenn man es bis zum letzten tunen wollte, bräuchtest du eine eingeschossene Sehne mit ausgeschossenem Nockpunkt für jede Distanz. Das ist nur nicht so praktisch. Wenn du im Winter eh nur 18,0m schießt, würd ich auch für 18,0m tunen. Vorallem, wenn du auch dickere Hallenpfeile nutzt.

Wenn du draußen dann unterschiedliche Turnierentfernungen hast, brauchst du einen Nockpunkt, der bei allen Entfernungen okay ist. Da hat das Abgreifen halt seinen Nachteil.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

svenhsk
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 13.10.2017, 17:02

Re: Setup für 3-Under / Stringwalking

Beitrag von svenhsk » 14.10.2017, 18:48

Ja,
letzteres ist das was ich erreichen möchte. Mir ist nur der Weg nicht ganz klar wie ich dahin komme.

Wie gesagt, ich habe derzeit einen Nockpunkt der passt.

Den behalte ich für die nächsten Schritte auch so bei?

Dann schaue ich bei welchem Abgriff ich auf 25m in die 10 halten kann und auch die 10 treffe?

Das ist dann der Abgriff auf dem man dann idealerweise auf 18m mit dem Rohschaft dann jeweils 1Hand rechts und tief zu den befiederten landen sollte?

Habe ich das vorgehen so richtig verstanden?

Dann werde ich das morgen Vormittag nämlich mal austesten.

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4077
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Setup für 3-Under / Stringwalking

Beitrag von Sateless » 14.10.2017, 18:50

Im Prinzip ja. Ich verstehe nur nicht, was der 25m Abgriff da zu suchen hat.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
charlyie55
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 91
Registriert: 26.09.2017, 19:23

Re: Setup für 3-Under / Stringwalking

Beitrag von charlyie55 » 16.10.2017, 22:34

Das strinwalking wollte ich auhc mal ausprobieren .. nur wenn ich das mache da schepern die wurfarme mehr als wie wenn ich mit meridian greife .. Frage woran kann das liegen ? schiesse 600 pfeile mit 125 gr spizen mit dem 40 pfund recurve ..pfeile sind 29 zoll bei 28 zoll auszug

cweg
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 89
Registriert: 14.07.2014, 10:34

Re: Setup für 3-Under / Stringwalking

Beitrag von cweg » 17.10.2017, 11:16

Beim Compound wird die Sehne direkt hinter der Nocke gezogen, bei mediterranem Griff liegt die Nocke zwischen den Fingern, bei 3Under liegt die Nocke auf den Fingern,beim Stringwalking greifst du teilweise eben noch deutlich tiefer unter der Nocke, sodass der Bogen erheblich aus der Kraftgeometrie gebracht wird. Daher erscheint der Abschuss lauter. Stell den Tiller auf Null, verwende möglichst lange Wurfarme, ggf Limbsaver. Blankbogen/Stringwalking wird immer lauter als Olympic Recurve sein.

Ich schieße den Rohschaft auf 20m aus. Wobei der Nockpunkt wichtiger als die Seitenabweichung ist, durch den unterschiedlich langen Abgriff, ändert sich bei jeder Entfernung die aufliegende Pfeillänge und somit der Spine.

Antworten