Pfeil schlägt an Shelf an!

Bogenschiessen in der Praxis, mediterran, Daumentechnik u.a.
Benutzeravatar
killerkarpfen
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2855
Registriert: 06.02.2005, 17:15

Re: Pfeil schlägt an Shelf an!

Beitrag von killerkarpfen » 28.12.2017, 19:06

Nocke oben Spitze unten heiss eigentlich Nockpunkt zu hoch.

Neuere Bögen haben zum Teil einen negativen Nockpunkt. Sprich 3-4mm zu tief. natürlich aus dem 90° Winkel des Pfeils gemessen.

Hast Du versucht die Bogenhand ruhiger zu halten?
Ich bin nach wie vor der Meinung Du verreisst da den Schuss sehr. Nicht immer aber fast immer.

Versuche auch einmal die Standhöhe grösser zu machen +5 -+15mm einfach so zum Test. Bei mir war es das. Es waren 3mm mehr und es hat aufgehört.
Eppur si muove

Benutzeravatar
Hecktor78
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 12.05.2013, 11:06

Re: Pfeil schlägt an Shelf an!

Beitrag von Hecktor78 » 28.12.2017, 20:38

@ Killerkarpfen
Das maximale was ich mit dem Nockpunkt runter bin, war auf 90°. Werde die Standhöhe und den negativen Nockpunkt mal testen.

Das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen und ich hab nochmal was Versucht. Habe nochmal zwei Videos gemacht. Einmal mit meinen Bogen den ich jetzt schieße 68" mit 25" Alumittelteil und Uukha XCurve Wurfarmen und beim Zweiten habe ich dann nur die XX Uukha Wurfarme drauf gesteckt. Pfundzahl ist gleich, Nockpunkt gleiche Höhe. Nur der Tiller ist mit denen bei 0mm, die XCurve sind bei 2mm. So und jetzt kommts, mit den XCurve geht der Pfeil sauber raus und bei den XX Wurfarmen drückt es mir den Pfeil wieder hinten runter. So langsam glaube ich da stimmt was nicht mit den Wurfarmen!?

smergol12
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 94
Registriert: 30.04.2011, 12:47

Re: Pfeil schlägt an Shelf an!

Beitrag von smergol12 » 28.12.2017, 22:16

Nockpunkthöhe pendelt bei den meisten zwischen 0 und 8mm
Tiller von Negativ ca 2-3 mm bis 6-8 mm positiv
(Empfohlen wird meist als grobe Grundeinstellung tiller ca. 3mm nockpunkt ca. 5mm )
So ungefähr ist es bei den meisten Schützen

Hier spielt auch der Griff i das Mittelteil sowie wo man seinen Druckpunkt hat ,
und ob man mediteran , 3 unter etc.. schiesst
und wo der ankerpunkt liegt unter Kinn ,Am Mundwinkel etc..
das beeinflust ja alles die persönlichen Einstellungen am Bogen
Blankbogenschützen die etwas Abgreifen haben oft einen leicht negativen Tiller
da heisst es dann immer den Besten Kompromiss auf alle Entfernungen zu finden


grüsse

Antworten