Ring abtragen

Temporäres Board für das Bow-Swap-Event. Nur für Teilnehmer, nicht hier zugehörige Threads werden verschoben. Nach Abschluss wird dies Board aufgelöst und die Threads in der Ebene "Bogenbau" abgelegt.
Antworten
nikanor
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 07.03.2014, 10:24

Ring abtragen

Beitrag von nikanor » 29.03.2016, 21:15

Hi, ich habe versucht, einen Stave vorzubereiten und dabei auf meine Kinder aufzupassen, was damit endete, dass ich in den Rücken geschnitten habe.
Lösung wohl: den äußeren Ring abtragen. Wie stellt man sicher, dass man nicht in den künftigen Rücken, also in dem Fall in den nächsten Ring schneidet?
Wie weit trage ich den Ring ab? Über die ganze Breite? Dann wird die Rundung im Rücken ja stärker. Freue mich über Unterstützung.

Benutzeravatar
Rotzeklotz
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1423
Registriert: 15.08.2014, 18:19

Re: Ring abtragen

Beitrag von Rotzeklotz » 29.03.2016, 21:32

Du trägst den kompletten Ring ab bis zum Nächsten in der kompletten Breite. Wie stellst du sicher, dass das klapppt? Hingucken wäre eine Option ;) , mit feinen Werkzeugen (Ziehklinge) arbeiten.
Was für ein Holz bearbeitest du überhaupt?
Ringporige Hölzer sind meistens einfach zu bearbeiten, bevor der nächste Ring erreicht ist kommt das Frühholz, das sich optisch sehr abhebt, meistens fühlt man den Unterschied beim Abtragen sogar.
Bei zerstreutporigen Hölzern hilft nur, mit Adleraugen auf die Übergänge zu achten. Es kann helfen, das Holz zu befeuchten.
Sehr wichtig außerdem: das richtige Licht.
Wenn du da jetzt nen Hasel, Holunder oder so liegen hast, würd ich sagen, leg das Ding zur Seite. Das Jahresringabtragen gleicht einer Strafarbeit (klar, versuchen kannstes...), das willst du dir für den Anfang nicht antun

nikanor
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 07.03.2014, 10:24

Re: Ring abtragen

Beitrag von nikanor » 29.03.2016, 21:51

Vielen Dank, das war eine sehr nützliche Antwort. Ich hab Hasel. Richtig blöd. Hatte zwei Stämmchen im Winter umgemacht. Eine Wildpflaume und einen Hasel. Die Pflaume hab ich ruiniert, indem ich eine kleine, eigentlich nicht störende Biegung mit Einspannen begradigen wollte. Da hat Sie sich gewehrt und sich längs gespalten. Und der Haselstamm wird wahrscheinlich auch nicht mehr zu gebrauchen sein. Damit ist dann Bogenbauen für diesen Sommer abgesagt.

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3126
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Ring abtragen

Beitrag von Neumi » 29.03.2016, 21:57

Hallo nikanor, wer wird denn gleich die Flinte ins Korn werfen ;) Zeig doch mal ein Foto vom stave. Reinschneiden und reinschneiden sind schon 2 paar schuhe. Vielleicht ist es ja gar nicht so schlimm.
Grüsse - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Rotzeklotz
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1423
Registriert: 15.08.2014, 18:19

Re: Ring abtragen

Beitrag von Rotzeklotz » 29.03.2016, 21:58

Oder schnapp dir ne Säge und hau dir noch nen Hasel um. Oder ne Esche (wenn Frühholz da, einfach abtragen. Geht sehr einfach.)
Oder verrate wo du wohnst und frag höflich nach nem Stave. Gibt bestimmt genug Leute, die dir für lau einen abtreten, wenn du ihn dir holen kommst (mich einschließlich)

nikanor
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 07.03.2014, 10:24

Re: Ring abtragen

Beitrag von nikanor » 29.03.2016, 22:06

Hallo Neumi, Danke für die Ermutigung. Hab schon begonnen, den Ring abzutragen und dabei gemerkt, dass es nicht so leicht ging, wie ich dachte. Deshalb die Frage. Mach vielleicht weiter, rechne aber nicht mehr mit gutem Erfolg.
Hab heute noch Reste von gefälltem, noch nicht gehäckseltem Straßenbegleitgrün gesehen. Vielleicht ist ein gerades Stämmchen von irgendetwas Brauchbarem dabei.

nikanor
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 07.03.2014, 10:24

Re: Ring abtragen

Beitrag von nikanor » 29.03.2016, 22:14

Danke auch Rotzeklotz. Ich wohne im nördlichen Odenwald. Nach Stadthagen komm ich da nicht so gut, aber vielen Dank für das Angebot. Mit Esche hab ich bisher keine gute Erfahrung gemacht. Aber das Holz ist wohl sehr unterschiedlich von der Qualität.

nikanor
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 07.03.2014, 10:24

Re: Ring abtragen

Beitrag von nikanor » 29.03.2016, 22:14

Danke auch Rotzeklotz. Ich wohne im nördlichen Odenwald. Nach Stadthagen komm ich da nicht so gut, aber vielen Dank für das Angebot. Mit Esche hab ich bisher keine gute Erfahrung gemacht. Aber das Holz ist wohl sehr unterschiedlich von der Qualität.

Barisat
Full Member
Full Member
Beiträge: 222
Registriert: 09.10.2015, 12:15

Re: Ring abtragen

Beitrag von Barisat » 29.03.2016, 23:39

Hallo Nikanor

Geh ruhig nochmal los und schneid Dir noch nen Hasel oder zwei ab. Da das Frühjahr ja bisher etwas bescheiden war, sollte sich das nicht besonders ausgewirkt haben. Es gibt hier auch zahlreiche Leute, denen es völlig Schnuppe ist, ob sie sich ihren Hasel im Januar oder im Juli schneiden. Das klappt auch. Ich bevorzuge zwar auch den Januar, aber bevor ich ein ganzes Jahr warten müsste, würde ich mir auch was im Sommer holen...

Gruß

Barisat >:)
MEINE NACHBARN HÖREN HEAVY METAL - OB SIE WOLLEN ODER NICHT!

Benutzeravatar
stone
Full Member
Full Member
Beiträge: 232
Registriert: 27.05.2013, 12:48

Re: Ring abtragen

Beitrag von stone » 30.03.2016, 00:24

Also ich hab bei Hasel keinen Unterschied feststellen können ob Winter oder Sommerernte. Hab einen über 60 Pfünder aus einem Sommerhasel mit Drehwuchs gemacht. Den einzigen Unterschied den ich bei hasel bemerkt habe ist wenn die Rinde dran bleibt neigt er beim trocknen dazu Spröde zu werden.

Gruss stone ;D
Geht nicht, gib`s nicht!
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern. = Konfuzius

nikanor
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 07.03.2014, 10:24

Re: Ring abtragen

Beitrag von nikanor » 30.03.2016, 09:04

Vielleicht Versuch Ichs auch mit einem Backing. Danke für alle Antworten.

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3347
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Ring abtragen

Beitrag von schnabelkanne » 30.03.2016, 09:21

Servus, ich finde ein Leinenbacking mit Holzleim aufgebracht am einfachsten und auch am günstigsten.
Anleitungen und Videos dazu gibt es ausreichen im Netz, ist wirklich keine Hexerei und gibt dem Rücken Schutz.
Gruss Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Barisat
Full Member
Full Member
Beiträge: 222
Registriert: 09.10.2015, 12:15

Re: Ring abtragen

Beitrag von Barisat » 30.03.2016, 15:22

Hallo nikanor

Das mit dem Leinenbacking ist gut. Der Adamusminor, hier im Forum bekannt als Selfbower hat dazu ein gutes Video auf der Tube gemacht. Die anderen Videos von ihm sind auch toll...

Hier der Link zu dem Video mit dem Leinenbacking:
https://www.youtube.com/watch?v=tKhsvM3FvbI

Gruß

Barisat >:)
MEINE NACHBARN HÖREN HEAVY METAL - OB SIE WOLLEN ODER NICHT!

nikanor
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 07.03.2014, 10:24

Re: Ring abtragen

Beitrag von nikanor » 30.03.2016, 18:35

Ja, die Videos von Adamus Minor kenne ich. Der hat noch Birkenrinde aufs Leinen geklebt.

Antworten