Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Threads und Präsentation zum 6. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Benedikt » 01.01.2014, 17:39

So,

ich war heute auch nicht ganz untätig :D
Mein Sapling ist ein Hasel mit einem Durchmesser von ca. 6cm:
sapling 4%0A.jpg


Hier im Habitus:
sapling.jpg


Detailbild Rinde:
sapling 2.jpg


Nach dem Fällen:
sapling 3.jpg


Danach habe ich erstmal den Sapling auf eine Länge von 1, 80 gekürzt.
Dann den Rücken herausgesucht:
sapling 5%0A.jpg


Danach hab ich die WA auf den Markkanal herabgearbeitet:
sapling6.jpg



Darauf habe ich ihn dann noch mit einem scharfkantigen Stück Horn entrindet, so dass die ich nicht Gefahr laufe, den Rückenring zu verletzen:
sapling 8.jpg


Zu guter Letzt noch ein Bild von den Jahresringen:
sapling 7.jpg


Jetzt darf der Sapling erstmal eine Weile trocknen.Verwendete Werkzeuge: Laubsäge; Japansäge, Ziehmesser
Gruß Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Benedikt » 02.01.2014, 13:46

Mein Plan B(Holler) ist soeben ins Wasser gefallen. :'( Das Stämmchen hat von innnen begonnen zu faulen. Also bleibts bei dem Hasel.

Gruß Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Benutzeravatar
Exus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 856
Registriert: 10.08.2011, 02:58

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Exus » 02.01.2014, 14:27

Hast du die Enden Versiegelt ?

Grüsse Exus

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Benedikt » 02.01.2014, 16:25

Wurden gleich gestern nach dem Entrinden mit Leim versiegelt ;)
Jetzt darf er erstmal in einem unbeheizten Raum beginnen zu trocknen.

Gruß Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Benedikt » 05.01.2014, 13:06

So, ein kleiens Update.
Der Hasel wurde heute in einen beheizten Raum verfrachtet, da er in den letzten Tagen schon extrem viel Wasser verloren hat.
Ich denke, in 2 Wochen kann ich anfangen. Ist ja nicht mein erster Hasel ;)

Grußß Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Benedikt » 06.01.2014, 18:23

Meinen Sap hats heute zerrissen :/
Deswegen habe ich auch gleich einen neuen Hasel geholt.
Im Habitat:
PicsArt_1389028536772.jpg
Habitus

Detailbild:
PicsArt_1389028581256.jpg

Und nach dem Fällen:
20140106_140838.jpg

Morgen wird er dann entrindet ind runtergearbeitet.
Gruß Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Gornarak » 06.01.2014, 19:51

Hast du Bilder von den Rissen?

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Benedikt » 08.01.2014, 16:10

So,
heute nach der Schule hab ich endlich die Zeit gefunden, den Sap weiterzubearbeiten.
Aber erst mal Bilder von dem Ersten.
Der hat einen großen Riss im Griffbereich am Rücken bekommen:
Riss.jpg

Ich befürchte, dass dieser bis zum Markkanal geht:
Riss2.jpg

Was meint ihr? Ist da noch was zu retten oder soll ich ihn in die Tonne hauen? Immerhin ist der Riss 30cm lang!
Auch wenn ich da die FO´s nicht mitbiegen lass(also griffnah), hätt ich Angst, dass es mir den zerreißt :/
Zuletzt geändert von Benedikt am 08.01.2014, 16:59, insgesamt 1-mal geändert.
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Benedikt » 08.01.2014, 16:18

Und hier die Bilder vom neuen Hasel.
Beim Bearbeiten bin ich eigtl. genauso wie bei dem Ersten vorgegangen:

1. Entrinden(Spachtel)
2.Kürzen auf 1,80
3.Wurfarme auf den Markkanal runterarbeiten:(Ziehmesser)
Schnitzen.jpg


Ein bisschen Sneaky:
Sneaky.jpg


Endprodukt:
Fertiger Stave.jpg

4. Enden versiegeln

Noch ein Bild von den Ringen. Die schauen ganz gut aus:
Ringe.jpg


Und der Durchmesser:
Durchmesser.jpg


Jetzt darf der erstmal bis zum Wochenende ein bisschen trocknen, dann werd ich die seitlichen Konturen rausarbeiten.

Geplant ist ein primitiver Bogen, weswegen ich auch ein Teil des Bastes auf dem Rücken belassen werde. So als Steinzeitlook.
Er wird auch bloß Sidenocks bekommen, wenn er denn was wird.

Gruß Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Benutzeravatar
Güssenjäger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 961
Registriert: 18.12.2010, 09:13

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Güssenjäger » 08.01.2014, 16:51

Hallo,

ich gehe mal davon aus, dass Du bei dem Hasel mit dem Riss im Rücken den Griff auf der Bauchseite nicht eingesägt hast.

Hier wird vermehrt behauptet, dass dies bei Hasel nicht unbedingt nötig ist. Ich glaube, meine Hasel hätte es bei Schnelltrocknung alle zerrissen, wenn ich nicht eingesägt hätte.

Wenn der Hasel reissen will und er hat kein Ventil in Form des Sägeschnittes, dann reisst er ohne Ziel...bei Dir am Rücken.

Deshalb würde ich diesen kontrollierten Schnitt machen. Sollte er dort aufklaffen, kannst Du den Spalt problemlos füllen, am Rücken sienst Du da eher alt aus. ;D

Gruß

Gerd
Viele Grüße
Gerd

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Benedikt » 08.01.2014, 17:02

Das mit dem Einsägen hab ich mir schon des öfteren überlegt, allerdings war das jetzt auch der erste von vielen Schnelltrocknerhaseln, dens mir zerrissen hat. Sonst kenn ich das eigentlich nur von Holler, die hats mir ohne Schnitt schopn des öfteren zerrissen.
Bei dem neuen werd ich auch keinen Entlastungsschnitt machen, allerdings wird am Freitag auch schon der Griff grob rausgearbeitet, deswegen hab ich wenig Angst, dass er mir auch reißt. Zumal er erstmal draußen steht ;)

Gruß Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Benutzeravatar
hunter
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 413
Registriert: 04.08.2010, 13:42

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von hunter » 08.01.2014, 18:25

Hi Benedikt,

also ich hatte mit Hasel noch nie Probleme. Hab sie 4 Tage unbeheitzt stehen lassen, dann die
Bogenform herausgearbeitet. Entlastungsschnitte habe ich nie gemacht, vielleicht hatte ich auch
nur Glück. Mein vorjähriger Turnierbogen war ein Wickingerbogen auch aus Haselnuss, da wäre
ein Entlastungsschnitt garnicht möglich gewesen.

Gruß...hunter

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Frankster » 08.01.2014, 19:21

Ich hatte auch mal so einen Riss, trotzdem den Bogen fertig gebaut. Tat dem Ding absolut keinen Abbruch. Nur mit der Versiegelung wird es schwieriger. Dazu ist es notwendig das Du den Spalt mit etwas füllst.
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Benedikt » 08.01.2014, 20:06

Ich werde wohl etwas Epoxy einfönen und den eingerissenen Bereich steif lassen. Das wird dann aber mein Plan B , zuerst werde ich mich dem heilen Hasel widmen.
Gruß Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Saplingbow 6, Benedikt - Hasel

Beitrag von Benedikt » 10.01.2014, 16:33

Wie angekündigt habe ich heute an meinen Hasel Nr.2 weitergearbeitet:
Erstmal Griffmitte angezeichnet und FO´s angepasst an den Griff.
Diese Maße werden auch die einzigen bleiben, die ich verwende, da ich ja einen eher schlichten, altertümlichen Bogen bauen will.

Dann hab ich den Breitentaper (freihand nach Gefühl) rausgearbeitet. Design ist Semipyramedial so ab 5/8 des Wurfarms.
Schweifhobelseitenkonturen.jpg
Rausarbeiten mim Schweifhobel...

SeitenkonturenZiehmesser.jpg
...und mim Ziehmesser.


Ergebnis:
ÜberRückengepeilt.jpg
Übern Rücken gepeilt


Danach hab ich noch den Griff grob in Breite und Höhe angepasst und die Dicke der Wurfarme ein wenig reduziert.
Dabei kam dann das raus:
Rückenansicht.jpg
Von dem Rücken aus gesehen

Seitenansicht.jpg
Von der Seite gesehen


Jetzt darf das Hölzchen erstmal weitertrocknen.
Dafür, dass er erst vor 4 Tagen gefällt wurde, war er aber gar nicht mehr so feucht.
Und nach dem ich fertig war.... ;D



...durft ich erstmal kehren >:(
Reste.jpg
Wo gehobelt wird, da fliegen Späne

;)
Verwendete Werkzeuge:Scbweifhobel, Ziehmesser

Gruß Benedikt
Zuletzt geändert von Benedikt am 10.01.2014, 17:18, insgesamt 1-mal geändert.
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Antworten