Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Threads und Präsentation zum 6. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3184
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Haitha » 04.02.2014, 22:31

Pfleg mal dein Ziehmesser (deine Werkzeuge) das Holz, dass du damit bearbeiten willst wird es dir früher oder später danken.
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Gornarak » 04.02.2014, 22:32

Das Dunkle sind Reste von Eschenrinde. Ich glaub nicht, das ich die ohne Kratzer runterbekomme :(

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3184
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Haitha » 05.02.2014, 06:47

Kauf dir ein Kantholz, kleb auf der einen Seite starkes, auf der anderen Seites weichesLeder auf, träufle etwas Öl auf das Leder und reibe anschließend Polierpaste (muss nicht die teure sein) wie zum Beispiel Monidur o.Ä und polier die Schneide und den Spiegel auf, wird 2 Minuten dauern.

Das kleine Tool nenn sicht Lederriemen und sollte iegentlich in keiner Bogenbauwerzeugkiste fehlen. Auch gut geignet um schnell eine Schneide aufzufrischen.
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Gornarak » 05.02.2014, 07:28

Ich werds mal versuchen, auch wenn ich vermute, dass ich lediglich die Rindenreste verschmiere. Danke für den Tip - bisher hab ich immer mit nem 3000er Stein abgezogen und bei dem hab ich Angst, dass der sich mit der Pampe zusetzt.

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Gornarak » 05.02.2014, 20:40

Heute hab ich den Rest der Bauchkanten gebrochen und mich an Blackies herzhaften Bodentiller versucht. Statt auf Standhöhe hab ich ihn mit viel gutem Willen maximal gerade bekommen. Bin halt doch ein Weichei, auch wenn zu meiner Verteidigung gesagt sei, dass ich bei dem Reflex Angst hatte, dass er mir umschlägt.

http://flecomedia.de/watch_video.php?v=U6A1N2SUARON

Momentan dämpfe ich noch ein bischen mehr Deflex in den Griff des stärkeren Wurfarms.

Benutzeravatar
bowa
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3086
Registriert: 10.05.2012, 10:12

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von bowa » 06.02.2014, 06:01

"Keine Angst, hat der Papa mit gesagt, Keine Angst......träller ;D "
So nen fies deflexen Hasel hab ich auch noch. Nicht ganz so fies wie deiner aber auch ein bißchen.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
Die zehnte summt die Melodie von Tetris.

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Gornarak » 06.02.2014, 09:41

bowa hat geschrieben:"Keine Angst, hat der Papa mit gesagt, Keine Angst......träller ;D "

Der Wille ist stark doch der Körper ist schwach ...

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Gornarak » 06.02.2014, 20:22

Heute hab ich nach Blackies Anleitung mit dem Ziehmesser die Wurfarme ab 15 cm vor den Enden auf 12 mm verschlankt.

Bild

Bild

Beim Abrunden des Bauches hat mir das Ziehmesser zu sehr Späne gerissen, egal in welche Richtung ich gearbeitet habe. Da bin ich auf Raspel umgestiegen. Momentan ist aber nur ein Wurfarm ganz gerundet.

Bild

Bild

Insgesamt ließ sich die Kornelkircher bisher prima bearbeiten. Ist ein hartes Holz, dass an den Schnittstellen schön glänzt, wenn man mit dem Ziehmesser arbeitet.

Die Apfelholznocken mach ich wohl erst rauf, wenn der Tiller einigermaßen stimmt. Nicht, dass der Bogen bricht und ich mir die Arbeit vergeblich gemacht habe.

Am Wochenende hab ich leider keine Zeit noch was zu machen oder zumindest nur sehr wenig. Wird ne enge Kiste ...

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Gornarak » 07.02.2014, 18:58

Heute habe ich den Rest des Bauches gerundet und bin dann zusätzlich den Wellen gefolgt. Das hatte ich vorher etwas vernachlässigt.

Bild

Danach hab ich den Bogen erstmal mit der Ziehklinge glatt gemacht. Vorher hab ich nämlich keine Jahresringe erkennen können.

Bild

Dann ist mir der Riss im Griff doch etwas unheimlich geworden. Irgendwie schien der zu wandern. Glücklicherweise liegt der seitlich im Griff meiner Meinung nach an ner unkritischen Stelle.

Bild

Habe dann 2k-Kleber eines namhaften Herstellers grüüüüüüüüüüüüüüündlich verrührt und ca 30% fein geraspelte Späne beigemengt. Das hatte dann hinterher etwa die Konsistenz von warmen Grießbrei. Mit nem Zahnstocher hab ich die Masse in den Riss gestopft. Das ganze wurde dann mit der HLP auf niedrigster Stufe erwärmt, damit sich der Kleber verflüssigt und weiter in den Riss kriecht. Das hat auch ganz gut geklappt.
Da ich morgen eh nicht am Bogen arbeiten kann, ist auch noch ganz gut Zeit zum Aushärten.

Bild

Benutzeravatar
Palmstroem
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 816
Registriert: 26.09.2012, 12:39

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Palmstroem » 07.02.2014, 20:42

Hallo, Gornarak,

den Wellen zu folgen war u.U. keine gute Idee... In diesen Bereichen könnte der WA etwas schwach sein und nachgeben wollen. Diesem Drang bist Du jetzt vielleicht ein bisschen entgegengekommen. Aber vielleicht ist auch alles gut. Ich hätte es trotzdem nicht gemacht und den Bereich dann eher beim Tillern beobachtet und so lange steifer gelassen, bis Sicherheit herrscht.
So ein abrupter Übergang ist auch nicht gut, aber das hast Du sicher noch besser verrundet, oder?
Drück Dir die Daumen.

Palmström
Das Pfeilparadoxon
Ein Pfeil, gesandt von einem Bogen, ist auch zunächst pfeilgrad geflogen.
Nachdem der Schütze sich verzogen, ist Pfeil rechtwinklig abgebogen.

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Gornarak » 07.02.2014, 23:45

Achso - das ist nur ne Momentaufnahme und inzwischen viel fließender. Hab die Stellen auch immer noch dicker als den Rest gelassen.

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Gornarak » 09.02.2014, 18:52

Heute war nur Zeit, die Enden abzurunden ...

Bild

... und den Bogen schonmal auf den Tillerbaum zu legen.

Bild

Ich glaube, man erkennt da eine gewisse Problematik.

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10929
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von acker » 09.02.2014, 19:05

:o Das wird nicht einfach !
Ich würde versuchen den stark reflexen linken per Hlp auf den Relfex des Rechten anzugleichen .
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Gornarak » 09.02.2014, 19:06

Ich habs mit dämpfen versucht, aber irgendwie ist der wieder zurückgegangen :(

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Saplingbow 6, Gornarak - Kornelkirsche/Bluthasel

Beitrag von Frankster » 09.02.2014, 19:13

Du kannst ihn auch so tillern: Zuerst den linken Wurfarm Tillern (z.B. über Bodentiller) bis Du genügend Biegung erzeugt hast, und dann gleichst Du den rechten Wurfarm von der Stärke an. Den Rechten würde ich als den oberen Wurfarm nehmen.
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Antworten