Saplingbow 7 Chirion: Bambus

Threads und Präsentation zum 7. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von benzi » 12.01.2015, 09:43

nach meinen Erfahrungen mit dem Schnelltrocknen des grünen Bambus von Padma für das Pfeilsapturnier, denke ich, Du kannst den Trocknungszustand an der Farbe ablesen, keine Ahnung wie unterschiedlich sich das bei den einzelnen Sorten verhält.... bei dem Pfeilbambus ist die grüne Farbe sehr sehr langsam in gelb-braun übergegangen...

viel Erfolg!

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Onslow Skelton
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 968
Registriert: 02.06.2012, 13:31

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von Onslow Skelton » 12.01.2015, 11:17

Chirion hat geschrieben:Bis jetzt trocknet er langsam soviel sei schon mal verraten und ich bin mir alles andere als sicher das sich das zeitlich ausgehen wird.

Ei gude Chirion,

Bambus kann ja mit Hitze recht gut umgehen. Vielleicht wäre es möglich, zumindest einen der Bögen in einer
Trockenkammer/Temperbox bei ca. 30 Grad noch etwas schneller zu trocknen. Oder wie Fichtenelch dass macht,
mit einer Heizdecke. Nur mal so als Denkanstoß.

Gruß,
Frank
Ich bin nicht auf der Welt um zu sein,
wie andere mich gerne hätten!

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von benzi » 12.01.2015, 11:31

vllt in diesem Zusammenhang ganz spannend... die ersten 2:30 min... Auswahl des Bambus für den Yumibau...

https://www.youtube.com/watch?v=PTAMgwm0VJY

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von Chirion » 13.01.2015, 08:32

@benzi, Farbe ist sicher ein guter Parameter um den Trocknungszustand zu beurteilen , das Video hab ich mir angesehen, hab nur hier am Rechner keinen Ton, auf jeden Fall sieht das was da für den Jummy geschnitten sehr nach Phyllostachys aus, also sollte mein Bambus von der gleichen Art stammen.

@Onslow Skelton, noch ist ja Zeit, ich schau mal was da so noch weitergeht, wenn die Trocknung so nicht reichen sollte kann ich gegen Ende hin immer noch forcieren.
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von Chirion » 14.01.2015, 19:17

Die Trocknung schreitet nun doch langsam aber sicher voran
Eine interessante Beobachtung: beim Trocknen nehmen die plan gehobelten Seiten des Bambusrohrs genau den Winkel an der auf diesem Bild zu sehen ist.

bhutan5.jpg

b1.jpg


Ich betrachte das mal als starken Hinweis dass der Buthanbogen in benzis Bild ebenfalls grün verarbeitet wurde und so die gleichen Winkel der Seiten zu erklären sind.


Weiters noch ein paar Bilder von 2 Bögen die hier außer Konkurenz mitlaufen da sie aus 2 Schichten Bambus laminiert bestehen werden und somit nicht Regelkonform sind.


ba3.jpg


erst mal der Bauch wie ober beschrieben bearbeitet

ba2.jpg


dann das Rückenlaminat flach ausgehobelt und auf die gleiche Breite gebracht

ba1.jpg


sowohl Bauch als auch Rücken werden im Buthanstyle sorgfältig getillert.
wenn die trocken sind werden sie im Griff gegengleich verspleißt und aufeinander laminiert, das sollte einen fertig getillerten 2 Schicht Bambus Stabbogen ergeben.

Zum Abschluß für heute noch ein paar Bilder die eigentlich nicht hierher gehören, andererseits sollen die Teile falls sie fertig werden bei der Präsentation der Bögen zum Einsatz kommen.


aw3.jpg


Man schneide alte kupferne Heizungsrohre in gleiche Stücke von definierter Länge

aw4.jpg


diese schneide man der Länge nach auf und öffne sie

aw2.jpg


flachgeklopft gibt das quadratische Kupferplatten

aw5.jpg


wer will kann die Platten auch verziehren. Da brauchts dann aber einen mit der Hand aus stahl gefrästen und gehärteten Prägestempel und einen großen Hammer ( Platten müssen zum Prägen weichgeglüht werden)

aw1.jpg


so jetzt dürft ihr mal raten was das wird wenns fertig ist
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von benzi » 14.01.2015, 20:20

könnte ein Lamellenpanzer werden.... aber paßt der zu nem Bhutanbogen...?

Deine Beobachtung zum Profil ist spannend... wie sieht es denn an den Nodien auf der Innenseite der Rohre aus? Kannste vermutlich derzeit schlecht hinsehen....

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von Chirion » 14.01.2015, 22:29

Seh ich im Moment wirklich schlecht hin, ich werd die Dinger aber eh bald mal zumindest vorübergehend auseinander nehmen um die Wachsschicht abzutragen, das könnte sich ebenfalls positiv auf die Trocknung auswirken.


Hm... was Kupfer beschlagene Rüstungen mit Bhutan zu tun haben... naja wollen wir mal zugegeben ein wenig an den Haaren herbeigezogen..... im 13Jh. war Bhutan Teil des Mongolischen Imperiums usw...

natürlich passt eine Rüstungstyp der bei allen Steppenvölkern über Jahrhunderte verbreitet war nicht wirklich nach Bhutan (abgesehen vom 13Jh.), aber mal ganz ehrlich nur für die Präsentation wär das Rüstungs Projekt auch ein wenig zu viel Aufwand.

Anderseits dürfte diese Bogentyp in den vergangenen Jahrhunderten auch wesentlich verbreiteter gewesen sein als heute, wo man bekanntlich selbst in Bhutan kaum mehr einen Bhutanbogen zu sehen bekommt. Also halte ich es nicht für ausgeschlossen das auch irgendwann mal ein Kämpfer in einer metallbeschlagenen Lederrüstung einen Bogen vom Bhutantyp geschossen hat.
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von Chirion » 20.01.2015, 19:09

weiter mit bhutan4

das war jener welche.

als erstes hab ich die Zwingen bis auf die mittlere von der Form genommen.


bh.jpg


und die Griffteile mal Grob in Form gebracht.




bh3.jpg

verklebt mit Epoxy und verschliffen sieht das dann so aus





bh6.jpg

Auch die Wurfarme werden in Form gebracht und verschliffen, Hier sieht man beeindruckend den stark konkaven Rücken. Auch sind hier bereits die Internodien verschliffen, was beim klassischen Bhutan unmöglich wäre, aber das wird kein klassischer Bhutan sondern ein Bhutan-Hybrid




bh5.jpg

Kontrolle auf dem Tillerboard zeigt extrem grifflastig aber ausgewogen, die Grifflastigkeit muss ich mit dem Sehnenbelag beheben.



Normalerweise würd ich jetzt in aller Ruhe mal eine Sehnenschichte auf Griff und Fades aufbringen, die dann 4 Wochen trocknen lassen. Dann den Tiller kontrollieren und bei Bedarf den Vorgang wiederholen, ev. falls die Reurves zu weich sind auch da noch eine Sehnenschichte aufbringen und wieder 4 Wochen trocknen.
Erst wenn der Tiller passt würde ich die finale Seheneschichte über den ganzen Bogen legen.
So wäre dass sichere Vorgehen aber das ist im Ramen des Turniers nicht möglich, also




bh7.jpg

muss alles auf einmal drauf. Die Schwierigkeit dabei ist den Überblick zu behalten wieviel Sehne wo schon drauf ist. Die Sehne quillt mit dem Leim auf sodass die 3 Schichten am Griff schon gewaltig dick und unübersichtlich werden.




bh8.jpg

So die ganzen 2 Backbleche Sehe (einmal Rinderrücken und einmal Hirsch sind drauf. Nun wird mit Hosengummi gewickelt und dann der überschüssige Leim mit dem Haarföhn ausgeföhnt.




bh10.jpg

die fertige Mumie




bh9.jpg

Hier sieht man wieviel Leim da rausquatscht




bh11.jpg

Nach ca 2 Stunden kann der Gummi runter und da zeigt sich auch gleich ein Problem, über dem einen Fade hat sich ein 1,5cm hoher Bubbel gebildet. Mehrere Ursachen kommen in Frage.

Erstens: ich hab wirklich an der Stelle viel mehr Sehen ( wäre möglich wenn auch nicht sehr wahrscheinlich) Korrektur wäre nur nach dem Trocknen durch Kontrolle am Tillerbord und angleichen der 2. Seite durch eine neuerliche Sehenauflage möglich.
Grundsätzlich ist viel Sehen an der Stelle nicht falsch aber das wird dann zeitlich extrem eng.

Zweitens: ich hab der Stelle weniger ausgeföhnt und daher noch wesentlich mehr Leim zwischen den Fasern die den Bubbel bilden, das wäre nicht so ein großes Problem da der Leim beim Trocknen extrem an Volumen verliert. Der Bubbel würde beim Trocknen verschwinden, es wäre zwar dann an der Stelle die mechanische Festigkeit des Belags nicht ganz so gut, aber über Griff und Fade wäre das nicht so schlimm.

Drittens dadurch das ich den Hosengummi von einem Tip zum anderen gewickelt hab kann sich, verstärkt durchs Föhnen Leim an die abfallende Seite des Griffs verlagert haben. Das wäre gleich zu beurteilen wie Zweitens.

Nun wir werden sehen ich denk es wird eine Kombination aus allen dreien sein.
Das nächste Mal wenn ich einen dicken getaperten Sehenebelag auf einmal aufbringen muss werd ich die Wurfarme einzeln vom Tip zum Griff mit zwei Hosengummis wickeln.
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von Chirion » 21.01.2015, 09:03

Wundert mich warum noch keiner gefragt hat wozu ich den Salzstreuer beim Sehenbacking machen brauche. :)
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von Gornarak » 21.01.2015, 09:32

Ich dachte, du gönnst dir zwischendurch mal gerne nen Bissen gut gewürzte Sehne :P
Zuletzt geändert von Gornarak am 21.01.2015, 09:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von benzi » 21.01.2015, 09:36

da ich ja in der Wohnung arbeite fällt mir sowas garnicht auf.... könnte bei mir einfach vom Frühstück übriggeblieben sein... :D

verräts Du es uns?

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von Benedikt » 21.01.2015, 09:45

Um die Feuchtigkeit aus dem Hautleim rauszuziehen? :P
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von Chirion » 21.01.2015, 10:06

benzi du liegt genau richtig, ist mir erst auf dem Bild aufgefallen, dass das Ding immer noch am Tisch stand :)
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
Chilly
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 471
Registriert: 15.02.2012, 12:35

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von Chilly » 21.01.2015, 10:10

Schönes Projekt, und das vor der Haustür...
Ich sollt mal bei dir vorbeischaun... :D

Chilly
Dass etwas nicht geht, ist auch ein Ergebnis!
Zwei linke Hände und da nur Daumen!
Meine Fehler von gestern sind mein Know-How von heute!

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Saplingbow 7 Chirion: Bambus, Hartriegel

Beitrag von Chirion » 21.01.2015, 10:13

@Chilly Jup kein Problem schreib mir einfach eine PN
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Antworten