Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Threads und Präsentation zum 9. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von Osboan » 31.01.2017, 01:15

Hallo Harald,

danke für die Kritik, da bin ich über jede Hilfe dankbar. Bloß verstehe ich leider deine Anleitung nicht :(
Gibt es dazu irgend ein Buch oder eine Internetseite, wo man sich das ansehen kann?

Leider sind meine Perlen wie es scheint etwas dicker (oder eher breiter) als die des Originals. Deshalb sieht es auch ein wenig anders aus. Da mein Lederstück aber um den Faktor 1,45 größer ist, könnte sich das aber auch als praktisch herausstellen, da mein Bauchgefühl noch immer die Hoffnung hat, dass sich dadurch die gleiche Anzahl Perlen in dem folgenden Muster ausgehen wird :)

Machst du öfter solche Stickereien?

Danke und Liebe Grüße,
Oscar
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4084
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von fatz » 31.01.2017, 09:13

Wie sagt's ihr so schoen? Bist du deppad! So eine Sauarbeit fuer ein paar Perlen. Ich haett fuer den Fuzzelkram ned den Nerv. Respekt, dass du das hinkriegst.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3339
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von schnabelkanne » 31.01.2017, 09:40

Servus, ja lederarbeiten sind Zeitaufwendig und verlangen viel Geduld, genau das was ich nicht habe.
Sieht aber gut aus. Ich finde apaloosa´s Anleitung verständlich, obwohl ich nicht unbedingt ein "Wiffzack" bin.
lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von Osboan » 31.01.2017, 09:53

Hab's mir jetzt schon ein paar mal durchgelesen und kapier's noch immer nicht :-[

Aaaaber:
Bild
schaut gut aus mit dem Bauchgefühl O0 ;D
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von benzi » 31.01.2017, 09:54

zu indianischen Perlenarbeiten gibt es unzählige Bücher... ich hab dieses hier:

https://www.amazon.de/Indianische-Perlenarbeiten-Beadwork-Handbuch-Geschichte-Materialien/dp/3924696276

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
apaloosa
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1692
Registriert: 05.02.2012, 17:56

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von apaloosa » 31.01.2017, 10:22

Osboan,
nun verständlich?
perlen.jpg


Deine Anordnung
perlen1.jpg


Ja, habe schon sehr viel an Leder bestickt. Bei größeren Stücken habe ich aber einen Webrahmen verwendet. Dies würde ich aber bei einem Griffstück NICHT machen sondern so wie beschrieben.

Verwendest Du eine normale Nähnadel oder spezielle dünne Perlennadel?

VG
Harald
Zuletzt geändert von apaloosa am 31.01.2017, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von Osboan » 31.01.2017, 17:09

Danke für eure Hilfe, Leute! Ok, ich verstehe jetzt, glaube ich, deine Anleitung, aber was hilft es mir, wenn ich die Perle an der Kante annähen muss? Also ich interpretiere das Bild halt einfach so, dass ich da immer abwechselnd eine Perle auf der Oberseite und eine von der Kante her annähen muss. Das Original habe ich leider noch nie gesehen :-\

Ich weiß: ich schreib jetzt mal das Museum an, ob sie mir freundlicherweise Bilder zur Verfügung stellen könnten.
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von benzi » 31.01.2017, 17:27

vllt hilft Dir diese Abbildung aus o.g. Buch:

perlen1.jpg

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von Osboan » 31.01.2017, 17:37

Ahaa, jetzt wird mir das ganze schön langsam klarer. Da muss ich dann nur in die Kante stechen, oder?

Hab dem Museum jetzt mal geschrieben, bin gespannt :)
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von benzi » 31.01.2017, 17:40

genau, in die Kante und zurück durch die "liegenden" Perle.

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von Osboan » 31.01.2017, 21:39

Ok, ich weiß jetzt aber nicht, ob ich das dann beim anderen Stück so machen sollte. Sieht ja dann auch doof aus, wenn's unterschiedlich ist auf beiden Wurfarmen, oder?

Aktueller und bis zur Präsi wahrscheinlich letzter Stand:
Bild
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von Osboan » 01.02.2017, 22:02

Hab heute die Sehne gedreht :) Ausgangsmaterial waren 2 Stück Straußensehnen. Beim Original weiß ich noch nicht, ob sie aus Sehnenfasern oder aus Rohhaut gedreht war. Eigentlich wollte ich sie aus Rohhaut machen, da ich dachte, es ist unkomplizierter. Das Problem ist nur, dass ich erst nächste Woche zum Gerber komme und mir das dann zu stressig wird. Mit Sehne hab ich ja immerhin schon mal eine gemacht, da wusste ich wenigstens, worauf ich mich einlasse. Morgen gibt's noch Details und Bilder dazu, gn8 ;)

Edit:
Also, hier noch die Bilder. Hier mal der Bau:
Bild

Und hier das Ergebnis:
Bild

Also so schlimm, wie damals bei der Ersten, war's diesmal nicht ::) Die Straußensehnen sind mir auch viel lieber als die Hirschbeinsehnen, und zwar aus gleich zwei Gründen: 1. sie lassen sich VIEL leichter aufklopfen und zerfasern. 2. Sie ergeben längere Fasern ;)
Der Nachteil ist halt, dass sie etwas teurer sind, aber die paar Euro Unterschied sind dann auch ned so schlimm. Außerdem kommt man eh weit, wenn man bedenkt, dass man aus 10 Stück Sehnen 5 Bogensehnen bauen kann.

Dauer für Aufklopfen, Auffasern, Zwirnen und schön machen: ca. 2,5 h - ich finde das schon akzeptabel.
Jetzt muss sie nur noch halten ::) >:) ;D Aber auch da bin ich zuversichtlich. Die erste Sehne damals ist mir gerissen, weil sie in der Dicke zu inhomogen war und noch dazu, aus Sparsamkeit, mit teilweise zu kurzen Sehnenfasern gezwirnt war. Diesmal habe ich nichts unter 25 cm Länge verwendet und auch meine Technik wird schon besser, so dass die Sehne diesmal homogener geworden ist. In einer Hälfte habe ich noch ein etwas dickeres Stück drin, aber vor allem in der zweiten Hälfte hab ich dann endlich den Dreh rausgefunden :D
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2908
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von Bowster » 02.02.2017, 06:57

Da halte ich Dir die Daumen, dass sie hält :-\

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von Osboan » 02.02.2017, 07:45

Danke :)

Das High Desert Museum hat sich übrigens auch schon gemeldet. Sie werden den Originalbogen die nächsten Tage mal extra abfotographieren. Dann kann ich ihn mit meinem vergleichen. Total nett und unkompliziert, hat mich sehr gefreut :D
Muss nur noch mal nachfragen, ob ich die Bilder dann auch hier veröffentlichen darf...
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3339
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Saplingbow 9, Osboan, Kreuzdorn, Apfel, Indianer

Beitrag von schnabelkanne » 02.02.2017, 10:55

Servus, schön geworden die Sehne, bin schon gespannt ob du beim Schießen einen Unterschied merkst zu einer normalen Dacron Sehne. Denk an mich, wenn du den Gerber triffst. ;D
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Antworten