Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Threads und Präsentation zum 10. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von benzi » 07.01.2018, 12:25

könnte das daran liegen dass es Äste sind und nicht der Stamm?

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4111
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von fatz » 07.01.2018, 12:35

Keine Ahnung. Eigentlich stell ich mir vor, dass Stamm und Aeste halbwegs gleich nass sind. Vielleicht liegt's aber einfach nur daran, dass dass Teststueck noch nicht ganz trocken war. Liegt da zwar gut warm, aber wer weiss. Muss heut abend nochmal nachwiegen.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4111
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von fatz » 08.01.2018, 14:02

Amtliches Ergebnis der Holzfeuchteuntersuchung: Hartriegel 86%, Fichte 33%
Das Fichtenteststueck war noch ein klein bissl leichter geworden.

Damit ergeben sich folgende Gewichte der Staves bei einer Restfeuchte von 10%:

HR1 2935g nass -> 1736g bei 10%
HR2 2647g nass -> 1565g bei 10%
Fi1 1810g nass -> 1493g bei 10%
Fi2 1418g nass -> 1170g bei 10%
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4111
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von fatz » 09.01.2018, 19:35

Die beiden Fichtenstangerl sind schon recht nah am errechneten Gewicht bei 10% Holzfeuchte. Ich hab sie deshalb mal ins warme Haus geholt. Mal schaun, aber da geht's in ein paar Tagen los.
Der Hartriegel braucht noch. Der bleibt noch eine Weile in der kalten Werkstatt.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 303
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von Burgunder12 » 09.01.2018, 19:40

@Fatz: Was hast du für Bedingungen in der Werkstatt? Temperatur und Luftfeuchtigekeit?
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4111
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von fatz » 09.01.2018, 19:47

Die Werkstatt ist ein unbeheitzter, nur rudimentaer isolierter Holzstaenderbau. Da schmeiss ich nur den Heizstrahler an, wenn ich drin arbeite. Sonst ist da +-Aussentemperatur. Z.Z. also so 5-10 Grad und ca. 60% Luftfeuchte.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4111
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von fatz » 11.01.2018, 19:54

Ich war grad 2 Stunden in der Werkstatt und hab an dem kuerzeren Fichtenstave rumgetillert. D.h. eigentlich wollte ich ihn nur mal ein bissl in Form bringen und jetzt isser halb fertig. Ich tu mir grad schwer nicht zu sehr begeistert zu sein. Das Holz ist zaeh und federt so wie ich das selten von Holz gesehen hab und laesst sich mit Ziehmesser/Schweifhobel/Ziehklinge extrem gut bearbeiten. Von Sproedheit, wie ich die von Fichtenstammholz kenne, keine Spur. Wenn ich nicht wuesste, dass das Fichte ist, ich wuerd alles raten, nur das nicht. Wenn der durchkommt, ist das ganz sicher nicht der letzte Bogen den ich da draus gebaut hab. Im Moment ist er rechnerisch noch bei 70# @28". Das ist noch ein wenig viel aber die ein oder andere Schwachstelle eh muss auch noch raus.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 621
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von TorstenT » 11.01.2018, 19:57

Klingt spannend! Was ist/war denn Dein Zielgewicht für den Fichtenbogen?

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4111
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von fatz » 11.01.2018, 20:01

So ein richtiges Ziel hab ich da nicht. Dazu muss man das Material kennen. Aber fuer den jetzt koennten 60# @28" gehen. Viel weiter mag ich den nicht ziehen. Der ist bloss 1.7m NtN
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von benzi » 11.01.2018, 20:40

ist das Kabelbacking noch Teil des Plans?

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4111
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von fatz » 11.01.2018, 21:24

Im Moment hab ich das erstmal zurueckgestellt. Ich hab das Gefuehl, dass das nicht noetig ist. Das kommt dann wieder, wenn der erste bricht ;)
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4111
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von fatz » 11.01.2018, 22:35

Den grossen Fichtenstave hab ich jetzt auch fertig zum Bodentiller. Bei dem musste ich allerdings zwei Trocknungsrisse zueulen.

Mal so nebenbei: Hat jemand Festigkeitswerte fuer Fichtenastholz? Ich hab mir grad n Wolf gesucht, aber nichts gefunden. Entweder bin ich zu doof oder das hat noch niemand interessiert.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4111
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von fatz » 12.01.2018, 22:41

War grad noch eine Stunde in der Werkstatt und hab den Kleinen soweit fertig getillert, wie ich ihn machen werde. Ist ein wenig schwierig der Bursche mit einem deflexen und einem reflexen WA, Wellen, ueberwachsenen und sichtbaren Aesten. Alles was das Herz begehrt. :P Wenn er trotzdem haelt, sagt das mehr aus wie ein perfekt getillerter Bogen aus einem schnurgeraden Stave.
Aber das skurilste findet im Kopf statt. Da sagt immer einer: Das ist FICHTE! Es hat einen Grund, dass aus FICHTE keiner Boegen baut. Irgendwann kommt das dicke Ende.... Dann ziehst du an dem Stangerl und denkst wieder: Macht einen durchweg soliden Eindruck. Boh geil, ich freu mich aufs Schiessen. Und dann quasselt der andere wieder dazwischen. ::)
Es bleibt spannend, aber noch laeuft's.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3186
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von Neumi » 12.01.2018, 23:12

Das Problem bei Druckholz (und das sollte in einem Ast immer vorhanden sein) ist, dass es, sobald es nicht absolut gleichmässig verteilt ist (was es wohl höchst selten ist), das Holz sich beim trocknen und bearbeiten verwerfen lässt.
Aber zeig doch mal Fotos - Der Saplingbow hat mal irgendwann davon gelebt, dass dokumentiert wurde - egal wie vermeintlich peinlich das auch hätte aussehen können.
Grüsse - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4111
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 10, fatz, Hartriegel+Fichte

Beitrag von fatz » 12.01.2018, 23:23

Beim Trocknen hat's beide etwas verzogen, aber nicht mehr als andere Staves auch. Nichts was nicht durch leichtes Drehen des Bogens im Stave zu kompensieren gewesen waere. Beim Bearbeiten hab ich nichts bemerkt.

Fotos mach ich morgen. In meiner Werkstatt ist schlecht zu fotografieren.
Haben ist besser als brauchen.

Antworten