Positionierung Nockpunkt für Daumentechnik

Technik und praktische Umsetzung
Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Positionierung Nockpunkt für Daumentechnik

Beitrag von benzi » 08.04.2015, 08:12

aufgrund des Tillers und der Schiess-Technik läßt sich der Nockpunkt am koreanischen Bogen mMn nicht 1zu1 auf andere Bogen übertragen

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Positionierung Nockpunkt für Daumentechnik

Beitrag von Janitschar » 13.04.2015, 09:58

Wie ich das mache bei meinen Osmanen:
Den Nockpunkt setze ich so weit wie es geht nach unten, der Pfeil verlässt jedoch nach unten nicht den rechten Winkel zur Sehne.
Macht es aua auf der Bogenhand ist er zu tief.
Macht es nicht mehr aua, aber der Pfeil reitet etwas, dann ist er auch zu tief.
Macht es nicht mehr aua und der Pfeil fliegt sauber, dann ist der Nochpunktbegrenzer an der richtigen Stelle.

Als vorübergehender Nockpunktbegrenzer nehme ich Malerklebeband.

Und ach ja... die Bogenhand sollte/muss immer den Griff an der selben Stelle nehmen. 8)

Momentan schieße ich ob Vegh-Osmane oder Betoulle-Osmane nur 2-3mm über dem rechten Winkel des Pfeils.

Für mich wichtige Zutaten:
Druckpunkposition in Relation zu Auflage des Pfeils.. mehr nicht

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Benutzeravatar
syn
Full Member
Full Member
Beiträge: 130
Registriert: 04.07.2013, 14:10

Re: Positionierung Nockpunkt für Daumentechnik

Beitrag von syn » 08.02.2016, 11:49

Ohne vorgeformten Griff gibt es keinen "idealen" Nockpunkt, der hängt davon ab ob du den Bogen jedes mal gleich greifen kannst... wenn nicht, dann würde ich den Nockpunkt lieber etwas stärker überhöht ansetzen um deine Hand zu schonen und um etwagiges verrutschen am Griff auzugleichen. Hier geht es nach meinem Verständnis für dich nicht ums treffen sondern ums Technik üben...

Sobald du den Bogen gut an einer Stelle halten kannst, und auch der Rest deiner Technik im Muskelgedächnis angelangt ist...
=> siehe Stephans Beschreibung, der gibt es von meiner Warte aus nix hinzuzufügen ;-)
--- enjoy!
Daumentechnik, 36# Reiterbogen (Osmane, auf 32" gezogen final 42#)

Antworten