Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Threads und Präsentation zum 12. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3489
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von Tom Tom » 02.01.2020, 20:19

So ich war heute auch wieder im Wald draußen.
Zuerst wollte ich eine Vogel-Kirsche ernten die ich im Kopf hatte, aber diese hatte auf den ersten 30cm ne Krümmung die mir nicht gefallen hat. Also stehen lassen und ne Runde spazieren gehen. Dabei ist mir eine seltene Rottanne ins Auge gefallen. Das Holz darf ich bei meinem Förster ernten da ist nichts geklaut.
20200102_085227.jpg
Diese stand in Konkurenz mit mehreren Fichten und im Schatten einer Buche.
20200102_085236.jpg
Hier sieht man den kümmerlich ausgebildeten Kronenbereich.
20200102_085512.jpg
Ritsche Ratsche mit der alten Fiskars-Säge, Bild hab ich jetzt mal keins gemacht vom Werkzeug.
Man sieht gut die minimalen Jahreszuwächse der letzten Jahre.
20200102_085533.jpg
Detailbild: Die Laubblätter.
20200102_094456.jpg
Der Rohling hat eine gesamtlänge von 187cm
20200102_101436.jpg
Querschnitt am dickeren Ende, Alter circa 40 Jahre, gezählt am Radialschnitt beim runtermessern
20200102_102138.jpg
Hier sind die Jahrringe besser zu erkennen. Auch das außenliegende Kernholz ist gut zu erkennen.
20200102_185843.jpg
Den Rohling hab ich mit den Ziehmesser grob entrindet. Anschließend mit einer Schlagschnur die zukünftige Mittellinie aufgezeichnet. Breite ist durchgehend auf 30mm angezeichnet. Dann alles weggemessert und die Reste von Bast und Kambium mit meinem Löffelmesser entfernt.
20200102_190641.jpg
Anschließend zwischen zwei 40er Lärchenkanthölzer gespannt und zum trocknen ins Wohnzimmer.

lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3808
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von Neumi » 02.01.2020, 20:33

Tom Tom hat geschrieben:
02.01.2020, 20:19
Man sieht gut die minimalen Jahreszuwächse der letzten Jahre.
Würdest Du das bitte erklären - ich kanns nicht erkennen, würds aber gern wissen :)

Herrlich viel Druckholz - willste nicht nen saami-Bogen bauen ?! O0

Geiles Projekt. 8)

Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
MrCanister123
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 278
Registriert: 01.02.2017, 16:27

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von MrCanister123 » 02.01.2020, 21:28

Nicht gerade das beste Bogenholz oder? :P
Da bin ich mal gespannt
I wurd stark und groß durch Spätzla mit Soß

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4583
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von fatz » 02.01.2020, 21:52

Hm! Stammholz! Ich bin gespannt.......
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3489
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von Tom Tom » 03.01.2020, 08:37

@Neumi
Antwort mit Bild folgt heute Abend muss jetzt erstmal Loch fürn Fenster in die Wand machen.

Lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1982
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von Hieronymus » 03.01.2020, 17:40

fatz hat geschrieben:
02.01.2020, 21:52
Hm! Stammholz! Ich bin gespannt.......
Ich auch... Tom ich drück dir die Daumen. Von Nadelgehölz habe ich seit letztes Jahr die Nase voll. Ein Wachholder habe ich bekommen und den werde ich auf dem SDBBT bearbeiten, aber das wars dann.

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3808
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von Neumi » 03.01.2020, 19:21

Ob Stammholz oder Ast iss ja egal, hauptsache ordentlich Druckholz und das Teil hat richtig schönes Druckholz! 8)
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4583
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von fatz » 03.01.2020, 20:19

Da bin ich anderer Meinung. Ast hat viel mehr Druckholz
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3808
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von Neumi » 03.01.2020, 20:53

Das Foto lügt aber nicht und je nachdem wieviel Gewicht der Baum abfangen musste, kann mehr druckholz vorhanden sein als in einem Ast.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3489
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von Tom Tom » 03.01.2020, 21:07

Statistisch gesehen haben Äste bei Nadelholz natürlich immer mehr Druckholz wie Stammholz.
Ist schlicht und einfach der Belastung geschuldet. Aber auch Stammholz kann ordentlich Rotholz entwickeln.
Meist sind es keine geraden Schaftwalzen sonder krumm dem Licht entgegen gewachsen oder mit Trauflage.

Das Bäumchen hatte nur eine geringe Belastung über die Krone zum abfangen. Auch ist die Schaftwalze relativ gerade.
Der Markkanal ist für die Menge an Druckholz nur leicht exzentrisch. Für nen Saami-Bogen hab ich schlicht und einfach keine Zeit. Wenn man sich mal bischen im Wald umschaut findet man schnell unterständige Rottannen.
20200102_085512h.jpg
Hier noch das Bild für Neumi. Die Jahreszuwächse beziehen sich in dem Fall auf die Höhenzuwächse des Terminaltriebes.
Ich hab mal die entsprechenden Jahreszahlen dazugeschrieben. Die zwei linken Bereiche kann ich anhand des Photos nicht genau bestimmen dazu müsste ich nochmal in Wald.

lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3808
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von Neumi » 03.01.2020, 21:21

Dankeschön :) und immerhin liegt der markkanal in etwa bei 2/3 des Durchmesser, geht natürlich auch extremer.
Aber ein backing ist Pflicht.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3489
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von Tom Tom » 07.01.2020, 10:17

Der Rohling steht jetzt in unsrer Wg im Wohnzimmer und fühlt sich gut trocken an.
Die Kanthölzer hab ich bereits am Sonntag entfernt und zum Glück hat sich seitdem nigs verzogen :)

@Neumi
Hmm Backing... bin am Überlegen was ich draufmachen wenn ich was draufmache. Ich tendiere dazu jetzt irgendwelche Fasern in der Natur zu gewinnen. Also keine Rohhaut/Sehne/etc. Jetzt is nur die Frage was benutzen? Hat jemand ne Idee?

Lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3808
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von Neumi » 07.01.2020, 10:26

Da fällt mir spontan Brennnessel ein.

Aber Edit hat mir gerade gesteckt, dass das in der Jahreszeit wohl etwas schwierig wird ::)
Lindenbast soll kräftig sein, wenn ich das richtig erinnere.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
tomytom
Full Member
Full Member
Beiträge: 118
Registriert: 23.03.2017, 21:37

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von tomytom » 07.01.2020, 12:33

Hanf?
Was zählt ist nicht etwa die Grösse des Mannes im Kampf, sondern die Grösse des Kampfes im Mann!

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 454
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Saplingbow 12, Tom Tom, Rottanne

Beitrag von Burgunder12 » 07.01.2020, 14:45

Hallo Tom, wie wäre es mit Baumbast. Such mal nach z. B. Lindenbast gewinnen.
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

Antworten