Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Threads und Präsentation zum 14. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
alfred33
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1249
Registriert: 09.02.2011, 19:39

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von alfred33 » 06.02.2022, 09:21

uiuiui,
Natürlich mein Beileid-das hätte übel ausgehen können.
Gruß
alfredle
KÖNIGLICHER HOFLIEFERANT SEIT 2016
(der mit der kleinen Wölfin)

Chirurg
Full Member
Full Member
Beiträge: 229
Registriert: 31.12.2012, 19:37

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von Chirurg » 06.02.2022, 11:13

Das ist Sportsgeist! Sportler geben nicht auf!

Al Fadee
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 320
Registriert: 15.05.2007, 20:40

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von Al Fadee » 06.02.2022, 13:38

Holy S**t, das ist sehr schade! Aber super, dass Vorgang und Ergebnis so akribisch dokumentiert sind. Viel Erfolg, was auch immer jetzt noch kommt!

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4715
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von schnabelkanne » 06.02.2022, 21:51

Schade dass er gebrochen ist, an der Stelle hätte ich auch nicht damit gerechnet, aber gut dass du dich nicht verletzt hast.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Kemoauc
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1016
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von Kemoauc » 06.02.2022, 21:59

Ich sach dann schon mal.. heut verloren,, Morgen gewonnen :D
Wer nicht wagt,gewinnt nicht und manchmal muß man halt nochmal wagen.. ;D ;)
Grüßle,
Ingmar
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
tombows
Newbie
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 10.05.2015, 14:44

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von tombows » 07.02.2022, 15:11

Sehr, sehr schade, :o
glücklicherweise ist die nix passiert und die Bilder im Zeitraffer sind allemal super geworden
Aber wie heißt es so schön
Neues Spiel neuer Bogen

Grüße Tom

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4644
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von Neumi » 07.02.2022, 16:40

Danke allerseits :)
tombows hat geschrieben:
07.02.2022, 15:11
Neues Spiel neuer Bogen
Wird nicht akzeptiert ;D

Phönix???

Was nach kurzer Überlegung geschah (ähnlichen Unsinn habe ich schon einmal gemacht und das war der Bogen mit dem ich in Kolbingen 2020 die größte Weite erzielen konnte, nur so nebenbei erwähnt ;D ).

Es waren keine Bruchstücke verloren gegangen und es waren 3 Bruchstücke, die bei einer Verklebung sehr lange Überlappungen haben. Also kam das gute UHU Plus Endfest 300 zum Einsatz.
Wichtig ist bei solchen Verklebungen zum einen dass der Kleber in schmalste Fugen läuft. Deswegen wurden die noch zusammen hängenden Bruchstellen mit Holzspießen aufgespreizt und der Kleber eingeföhnt.
Zum anderen muss man beim zusammen zwingen darauf achten, dass die Bruchstücke die Fluchten einhalten und optimal ineinander einrasten - der schwierigste Punkt.

Bruchstelle klein, Einblick vor Klebung.jpg
Bruchstelle klein, aufgespreizt mit Holzspieß
Bruchstelle groß, Einblick vor Klebung.jpg
Bruchstelle groß, aufgespreizt mit Holzspieß
gezwungen.jpg
verklebt, gezwungen

fertig geklebt:

Klebefuge seitlich03.jpg
seitliche Klebefuge
Klebefuge seitlich02.jpg
seitliche Klebefuge
Klebefuge seitlich01.jpg
seitliche Klebefuge
Klebestelle Horn.jpg
die Hornseite nach der Klebung
Klebestelle Sehne groß.jpg
die große Bruchstelle
Klebestelle Sehne klein.jpg
die kleine Bruchstelle in der Nadel

Einzige Schwachstellen sind die Bruchkanten im Rücken, also muss mind. die original Sehnen-Belagstärke neu aufgebaut werden (die große Bruchstelle hat noch zusätzliche Sehnen erhalten, die ich aus Zeitgründen mit 25% Hausenblasenleim geklebt habe). Zuvor habe ich die alten Sehnen ca. 4 cm li + re vom Bruch schräg zum Bruch auslaufend entfernt, damit der Belag später nicht unnötig dick wird.

Sehne alt entfernt.jpg
die alte Sehne habe ich li + re vom Bruch keilförmig weg geschnitten
Bruch groß vor Klebung.jpg
die geschliffene, große Bruchstelle vor dem neuen Belag
Sehne01 Bruchstelle groß.jpg
Hausenblasenleim und Sehnen für die große Bruchstelle
Bruch groß Sehnen01.jpg
große Bruchstelle mit erster, neuer Sehnenlage

Da mir der Bogen sowieso zu schwach war, habe ich gleich eine komplette Lage Sehnen drüber gezogen >:)

Sehnenbelag gesamt01.jpg
zusätzlicher Sehnenbelag, Gesamtansicht
Sehnenbelag gesamt02.jpg
zusätzlicher Sehnenbelag, Gesamtansicht


Die Nadel-Enden habe ich extra dick belegt und hier werden auch noch seitlich Verstärkungen angeklebt, zum einen um die Bruchstelle zusätzlich zu stabilisieren, zum anderen waren die Nadeln eh schon zu schwach und würden für ein erhöhtes Zuggewicht erst recht zu schwach sein - praktischerweise habe ich ja noch jede Menge getrockneten Pfaffen aus dem stave ;D


Nach dem auflegen der neuen Sehnen wurde der gelierte Belag mit Hosengummi gewickelt. Wichtig ist grundsätzlich, dass der Leim geliert und möglichst lange "kalt trocknet", auch bei Schnelltrocknungen. Deswegen habe ich den Bogen über Nacht in einem kalten Nebenraum plaziert. Damit aber die Trocknung schon voran schreitet, habe ich einen Ventilator dazu gestellt und speziell die extra dick belegte Stelle angepustet.

eingewickelt, Trocknung über Nacht.jpg
neuer Sehnenbelage mit Hosengummi gewickelt und im Kaltluftstrom über Nacht

Jetzt habe ich die Maßnahme verschärft und den Bogen in meiner Baukammer platziert und zusätzlich zum Ventilator noch einen regelbaren Heizlüfter gestellt.

Trocknung aktuell.jpg
aktueller Trocknungsaufbau, regelbarer Heizlüfter und Ventilator

Vor der Klebung habe ich aus taktischen Gründen den Bogen, die Sehnen, den Kleber und das Wasser für den Kleber gewogen.
Sehnen 33g, Kleber 33g, Wasser 99g. Davon abzuziehen sind der übrige Leim 7g und das das übrige Wasser 21g.
Somit wurden also gesamt und theoretisch Trockenmasse 59g aufgebracht und 78 g Wasser. Da Leim und Wasser an den Händen bleibt und ich diese immer nach spätestens 2 Sehnensträngen wasche, muss also eine Differenz zwischen den beiden Wiegeergebnissen vorliegen und so ist es:
Der Bogen wog 612g und nach dem Sehnenbelag 736g, also wurden 124g aufgebracht
137g müssten es sein, also liegt ein Verlust von 13g vor, was ich für plausibel halte.
Aktuell liegt der Bogen bei 689g, nominal trocken wären der Bogen bei 671g, abz. ca. 4 g Leimverlust aus den 13 g
Der Belag könnte also morgen trocken sein >:) >:) O0
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Hieronymus
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2653
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von Hieronymus » 07.02.2022, 17:08

Thumps up ;) so gefällt mir das. Wenn man noch eine Chance sieht , dann sollte man es auch versuchen. Gerade bei diesem Sap Turnier kann man so viel ausprobieren …. Schade das du dich nicht für die Fichte entschieden hast >:) ;D
Ich drück dir die Daumen...

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
tombows
Newbie
Newbie
Beiträge: 32
Registriert: 10.05.2015, 14:44

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von tombows » 07.02.2022, 20:29

Cool, bei dir ist aufgeben keine Option :) , sehr nachhaltig!

Chirurg
Full Member
Full Member
Beiträge: 229
Registriert: 31.12.2012, 19:37

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von Chirurg » 07.02.2022, 21:13

Aufgegeben wird ein Brief! Und aus den übrig gebliebenen Teilen baust Du noch einen kleinen zusätzlichen Bogen (als Reserve falls…) ;D

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5421
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von fatz » 07.02.2022, 21:32

Ich glaub wir waehlen den Neumi zum Bappst ;D
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
MrCanister123
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 721
Registriert: 01.02.2017, 16:27

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von MrCanister123 » 08.02.2022, 10:48

Also da muss ich sagen Hut ab, ich glaub ich hätte da jetzt schon längst den Bogen bzw. was davon übrig ist ins Eck geschmissen, weils halt echt ärgerlich ist.
Warscheinlich schimpft deine Frau schon weil du zu wenig Zeit mit IHR verbringst oder ;D


Aber mal eine andere Anmerkung
(nicht böse nehmen und auch nicht als negative Kritik, wirklich nicht, ist nur meine offene Meinung ).
Finds bissl schade dass halt die ursprüngliche Saplingbogentradition mit dem Motto (Wald- gutes Holz finden - geilen Bogen bauen) nicht mehr so erhalten bleibt, aber vllt. scheiden sich da auch die Geister.
Klar ich mein, hauptsächlich in kurzer Zeit fertiggestellt aber weißt du wie ich meine?

Weil was kann ein als Beispiel genannter 30# Standart -Hasel /Esche Bogen gegen sowas bewirken?
Aber vllt steh ich ja mit der Meinung auch als einziger da :D
Schaffa Schaffa

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3793
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von Tom Tom » 08.02.2022, 12:12

@MrCanister

Was den Grundgedanken angeht hast du Recht. Gerade wenn man noch nicht die Erfahrung wie z.B. Neumi hat ist des auch der richtige Weg.

Aber wenn sich Neumi n Hasel hohlt um nen 40# Bogen zu bauen dann ist des ja keine Herausforderung für ihn. Und durch solche Experimente lernen wir alles was dazu. Und wenns nur Bilder sind wies den Bogen zerdeppert.

Das man einen gut funktionierenden Bogen in kurzer Zeit bauen kann ist ja mitlerweile allgemein bekannt. Und es geht ja nicht darum das ein schöner 30# Bogen was dagegen kann. Hauptsache jeder hat Spaß an seiner Arbeit. Ich wollte dieses mal ne einfache Eschenflitsche bauen weil ich Lust drauf hab :).

Lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
MrCanister123
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 721
Registriert: 01.02.2017, 16:27

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von MrCanister123 » 08.02.2022, 12:18

Deshalb hab ich extra gesagt, ist nur ne Anmerkung, kein Angriff oder sowas in der Art.
Wollte die paar Worte einfach mal loswerden :)
Schaffa Schaffa

Chirurg
Full Member
Full Member
Beiträge: 229
Registriert: 31.12.2012, 19:37

Re: Saplingbow 14, Neumi, Pfaffenhütchen

Beitrag von Chirurg » 08.02.2022, 13:01

Jeder sucht halt auf seinem Level eine Herausforderung und am Ende sollte halt jeder seinen Spaß haben. Man könnte ja auch 2 Wertungen machen: Selfbow und Kompositbow, nur so als Anmerkung ;) lG Stephan

Antworten