Reiterbogen schießen vom fahrenden Holzpferd

Alles zum Thema Pferde, Pferdeausbildung, etc.
Benutzeravatar
Sjaunja
Full Member
Full Member
Beiträge: 119
Registriert: 15.04.2010, 20:54

Re: Reiterbogen schießen vom fahrenden Holzpferd

Beitrag von Sjaunja » 02.05.2013, 13:41

Ein Video von nem radfahrenden Bogenschützen gibt's hier zu sehen unter Bicycle Archery:

http://www.cinnabarbow.com/marinerbows/mariner.html

Benutzeravatar
Bognhansl
Full Member
Full Member
Beiträge: 108
Registriert: 08.01.2013, 11:19

Re: Reiterbogen schießen vom fahrenden Holzpferd

Beitrag von Bognhansl » 02.05.2013, 14:02

Sehr nett, das kann man noch ausbauen. Da war noch kein Partherschuss zu sehen...
Mein Kollege, ein Einrad-Crack, hat sich das Unicycle-Video schon genau angeschaut :-)

Dankschön für den Link,
Hansl

Benutzeravatar
Dshonon
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 432
Registriert: 02.09.2012, 18:52

Re: Reiterbogen schießen vom fahrenden Holzpferd

Beitrag von Dshonon » 02.05.2013, 23:23

Hallo Martin,
hab das früher mal vom Fahrrad aus versucht. Das geht ganz gut.
Von einem Holzpferd ist es natürlich besser.

Grüße
Dshonon
Jeder, der sich die Fähigkeit erhält,
Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
Franz Kafka

Benutzeravatar
Bognhansl
Full Member
Full Member
Beiträge: 108
Registriert: 08.01.2013, 11:19

Re: Reiterbogen schießen vom fahrenden Holzpferd

Beitrag von Bognhansl » 06.05.2013, 11:21

So, einen kurzen Alulenker mit insgesamt 30cm Breite hab ich mir schon montiert. Freihändig fahren klappt super damit.
Bin gespannt und werde berichten :-)

Gruß
Hansl

Benutzeravatar
Martin65
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 88
Registriert: 05.01.2012, 12:56

Re: Reiterbogen schießen vom fahrenden Holzpferd

Beitrag von Martin65 » 06.05.2013, 13:39

Hey Leute,
möchte ja nicht als Spassbremse gelten, aber Euch ist schon klar dass wenns`s Euch mit dem Radl mitsamt Bogen&Pfeilen hinhaut ist alles hin :-\
Nicht dass ich da nicht schon selber in Versuchung geführt worden bin, es freihändig am Radl zu versuchen, wars mir dann letztlich meinen "Einsatz" nicht wert.

Passt auf Euch auf! Uaaa, das klingt ja wie meine Mutter... ::)

Schöne Grüße
Martin

Benutzeravatar
Bognhansl
Full Member
Full Member
Beiträge: 108
Registriert: 08.01.2013, 11:19

Re: Reiterbogen schießen vom fahrenden Holzpferd

Beitrag von Bognhansl » 06.05.2013, 13:59

He, Mutter Martin :-)
Reiten ist saugefährlich, da ist ja Motorradfahren auf der Rennstrecke noch ein Kinderspiel dagegen.(wegen der umfangreicheren Schutzbekleidung) Und trotzdem sitzen alle Madln aufm Ross. Eigentlich unverantwortlich... ;D
Übrigens hats mich beim Freihändig fahren in all den Jahrzehnten noch nie geschmissen. Ist wie beim Reiten: Erstmal lernen, und erst den Bogen dazu nehmen, wenn mans kann.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
Faenwulf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 403
Registriert: 12.11.2012, 11:33

Re: Reiterbogen schießen vom fahrenden Holzpferd

Beitrag von Faenwulf » 06.05.2013, 15:34

Wie wärs denn mit Stützrädern? ;D

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4070
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Reiterbogen schießen vom fahrenden Holzpferd

Beitrag von Sateless » 06.05.2013, 15:47

Wenn ich ein geeignetes Gelände hätte, wär das Bogenschießen vom Rad aus mein Sport...
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
corto
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1876
Registriert: 29.03.2011, 21:18

Re: Reiterbogen schießen vom fahrenden Holzpferd

Beitrag von corto » 06.05.2013, 15:52

ja bei den vielen Bergen in deiner Gegend ist das bestimmt schwierig :D

harhar

ot: ich hätte übrigens fast dieses Wochenende Kiel besucht, um mich fußballerisch mit den restlichen deutschen zu messen..

Benutzeravatar
Bognhansl
Full Member
Full Member
Beiträge: 108
Registriert: 08.01.2013, 11:19

Re: Reiterbogen schießen vom fahrenden Holzpferd

Beitrag von Bognhansl » 28.05.2013, 13:25

Servus Leut,
hab gerade die ersten drei Stunden "beradeltes Bogenschießen" hinter mir, und muss sagen, es geht eigentlich garnicht so schlecht. Trotz Stummellenker muss man beim nach vorn schießen ein paar Abstriche machen, aber ~20°schräg, 90°seitwärts und ca. 160°rückwärts ging beidhändig relativ gut. Aufs Radeln musste ich mich praktisch garnicht konzentrieren, das lief wie von selber. Nur am Ende der Strecke wurde der Feldweg ziemlich kiesig und hatte eine tiefe Pfütze. Bin trotzdem nicht baden gegangen. :-)
Allerdings ist man am Ziel recht schnell vorbei. Für mehr als zwei Schüsse/Treffer pro Fahrt hats nicht gereicht, da müsste ich mir ein (großes) 3D-Ziel besorgen. Oder das Ziel weiter vom Weg entfernt aufstellen, dazu reicht meine Präzision aber noch nicht...
Fazit: Das macht unheimlich Spaß und wird weiter verfolgt...

Gruß
Hansl

Antworten