Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Alles zum Thema Pferde, Pferdeausbildung, etc.
benz

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von benz » 29.07.2008, 13:27

Falls jemand Interesse an einem Maultier hat, ein Maultier aus der Schweiz sucht gerade dringend ein neues Zuhause!

Das ein Pferd kein Bogen oder ein Fahhrad ist, ist nun wohl jedem klar  ;D

Und das kommt dabei raus wenn man sich ohne Vorkenntnisse eines kauft:

Bild

aber fürs bB ist das völlig wurscht:

Bild

;D

Benutzeravatar
Zaunkoenig
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 02.12.2008, 17:33

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von Zaunkoenig » 08.02.2009, 18:20

hallo zusammen
bin neu in diesem forum und habe mich eigentlich erst mal für das bogenbauen intressiert (was ich mittlerweile schon zu hauf mache, self- und kompositbögen). bei meinen weitern vorstössen in die tiefen dieses themas kam ich nicht umhin mich auch mit dem bogenschiessen vom pferd zu beschäftigen.
ich selber habe eine hafliger/welshcop-stute von 13 jahren die ich gebisslos (nach fred rai) reite. meine kleine lady hatte von beginn weg keine mühe damit das ich mit dem bogen auf ihrem rücken hantierte so das wir schon bald gute trainingserfolge verbuchen konnten. ich habe das glück das ich sie in einem offenstall halten kann wo es auch eine noriker-stute gibt. meine stallchefin, auch vom bogenfieber angesteckt wollte den versuch starten und es mal mit ihr versuchen. es zeigte sich schnell das ihre etwas harte gangart nicht gerade förderlich für einen guten treffer war. auch ihr voralberger vollblut (wunderbares tier, mit schönem gang, ein absolutes verlasspferd) eignete sich nicht wirklich gut wegen seines eher längeren halses (schüsse nach vorne findet sie heikel). unser fazit war klein (stockmass 145), kompakt, ruhiger galopp das ist für uns das ideale. aber wie gesagt das ist es für uns. ich denke man kann jedes pferd für diesen sport nehmen wenn die beziehung und das training stimmt (die türken überfielen wien auch nicht mit mongolischen pferden) doch kommt es wohl auch darauf an ob man wettkämpfe machen will oder nicht. wir betreiben dies nur so zum spass und als erweiterung unsers reiterrepertoir.
was ich witzig fand ist die idee mit dem muli, da hat man doch so einiges vor sich wenn man mit im so weit kommen will (haben eines bei uns im stall und das ist sehr eigen hinsichtlich desen was es machen will und was nicht).

gruss zaunkönig
carpe ora

Benutzeravatar
petchudo
Full Member
Full Member
Beiträge: 114
Registriert: 04.07.2006, 14:29

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von petchudo » 11.02.2009, 12:05

Tiger kann´s ja auch auf einer Kuh.
Tolles Video auf youtube.
Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
"Mark Twain"

Archiv
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8908
Registriert: 16.04.2007, 22:36

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von Archiv » 11.02.2009, 12:25

Wenn das Muli aus geeigneten Pferde- und Eselrassen gekreuzt wurde, so ist es ohne Einschränkungen zum berittenen Bogenschießen tauglich.
Die Ausbildung von Mulis geht allerdings etwas anders als die von Pferden. Mulis haben mehr Grips als Pferde, fordern daher ihre Besitzer stärker. Ja, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen, dann können sie auch Stunden später (z.B. beim Ausschirren aus der Kutsche) sich revanchieren. Wenn sie wissen, dass sie was mutwillig falsch gemacht haben (was immer mal wieder vorkommt um den Besitzer zu testen) kommt das erstaunlicher weise nicht vor.
Das Muli wird dir einfach nie so sehr vertrauen wie es ein Pferd tut. Es bleibt immer auch sein eigener Herr. Man kann es auch nicht mit der Peitsche "überreden". Aber es kann dann sehr präzise zurückschlagen, aus Positionen aus denen ein Pferd nie getroffen hätte. Das Muli folgt dir so weit wie es dir vertraut, aber nicht weiter.

In den Tiefen des Netzes habe ich mal den Spruch gefunden:
"Ein Maultier ist nicht stur! Es gibt dir nur mehr Zeit nachzudenken was du falsch gemacht hast."
Da ist viel Wahres über das Maultier und seine Ausbildung drinnen.

Bodkinschmied
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 50
Registriert: 07.02.2008, 15:01

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von Bodkinschmied » 11.02.2009, 15:42

Ich hab mal von einer arabischen Pferdeart gehört (kann mich an den Namen nicht erinnern), die gut geeignet ist (anathomie usw.) aber teilweise sehr schreckhaft sein sollen. Die Ohren der Pferde sind halbmondförmig über dem Kopf.
Die Pferde dürfen nicht im geringsten erschrecken, wenn man direkt neben einem Ohr schnipst (man sollte hinter nem kopf stehen da das Tier sonst vorbereitet sein kann). Außerdem sollte man einen Gegenstand (Fussball ect.) vom Pferd aus (also auch wieder hinter dem Kopf) kurz vor das Tier werfen (kann aber auch weiter sein, sollte aufjedenfall SCHNELL geworfen werden), da das ähnlich einem Pfeil ist. Wenn das Tier erschrickt, ist es nicht geeignet.

Benutzeravatar
MoneDD
Full Member
Full Member
Beiträge: 134
Registriert: 23.05.2007, 10:29

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von MoneDD » 11.02.2009, 16:33

Meinst Du vielleicht die Marwaripferde? Aber diese sollen hingegen ein starkes Nervenkostüm besitzen...

Bild

http://www.spezialrassen-online.de/pferderassen/marwaripferde/index.html
Zuletzt geändert von MoneDD am 11.02.2009, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt kein "Besser" oder "Schlechter", nur Unterschiede. Diese müssen respektiert werden, egal ob es sich um die Hautfarbe, die Lebensweise oder eine Idee handelt.
(Kote Kotah, Chumash)

Bodkinschmied
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 50
Registriert: 07.02.2008, 15:01

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von Bodkinschmied » 11.02.2009, 17:04

Ja, genau die ;D.
Die sollen von der Anathomie usw. sehr gut dafür geeignet sein.

Benutzeravatar
Angela
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 864
Registriert: 26.02.2006, 18:35

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von Angela » 11.02.2009, 17:30

Die sollen von der Anathomie usw. sehr gut dafür geeignet sein.


Stimmt, an den Ohren kann man sehr gut seinen Köcher dranhängen.  ;D

Polvarinho
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1494
Registriert: 18.01.2005, 10:19

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von Polvarinho » 12.02.2009, 11:58

Angela hat geschrieben:
Die sollen von der Anathomie usw. sehr gut dafür geeignet sein.

Stimmt, an den Ohren kann man sehr gut seinen Köcher dranhängen.  ;D


rofl......
Claus
Wo es nur um das Gewinnen geht, dort gibt es zu viele Verlierer.

Al-Gamal
Full Member
Full Member
Beiträge: 176
Registriert: 26.01.2009, 18:38

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von Al-Gamal » 12.02.2009, 15:19

Stimmt, an den Ohren kann man sehr gut seinen Köcher dranhängen.

Ist das nicht ein Regelverstoß beim U-Wettbewerb...soll da nicht aus der Hand gezogen werden? :D

Welche anatomischen Vorteile hat die Rasse denn sonst? Ausser vielleicht das Schußfenster zwischen den Ohren?(da könnten die Gäule aber als van Gogh en :Dden)

Al Gamal
"Lieber ein Zelt in der Wüste, als die Wüste im Zelt!"
الصحراء رايدر

Benutzeravatar
MoneDD
Full Member
Full Member
Beiträge: 134
Registriert: 23.05.2007, 10:29

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von MoneDD » 13.02.2009, 10:12

Bild
Es gibt kein "Besser" oder "Schlechter", nur Unterschiede. Diese müssen respektiert werden, egal ob es sich um die Hautfarbe, die Lebensweise oder eine Idee handelt.
(Kote Kotah, Chumash)

Benutzeravatar
petchudo
Full Member
Full Member
Beiträge: 114
Registriert: 04.07.2006, 14:29

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von petchudo » 13.02.2009, 11:55

@ Al-Gamal: Klar wird aus der Hand gezogen, aber der Feind könnte ja überall lauern und der
                    stetige Preis der Wachsamkeit heißt Freiheit.
Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
"Mark Twain"

dezza
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 28.10.2006, 19:53

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von dezza » 20.03.2009, 21:31

Also hier ein Beweisbild zum Friesen...  Dieses Friesendame - Reiterin - Duo ist erst seit Januar mit dem Bogenschießen infiziert  ;D
Und beide -finde ich- machen das schon klasse.
:)
LG
Dateianhänge
Henna_Forum_3.jpg

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8035
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von Snake-Jo » 21.03.2009, 09:03

petchudo hat geschrieben:@ Al-Gamal: Klar wird aus der Hand gezogen, aber der Feind könnte ja überall lauern und der
                    stetige Preis der Wachsamkeit heißt Freiheit.


@petchudo: Nö, das Ziehen aus der Hand ist nicht vorgeschrieben und ich ziehe z.B. grundsätzlich aus dem Köcher. Nur hat mein Pferd leider keine so steifen Ohren. ;D
Der stete Preis der Wachsamkeit heißt Handgelenkssehnenentzündung (Carpaltunnelsyndrom) wegen ständigen Haltens der Pfeile in der Hand.    ::)

Benutzeravatar
Henna
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 23.03.2009, 10:44

Re: Geeignete Pferderassen fürs Bogenreiten

Beitrag von Henna » 24.03.2009, 09:26

Also um nochmal zur Ausgangsfrage zurückzukommen, ob Rasse oder Ausbildungsstand wichtiger sind, denke ich, beides spielt eine Rolle. Wobei ich der Meinung bin, das Ausbildung ein bißchen wichtiger ist. Teil der Ausbildung eines Pferdes sollte sein, das es vörwärts-abwärts geritten wird.  Bei einem Friesen kann ich Euch sagen, ist es ziemlich langwierig. Aber es ist zu schaffen. Die sind auch gar nicht so lahmarschig, wie man immer vermutet. Und sie haben ne menge Spaß beim Bogenreiten, nicht zu vergessen, sie haben die nötige Gelassenheit.  Ich bin mit meinem Friesen mehr als zufrieden  ;) Man muß nur genügend Zeit in die Ausbildung investieren.

Antworten