Daumentechnik - Pfeile...??

Bogenschiessen in der Praxis, mediterran, Daumentechnik u.a.
Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von benzi » 29.09.2015, 17:17

Axel, ich versteh Dich auch!
ich versuche nochmal mich verständlich zu machen:

ich freue mich, dass Du einen neuen Versuch mit der Daumentechnik gestartet hast!
ich kenne Dich so lange, dass ich mir folgendes Urteil erlaube: Du wechselts dann ernsthaft, wenn Du relativ schnell an die Ergebnisse des med. PB Schiessen herankommst...

unser Training am Sa hat gezeigt:

1. Du willst einen dynamischen Schiessstil schiessen
2. Dein Pfeilflug und Deine Trefferlage waren mit einer Kipptechnik am Besten!

diese Tatsachen bringe ich nun mit eigenen Beaobachtungen zusammen:

in China ist es von ca 250 Schützen unter dem mentalen Druck eines internationalen Turnieres, keinem Einzigen gelungen eine aktive Kipp-Drehtechnik auch nur für die Dauer des Turnieres zu reproduzieren... von treffen rede ich garnicht...

Daraus folgere ich: unter Deinen Vorgaben ist eine Kipptechnik die erste Wahl!

btw: Eberesche dürfte mit die erfolgreichste DT Schützin sein, weil sie sich früh für eine Technik entschieden hat und dann dabei geblieben ist!

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6100
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von kra » 29.09.2015, 20:27

Benzi, ich verstehe dich ja auch - du hast einen Weg (nach einigen Umwegen) gefunden bzw. Manche beim finden ihres Weges beobachtet. Du hast eine Idee davon, was für mich gut passen wird. Und das du es gut mit mir meinst ist mir auch klar.
Du weißt aber auch, das ich nicht unbedingt, auch wenn ich dich als Sensei bezeichne, soweit Japanisch bin, als das ich nicht etwas von Dem "begreifen" will, was ich mache bzw. üben werde.
Einfach gehorchen ist weder deine noch meine Stärke (und ich glaube auch nicht die von Stephan...) ::) . Aber dein / euer Rat hat da schon erheblich Gewicht für mich.

Eine kombinierte Kipp/Drehbewegung wird, da gebe ich euch echt, zu komplex für mich sein. Die Kippbewegung läßt sich für mich harmonischer in den Schußablauf einfügen, die Drehbewegung scheint mir mehr Kontrolle über den Pfeilflug zu versprechen und beide klappen erst in schwachen Ansätzen. Aber länger als 1-2 Wochen versuche ich das sicher nicht paralell.
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von benzi » 30.09.2015, 12:03

ja, der "westliche Weg" ist, etwas begreifen zu wollen bevor ich es beginne... der "östliche Weg" ist der, es einfach mal zu tun... das hat mMn weniger mit gehorchen als mehr mit loslassen und vertrauen zu tun...

viel Spass!

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von Wilfrid » 30.09.2015, 12:13

Kra, bewußt Drehen oder Kippen oder Drehkippen geht nicht, dazu ist ein Pfeil zu schnell oder Deine Nerven zu langsam.
Du müßtest den Derh/Kipp Befehl quasi vor dem Lösen geben, damit du die Bewegung während der Pfeil die Sehne berührt, ausführen kannst.
Was geht, einfach die Spannungen im Körper arbeiten zu lassen. Guck Dir mal ganz genau Japaner beim Schießen an. Wie die vor dem Auszug den Bogen greifen und halten.

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3017
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von Markus » 30.09.2015, 12:20

Wie meinte mal ein japanischer Lehrer:
"Schießen lernt man nur durch Schießen."

Ergo - raus auf den Platz und schießen, was die Hände hergeben. Einfach mal ausprobieren, mit seinem Körper und der Technik spielen und so merken, was geht und was nicht geht.
Da Du, Axel, soweit ich das verstehe, keiner eingeschworenen Technikschule folgst, ist es egal, was Du machst. Hauptsache, es funzt für Dich und Du hast Spaß.

Viel Freude am ausprobieren.

Noch ein japanisches Sprichwort zur Motivation:
石の上にも三年
"nishi no ue ni mo sannen"
sinngemäß: Man muss erstmal 3 Jahre auf einem Stein sitzen, bis man Sitzen auf einem Stein gelernt hat.
Bedeutung: Ausdauer siegt, wenn man dran bleibt.
;D

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von benzi » 30.09.2015, 14:37

sitzen auf einem Stein? wie meinst Du das genau? in welcher Sitzposition? mit welcher Unterlage? eher eine weiche Unterlage oder eher eine harte? welche Auswirkung hat eine weiche oder harte Unterlage auf meine Wirbelsäule? ich denke ich werde da erstmal meinen Osteopathen fragen oder doch besser den Chiropraktiker.... >:) >:) >:)

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4105
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von Sateless » 30.09.2015, 14:41

Musst du jetzt auch den Mahagugu machen? ::)
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3017
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von Markus » 30.09.2015, 15:13

Irgendjemand hier hat die sinngemäße Signatur:

"Wer Fragen stellt, übt nur Fragen zu stellen."

Benutzeravatar
Cyrano65
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 488
Registriert: 05.01.2012, 14:30

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von Cyrano65 » 30.09.2015, 17:19

ich habe mir nun hier einiges durchgelesen weil ich mal wieder zeit hatte...
wenn ich das so lese kommt mir immer wieder so die frage wie schaffe ich es überhaupt einen pfeil ins ziel zu bringen wo ich doch ein misch masch eurer techniken verwende!?

ich denke nicht das man sich für einen stil endscheiden muss bevor man anfängt. ich denke es ist sinnvoll erstmal einen grundstil zu haben den man dann in die eine oder andere, oder ganz viele richtungen verfeinert.

historisch korekt... nein, aber das ist es was ich mich als erstes fragen würde!

ich sehe es weiter so das ihr haare spaltet... weil es euch spaß macht... aber ist es wirklich so wichtig ob die drei finger der zughand in die handfläche drücken und wenn ja was ist der korekte druck den sie erreichen müssen? ;D

aber wie auch immer... habt spaß! ;D 8)
Es gibt Tage da stehe ich irgendwie neben mir…
und so schieße ich dann auch…
irgendwie daneben :o)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von benzi » 30.09.2015, 18:04

Cyrano65 hat geschrieben:...kommt mir immer wieder so die frage wie schaffe ich es überhaupt einen pfeil ins ziel zu bringen


weil Du es einfach tust!?

Micha, genau betrachtet hast Du Dich am ersten Tag, als Du bei mir zu Besuch warst, für einen Stil entschieden, DEINEN Stil und den verfolgst Du seit dem...

liebe Grüße benzi

PS Simon Maracuja Joghurt ???
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von benzi » 15.10.2015, 12:15

kra hat geschrieben: Aber länger als 1-2 Wochen versuche ich das sicher nicht paralell.


@kra, was ist der aktuelle Stand, 学员 ?

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von Janitschar » 15.10.2015, 12:23

Ich auch wissen will benzis Padawan... 8)

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6100
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von kra » 15.10.2015, 14:17

Aktuell ist die Kipptechnik die Basis meiner Übungen. Wobei ich 2 Wochen nicht mehr Daumen geschossen habe, weil ich 2 Turniere mit normalem Bogen unterwegs war/sein werde.
Ob sich dann noch zusätzlich eine passive oder aktive Drehung werde ich erst angehen, wenn die Kipptechnik steht und auch unbewußt sicher abläuft.

Btw, ich habe gemerkt, das das Kippen auch mit dem normalen Holzbogen und Med. Ablaß geübt werden kann und auch da gute Ergebnisse zeigt.

PS. padawan hat gesprochen ;)
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6100
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von kra » 24.10.2015, 17:00

So, I've got it! ;D
hab mir jetzt doch noch 800'er Spine Schäfte besorgt, 32" lang und mit Spitzengewicht von (incl. Insert) ca. 100 grain.

Eine Premiere - ich konnte es nicht abwarten und hab sie heute ohne Befiederung (als Rohpfeil) geschossen. Sie gehen exakt auf den Punkt und auch auf 10m stecken sie (genau) senkrecht in der Scheibe ;D O0 ;D .

Das Leben kann so schön sein ;)

Jetzt noch kleine Federn drauf...
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4105
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Daumentechnik - Pfeile...??

Beitrag von Sateless » 24.10.2015, 17:11

Ha! Das freut mich für dich, dass sie fliegen, und für mich freu ich mich auch, weil ich wohl echt gut orakelt hab. :)
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Antworten