Holzlaminierter Angularbogen

Sammlung von Bauanleitungen zum Thema Bogenbau
Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3169
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Haitha » 30.04.2013, 07:57

Sieht doch schon gut aus !

Jaa, ich würde ich ncht zu lange mit der langen Tillerschnur rumtingeln, du weißt ja selber wie schnell man sich bei Zuggewichten im Gewicht vertuen kann.

Und er hat bestimmt trotzdem mehr als 60 # >:)
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 734
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Morten » 30.04.2013, 09:28

;D Ja ja
... schätze so um die 80# ;) und "Karpowitz- Design", falls er im Griff nicht platzt.

Die WA müssen also bis an die Fades vorsichtig geschwächt werden.

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10929
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von acker » 30.04.2013, 09:53

Ich bin gespannt wie er sich weiterhin verhalten wird.
Wenn Du ihn in einem annehmbaren Zuggewicht auf annähernd Standhöhe bekommen kannst , bzw so weit gespannt das er nihct mehr umschlagen kann dann tiller von dieser position aus weiter !
Zwingend wichtig ist auch das benutzen einer Spannschnur, sonst hagelt es Stauchbrüche uU .
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

jamanta
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28.02.2010, 10:57

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von jamanta » 30.04.2013, 11:10

Hallo

Erstmal Glueckwunsch zu dem schoenen Bogen.

Bin seit Jahren nicht mehr zum Bogenbau gekommen und auch nicht mehr im Forum gewesen.
Meine Frage: Dieses Holz das Ihr als Massa beschreibt,kann es sein das es auch als Kampala(hat die gleiche Farbe und Maserung) bezeichnet wird ?Habe vor langer Zeit auch in Verbindung mit Bambus sehr gute Erfahrung damit gemacht.Wenn das Kampala gesaegt wird ist es an der Schnittstelle Zitronengelb und nimmt erst nach Wochen die braune Farbe an.Ist das bei Massa auch so?

Rainer

Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 734
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Morten » 30.04.2013, 11:48

Kampala kenne ich nicht, meist Du Kambala/ Iroko? Ist was anderes.
Das ist ein Ekelzeugs und verursacht starken Reizhusten! :-X

Massa hat rot- violette Färbung, und wird wohl mit der Zeit braun werden.
Massa- Splint ist heller aber fast genau so schwer.

Morten

jamanta
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 28.02.2010, 10:57

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von jamanta » 30.04.2013, 12:23

Hallo Morten

Also ich lebe in Portugal und da nennen sie es Kampala,mehr weiss ich auch nicht,sieht genauso aus wie das Massa auf dem Foto und beim schleifen hatte ich auch keinerlei Hustenreitz.

Gruss
Rainer

Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8836
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Galighenna » 30.04.2013, 12:28

Wenn Kampala nach dem sägen Zitronengelb ist, dann ist es absolut nicht das gleiche wie Massaranduba. Massaranduba ist der Handelsname des Holzse vom Balatabaum. Es ist im frischen Zustand rötlich braun und dunkelt unter Lichteinfluss zu einem tiefen Dunkelbran, fast Schokofarben, nach.

Kampala ist somit NICHT Massaranduba.
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von MoeM » 30.04.2013, 12:44

Oh weh, wilde Holzspekulationen^^
Btw. ich hab hier was, dessen Staub gelb war, allerdings geschliffen und geölt eher Dunkelbraun mit z.T. fast Schwarzen Ringgrenzen... (was`n das ;D ?)
Grüße Moe

Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 734
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Morten » 30.04.2013, 13:28

MoeM hat geschrieben:(was`n das ;D ?)

Leute, das bozog sich jetzt auf den Themawechsel- also bitte nicht raten! ::)

Um auf´s Thema Zurückzukommen;
Acker, die Spannschnur ist vor allem beim tillern wichtig. Klar mach ich.

Morten

Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 734
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Morten » 10.05.2013, 00:58

Hehe,
heute wieder weitergemacht;
Da ich ja schon versucht habe das Teil auf Standhöhe zu bringen,
aber der Knoten der Fastflightsehne immer gerutscht ist, (trotz Sicherungsknoten zusätzl. o. japan. Knoten)
habe ich eine extra Tillersehne mit 2 Ohren gemacht.

Beim aufspannen mit Hilfe einer Spannschnur wurde die Sehne bis auf 7cm Standhöhe gestreckt.

Bild

Ich habe dann die Spannschnur abgenommen um von da aus weiterzuziehen, Zuggewicht u. Sehnenlage zu kontrollieren...
Da knistert das auf einmal in der Sehne!
Einzelne Stränge gerissen!
Ich konnte nur beide WA festhalten, zum entspannen fehlte die Spannschnur, kein Messer zu durchtrennen in Reichweite...
Also kontrolliert kommen lassen, ein Strang ist noch gerissen, dann hats gehalten. :o
Ich hatte beim Sehnenbau vergessen die Stränge gegenzudrehen, vor dem Spleißen des 2. Öhrchen.
Von der 10-Strang also noch 7 übrig ::)
Und die Massa- Overlays wurden beschädigt von der Sehne! Richtig eingeschnitten + Stücke abgespalten!

Bild
Bild

Also ne neue Sehne gemacht, mit verstärkten Öhrchen und 12- Strang. No Risk 8)

Ein WA dreht leicht weg- aller rechtwinkel- Kontrollen zum Trotz- daher habe ich ein Tip nur auf einer Seite verjüngt.
Der ander wurde beids. verjüngt.

Bild
Bild

Dann die neue Tillersehne noch eingedreht, die Spannschnur in ner Schraube eingehängt, Tillersehne auf die 2. Nockkerben geschoben, und vorsichtig kommen lassen.
Da sah es schon ganz gut aus. Standhöhe 12cm. Die Sehnenwinkel durch "kneten" (entweder durch drücken der Sehne an den gegeüberliegenden WA, oder gegenbiegen der zu wenig biegenden Stelle) korrigiert.
Etwas gepumpt, auf dem Bild hat er gute 50#.

Bild
Bild

Ich schätze so wie er ist wird er im Vollauszug ~65# haben.
Als nächste muss ich die Standhöhe weiter erhöhen. Dadurch könnte der rechte WA schon kommen, oder aber auch der linke einknicken... :-\
Möglicherweise werden dieses WE aber schon erste Pfeile fliegen :)

Auf jeden Fall hat Acker Recht, der Dickentaper war zu gering.
An den letzten 20cm hat das Massa nur noch 3mm teilweise... dünner werde ich es nicht machen.
Der Reflex ist momentan von 8 auf 6cm zurückgegangen.

Morten

Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 734
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Morten » 12.05.2013, 20:47

So, gestern und heute sind erste Pfeile geflogen.

Bild
hier nach hatte ich am oberen WA noch etwas geschabt...

Bild
13cm Standhöhe

Bild
~25" Auszug

Bild
~28" Auszug

Bild

Gute 60# bei 28" Auszug hat das Teil jetzt.
Stringfollow direkt nach dem Abspannen 3cm, nach 0,5h schon wieder 4,5cm, jetzt 5cm.

Wirft die 45g- schweren Pfeile ganz schön weit, und die leichten Carbonis fliegen nicht wirklich weiter.
Die spitzen Sehnenwinkel reagierne sehr empfindlich, ich werde noch ein paar Tage einschießen vor dem entgültigen Finish.
Ein echter Kreistiller ist´s auch nicht geworden, da hätten die Enden steif bleiben müssen.

Ich werde noch alles abmessen und die Maße posten.
Beim nächsten kann ich dann die Mittellage anders Tapern, so das Bauchlaminat stärker bleiben darf.
Das Gefühl beim Anziehen ab Standhöhe erinnert mich an Ackers R/D Bogen. ;D

Morten

Benutzeravatar
don_quichotte
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 588
Registriert: 06.06.2011, 16:13

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von don_quichotte » 12.05.2013, 21:05

super schön geworden! Der Vollauszug sieht echt cool aus, sehr harmonisch.

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3169
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Haitha » 12.05.2013, 21:27

Geil, Morten!

Finishen und ab zum nächsten, Material hast du ja jetzt dolles!

Glückwunsch :)
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
Frankster
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1355
Registriert: 21.04.2011, 22:26

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Frankster » 12.05.2013, 23:01

Wow extrem geil!
Ich glaube diese Klasse lässt sich nur mit Laminaten realisieren.

Einzig mich wundert's das die Carbonis nicht weiter fliegen.
Nimm nicht den ganzen Baum wenn Dir ein Ast genügt

Benutzeravatar
Dimachae
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 455
Registriert: 18.04.2011, 20:00

Re: Holzlaminierter Angularbogen

Beitrag von Dimachae » 12.05.2013, 23:10

Hut ab.... das ist ein klasse Bogen geworden...
Gruß, Peter

Der Baum der fällt, macht Lärm... Der Wald wächst leise...

Antworten