Gummisohlen auf Ledersohlen

Fragen und Antworten zu Gewandungen.
Benutzeravatar
Bello
Full Member
Full Member
Beiträge: 167
Registriert: 18.09.2008, 08:57

Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Bello » 11.07.2011, 11:41

Hallo liebe Mittelalterfans

Ich habe heute endlich meine neuen Mittelalterstiefel bekommen. DIe haben "allerdings" eine authentische Ledersohle. Da ich die Stiefel natürlich nicht nur bei schönem Wetter, auf ebender Fläche und Schuhsohlen schonendem Boden tragen möchte denke ich über eine dünne Gummisohle nach die ich nachträglich drunter kleben kann.
Hat das schonmal einer von euch gemacht? Ist das optisch noch vertretbar oder geht das garnicht?
Was habt ihr unter euren Sohlen, wirklich nur Leder?
Vielleicht habt ihr ja noch gute Alternativen dazu...

Vielen Dank!!!

Lg Bello

Benutzeravatar
Murphys Law
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 19.06.2011, 23:51

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Murphys Law » 11.07.2011, 14:45

Hallo,
ich besitze ein Paar MA Schuhe mit dicker Ledersohle. Ich benutze keine extra Gummisohle, das würde mir von der Optik her auch nicht passen.
Auf jedenfall ist es anzuraten die Sohle mit Öl zu behandeln, ich hab das mit Tungöl gemacht, ob das so geeignet ist sei dahingestellt, die Sohle ist dadurch auf jedenfall bretthart und ziemlich Wasserabweisend geworden. Für gewöhnlich nimmt man Leinöl. Der Reststiefel will natürlich auch regelmäßig gefettet werden.
Ich passe allerdings beim Tragen auch darauf auf nicht auf Asphalt zu gehen, Schotter, spitze Steine etc. zu meiden.
Schlamm, Matsch, Dreck, Wasser, Trampelpfade, etc. haben die aber schon abbekommen, bisher ohne Probleme.

Gruß,
Karl.

Edit:
Es gibt ausm LARP-Bedarf Gummisohlen zum aufkleben, die von der Optik her vertretbar sind, wenn du diesen Weg gehen möchtest. Alternativ beim Schuster fragen.
Ankleben würde ich mit Kövulfix, das ist ein spezieller Schuhsohlenkleber. Alternative dafür wäre der klassische Pattex Kraftkleber.

Nochmal Edit:
Alternative für schlechtes Wetter und miese Straßen: Trippen?

Windmann
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 844
Registriert: 04.07.2011, 16:04

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Windmann » 11.07.2011, 19:51

Es gibt beim Schuster ganz dünne Sohlen, die als Ersatz zum Beispiel unter Damenpumps kommen. Die tragen so gut wie gar nicht auf. Ich würde die Schuhe hinbringen und sie druntermachen lassen. Der Meister hat einfach die passenden Werkzeuge dafür und es kostet nicht die Welt.

Authomas
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 850
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Authomas » 11.07.2011, 21:57

Ich habe ein paar "gute" Schuhe mit reiner Ledersohle - die Sohlen habe ich mit Leinöl behandelt und sie halten nun die dritte Saison bei einigemaßen guter Behandlung (nicht zu oft auf Teer, nicht patschnass getragen, vorsichtiges Laufen auf spitzen Steinen...) und ein paar Schuhe für Wanderungen und Kämpfe mit dünner Gummisohle. Weder möchte ich für jede Wanderung ein neues Paar Schuhe kaufen müssen noch beim Freikampf auf nassem Gras 90% meiner Aufmerksamkeit darauf verwenden, nicht auszurutschen (und ja, ich habs mal ausprobiert!). Die Sohle hat der Schuster draufgemacht gemacht und sie ist praktisch unsichtbar, solange ich nicht jemandem die Sohlen entgegenstrecke und derjenige genau hinschaut. Es lohnt sich aber, sich einen vernünftigen Schuster rauszusuchen (einfaches Merkmal: er guckt begeistert und nicht völlig entsetzt wenn man mit den Tretern ankommt), damit es auch wirklich schön gemacht wird. Kostenpunkt: etwa 20 Euro

Benutzeravatar
Scotspine
Full Member
Full Member
Beiträge: 204
Registriert: 03.09.2009, 18:15

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Scotspine » 15.07.2011, 12:21

Ich habe meine Schnallenschuhe auch mit Gummi besohlen lassen.
Leider habe ich mit dem Schuster nicht die Dicke der Gummisohle festgelegt, so das ich jetzt beinahe auf Plateauschuhen unterwegs bin.
Der Vorteil: Mann wirkt größer!
Nicht, daß ich das bei 1,87m und 100kg Gewicht nötig hätte. 8)

Benutzeravatar
Gawin
Newbie
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 06.06.2011, 12:14

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Gawin » 10.08.2011, 17:37

ich habe zugegebenermaßen unauthentische und eigendlich das absolute No-Go in der Mittelalterszene als Stiefel für alles - Schwarze Rauhlederstiefel vom berühmt berüchtigten Leonardo Carbone. Vorteil: die haben eine recht dünne Gummisohle die nicht aufträgt und einen doch halbwegs sicher über nasses Gras usw bringt.

Eine Alternative: Nägel. Es gibt Stiefelnägel die man sich drunter machen lassen kann. Erfordern auf Teer (vorallem Bergab) etwas übung beim gehen aber es lohnt sich vorallem auf Gras weil du da halt absolut nicht wegrutschst. Nachteil: nicht für den Schaukampf geeignet bei dem mal ein Fuß eingesetzt wird.

Benutzeravatar
Bello
Full Member
Full Member
Beiträge: 167
Registriert: 18.09.2008, 08:57

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Bello » 10.08.2011, 20:22

Hallo zusammen,

Ich war beim Schuster und der hat mir etwa 3 mm dicke Gummisohlen aufgeklebt. Der war total begeistert über so ein Hobby und meinte solche Schuhe hätte er noch nie bearbeitet. Naja jetzt habe ich eine dünne Sohle in lederfarbe drunter und bin bisher sehr zufrieden.

Danke für die Infos!!!

Lg Bello

Benutzeravatar
Ivor Thoralfson
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 324
Registriert: 15.08.2011, 00:25

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Ivor Thoralfson » 28.08.2011, 00:11

Hallo
Ich habe mir meine Bestickten Slavenschuhe auch mit einer dünnen Gummisohle belegen lassen.
Aus folgenden Gründen:

1. Es ist Orginal neine nur 1mm dünne Leder(Brand) sohle drauf. Und ich bin der meinung das ich meine Schuhe länger als 3x tragen möchte ohne sie durchzulaufen.

2. Diese Art von Schuhen so (also mit dünner Sohle) nur im Feld oder Wald Tragbar waren und sind.

3. Wer schon mal mit Trippen unterwegs war kennt den ;-)

4. Heut zu Tage da nur Versierte den Unterschied sehen :-)

Also Fazit. Zieh auf den Gummi, aber mach es Ordentlich. Es soll ja nicht gleich jedem auffallen.

mfg Ivor
"Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind."
(Alexander Graham Bell)

Benutzeravatar
Sergeant at Arms
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 85
Registriert: 22.02.2014, 19:14

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Sergeant at Arms » 27.02.2014, 10:43

Ich persönlich habe nichts gegen Gummisohlen...auf einem meiner Paare habe ich auch Gummisohlen drauf.
Wenn Du aber Deine Ledersohlen behalten möchtest, dann kann ich Dir für schlechtes Wetter auch Trippen oder Holzschuhe empfehlen. Man kann auch beides kombinieren und aus einem Holzschuh eine Trippe "bauen". Das steht bei mir dieses Jahr auch noch an für meine wendegenähten Schuhe.
Mein Pfeil flog ab, sehr schön befiedert, der ganze Himmel stand ihm offen, er hat wohl irgendwo getroffen.
- Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
walta
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5016
Registriert: 05.11.2005, 21:58

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von walta » 02.03.2014, 08:00

Ich hoffe zwar das der Bello schon eine Lösung gefunden hat, nachdem du aber den Faden wieder aufgemacht hast gebe ich auch meine Senf dazu.
Ich hab meine Schuhe auf der Sohle mit Leinöl behandelt. Das Zeug, dass man sich auch auf den Salat leeren kann. Das Öl härtet mit der Zeit aus und ergibt eine sehr stabile Sohle. Mit der kann man dann sogar tanzen gehen. Dauert halt sehr lange, aber ich trag die Schuhe ja nicht jeden Tag. Ungeduldige können auch Leinölfirnis versuche aber das ist dann sicher nicht mehr authentisch :-)

Walta

Benutzeravatar
Sergeant at Arms
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 85
Registriert: 22.02.2014, 19:14

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Sergeant at Arms » 02.03.2014, 08:57

Ich öle meine MA-Holzsachen eigentlich nur mit Olivenöl.
Hat ein paar Vorteile:
1.es ist günstig
2. man bekommt es eigentlich in jedem Supermarkt
3. es wird nicht ranzig!!!(das ist auch der wichtigste Punkt!!!)

Aber ich denke, dass da jeder so seine eigne Lieblingsmethode hat.
Meine Holzschuhe öle ich 1x vor der Saison und 1x danach und bisher haben sie noch kein Wasser gezogen...gammeln nicht oder ähnliches.
Aber es geht ja um die Ledersohlen.....meine fette ich vor jedem Markt/Lager und danach und wie gesagt, bei schlechtem Wetter nehme ich entweder Holzschuhe oder aber Trippen.
Mein Pfeil flog ab, sehr schön befiedert, der ganze Himmel stand ihm offen, er hat wohl irgendwo getroffen.
- Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
walta
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5016
Registriert: 05.11.2005, 21:58

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von walta » 02.03.2014, 12:44

Holz und Olivenöl ist schon stimmig. Leinöl oxidiert mit Sauerstoff und macht das Leder hart und stabil. Leinöl ist in früheren Zeiten auch für Holz im Hausbau verwendet worden. Schützt hervorragend und muss nur alle 30 Jahre nachgestrichen werden. Nachteil: die Grundbehandlung ist zeitlich sehr aufwãndig, deshalb verwendet man es sehr selten im grossen Masstab.

Walta

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5385
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von locksley » 02.03.2014, 23:12

Ich hab auf meinen mit Leinöl gehärteteten Ledersohlen,schon einige hundert Kilometer abgespult und so gut wie keinen Verschleiß. Sind im auch nahezu Wasserdicht, eher dringt Wasser durch die Nähte des Stiefels, als durch die Sohlen. Einziges Manko dieser glatten Ledersohlen ist im Sommer trockenes Gras am Hang. Dann kann ich Ski fahren, da gibt es keinerlei Haftung.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Benutzeravatar
Edradour
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 424
Registriert: 19.11.2006, 22:57

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Edradour » 05.03.2014, 09:07

Wenn es nicht für eine historische Darstellung ist, halte ich die Lösung mit den dünnen Gummisohlen für absolut praktikabel, zumal wenn sie lederfarben sind.

Zum Thema Leinöl, ich öle meine Ledersohlen seit Jahren mit Leinsam-Standöl (z.B. Kremer Pigmente), ein zwei mal im Jahr. Das Öl ist recht zäh. zieht aber innerhalb einer Stunde komplett ein. Der Vorteil von Standöl besteht darin, das es nur sehr langsam aushärtet und dann auch nur gummiartig und somit das Leder nicht spröde wird (was bei normalen Leinöl, oder noch schhlimmer Leinölfirnis passieren kann).
Ich fahre seit 7 Jahren gut damit.

Benutzeravatar
Faenwulf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 403
Registriert: 12.11.2012, 11:33

Re: Gummisohlen auf Ledersohlen

Beitrag von Faenwulf » 05.03.2014, 12:51

Ich glaube ich gehe zu selten auf Märkte.
Habe in den letzten ~7 Jahren in denen ich meine Bundschuhe trage sie exakt ein Mal eingeölt. Danach nie wieder.
Die halten immer noch. :D

Antworten