Ziehmesser schärfen

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3295
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von Tom Tom » 01.03.2012, 15:10

Ich weiß aber fürn anfang wenn man kein Gefühl hat nicht soooo schlecht.

lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7974
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von Snake-Jo » 21.04.2012, 19:09

mschwanner will sein Ziehmesser auch schärfen.... ;)

Benutzeravatar
Felsenbirne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3259
Registriert: 01.06.2006, 20:38

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von Felsenbirne » 21.04.2012, 19:22

Oh Danke Jo!
War wohl mal wieder zu blind. Am besten ich lass mir das von einem von euch mal genau bei einem Treffen zeigen
Gruss Matthias

Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgend etwas kennenzulernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften.

Antoine de Saint-Exupéry (1900-44), frz. Flieger u. Schriftsteller

Antong
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 09.04.2012, 21:33

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von Antong » 21.04.2012, 23:14

Falls du eine Schleifmaschine hast, benutz diesen, damit gehts ganz leicht und scharf
LG Antong

Bogenede

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von Bogenede » 22.04.2012, 10:50

Um Gotteswillen NEIN, keine Maschine. Damit bekommst Du nie eine Spiegelschneide hin und erst recht keine Scharfe. Damit kannst Du aber eine Schneide ruinieren und das kräftig.

Handarbeit ist angesagt !!!!! und öfteres nachschärfen /abziehen

Bogenede

Benutzeravatar
konni1960
Full Member
Full Member
Beiträge: 221
Registriert: 26.08.2006, 04:47

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von konni1960 » 22.04.2012, 11:16

hallo !!
du kannst dein ziehmesser mit ganz feinen wasserstein schleiffen und dann auf ner lederscheibe abziehen !
wennst es richtig machst bekommst du ne rasiermesserscharfe schneide !
lg. konni

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7974
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von Snake-Jo » 22.04.2012, 13:11

Bogenede hat geschrieben:Um Gotteswillen NEIN, keine Maschine. Damit bekommst Du nie eine Spiegelschneide hin und erst recht keine Scharfe. Damit kannst Du aber eine Schneide ruinieren und das kräftig.
Handarbeit ist angesagt !!!!! und öfteres nachschärfen /abziehen
Bogenede


Um Gotteswillen ja! Maschine! ;D
Rabe und ich hatten das ja schon öfter gepostet: Bandschleifer mit 180 er Korn mit Wasser. Die Bahngeschwindigkeit ist gering, mit dem Wasser hat man Kühlung, plane Fläche ist vorhanden und Spiegel ist kein Problem. Danach Ölstein und dann rotierende Lederscheibe mit Polier-Paste (ja, schon wieder eine Maschine). Rasiermesserschärfe ist Programm! 8)
Einfach mal ausprbieren!

Benutzeravatar
konni1960
Full Member
Full Member
Beiträge: 221
Registriert: 26.08.2006, 04:47

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von konni1960 » 22.04.2012, 13:18

hallo jo !
wie schon gesagt , ich schleife alles mit wasserstein und dann mit lederscheibe plus polierpaste !!
hatte noch nie propleme !!
immer sauberer schliff und rasiermesserscharf !!
lg.konni

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7974
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von Snake-Jo » 22.04.2012, 14:59

Hallo Ede und Conni! Klar, das sind alles gute Techniken und bringen gute Ergebnisse. Jeder hat irgendwann seine ihm eigene Technik herausbekommen. Bei mir ist es eben die nachfolgend dokumentierte. Aber wie gesagt: Viele Wege führen nach Rom und nicht immer ist ein Weg der beste! :)

Ziehmesser-Bandschleifer.jpg

Auf einem alten, abgenudelten Band der Körnung 120-180 (daneben ein 60er) mache ich den grobschliff bzw. die gesamte Schneide plan. Danach kann man schon loslegen, aber ich mach dann noch weiter....

Ziehmesser-Ölstein.jpg

Mit dem Ölstein ziehe ich die Klinge beidseitig ab. Dazu spann ich das Ziehmesser in den Schraubstock. Klar, die Backen sind aus Holz mit Leder gefüttert. ;D

Ziehmesser-Lederscheibe.jpg

Auf der rotierenden Lederscheibe mit Polierpaste wird der Grad abgenommen. Umgebauter alter Küchenmaschinenmotor, ca 3000 U/ min

Ziehmesser-Rasieren.jpg

Die Rasierprobe am Armrücken,dort habe ich noch Haare genug. ;)

Benutzeravatar
konni1960
Full Member
Full Member
Beiträge: 221
Registriert: 26.08.2006, 04:47

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von konni1960 » 22.04.2012, 16:03

hallo jo !!
ja genau das ist es was ich meine , diese technik mit schleifen und testen an den haaren am handrücken , nur mach ich halt den schliff mit wasserstein ! ;)

lg. konni

Bogenede

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von Bogenede » 22.04.2012, 20:21

Snake-Jo hat geschrieben:Hallo Ede und Conni! Klar, das sind alles gute Techniken und bringen gute Ergebnisse. Jeder hat irgendwann seine ihm eigene Technik herausbekommen. Bei mir ist es eben die nachfolgend dokumentierte. Aber wie gesagt: Viele Wege führen nach Rom und nicht immer ist ein Weg der beste! :)

Ziehmesser-Bandschleifer.jpg

Auf einem alten, abgenudelten Band der Körnung 120-180 (daneben ein 60er) mache ich den grobschliff bzw. die gesamte Schneide plan. Danach kann man schon loslegen, aber ich mach dann noch weiter....

Ziehmesser-Ölstein.jpg

Mit dem Ölstein ziehe ich die Klinge beidseitig ab. Dazu spann ich das Ziehmesser in den Schraubstock. Klar, die Backen sind aus Holz mit Leder gefüttert. ;D

Ziehmesser-Lederscheibe.jpg

Auf der rotierenden Lederscheibe mit Polierpaste wird der Grad abgenommen. Umgebauter alter Küchenmaschinenmotor, ca 3000 U/ min

Ziehmesser-Rasieren.jpg

Die Rasierprobe am Armrücken,dort habe ich noch Haare genug. ;)



Nicht jeder hat die Möglichkeit seinen Bandschleifer mit Wasser zu kühlen. So ein Maschineneinsatz ist doch nur etwas für den Grundschliff oder wenn das Teil Scharten hat. Normal sind zum Nachschärfen nur Banksteine in verschiedenen Körnungen nötig. Dann noch ein Leder, fertig.

Bogenede

Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von MoeM » 22.04.2012, 20:33

Wieso zu kühlen? den Grobschliff macht Jo auf dem Bild doch trocken?!
Grüße Moe

Benutzeravatar
LJB
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 397
Registriert: 27.02.2012, 18:46

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von LJB » 22.04.2012, 20:42

Snake-Jo hat geschrieben: Bandschleifer mit 180 er Korn mit Wasser. Die Bahngeschwindigkeit ist gering, mit dem Wasser hat man Kühlung, plane Fläche ist vorhanden und Spiegel ist kein Problem.
Grüße Leo

Wo der Wolf jagt, wächst der Wald!

Benutzeravatar
Blacksmith77K
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6023
Registriert: 17.09.2010, 22:55

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von Blacksmith77K » 22.04.2012, 20:57

@Snake-Jo:

Scharf ja, aber sach mal, was ist das 'ne dicke Klinge. Und ein Horror-Winkel an der Schneide... nene... ;D
...du biegst nicht den Bogen, der Bogen biegt Dich!

76" Yew Warbow (ELB) 135#@32"
74" Yew Warbow (ELB) 105#@32"



...and several yew warbows...

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Ziehmesser schärfen

Beitrag von Gornarak » 02.05.2012, 13:09

Ich glaube, mschwanners größtes Problem ist, dass seine Klinge (wie bei mir) geschwungen ist.

Antworten