Tabak Virginia "homegrown"

Was nicht in eine der anderen Kategorien passt.
Benutzeravatar
Mandos
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2093
Registriert: 09.06.2007, 17:28

Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Mandos » 24.07.2014, 09:29

Hallo zusammen,

wir haben dieses Jahr Tabak (eine Virginia Sorte für Pfeifen- oder Zigarettenschnittgut) im Garten und in der Obstwiese angebaut. Es zeichnet sich jedoch ab, dass es zu viel wird, zumal wir nur Gelegenheitsraucher sind.

Die erste Ernte ist zur Zeit am Trocknen und muss dann auch noch fermentiert werden. Es ist auch noch ungewiss, ob das Zeug überhaupt schmeckt. ;)

Trotzdem wollte ich gerne nachfragen, ob prinzipiell Interesse besteht, kleine Mengen abzunehmen?

Wenn es dann soweit ist und er schmecken sollte, würde ich mich dann per PM bei Interessenten melden.

Falls das jetzt hier zu abwegig ist, bitte Thread löschen!

Grüße
Matthias
Dateianhänge
2014-07-19 16.22.30.jpg
2014-07-14 19.36.18_klein.jpg

Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von MoeM » 24.07.2014, 09:53

Bevor es jemand löschen kann- ich hätte in jedem Fall großes Interesse :)
Grüße Moe

Benutzeravatar
Mandos
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2093
Registriert: 09.06.2007, 17:28

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Mandos » 24.07.2014, 10:00

Ok, ist notiert.

Hängt wie gesagt alles von Geschmack, tatsächlicher Erntemenge etc. ab. Ich garantiere für nichts. :P

Benutzeravatar
Krolm02
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 519
Registriert: 07.08.2008, 15:23

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Krolm02 » 24.07.2014, 10:01

Probieren tät ich den auch gern mal.
Gruß
K02

Benutzeravatar
Fichtenelch78
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1301
Registriert: 03.06.2013, 18:01

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Fichtenelch78 » 24.07.2014, 11:10

Also ein paar Blätter würde ich auch nehmen. Müssen nichtmal trocken sein :) Ich erinnere mich voller Freude an die Indonesischen "Zigaretten". Die waren nämlich ein zusammengerolltes Tabakblatt. :D
Das Leben ist nur so schlecht wie man es sich macht!

Benutzeravatar
Mandos
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2093
Registriert: 09.06.2007, 17:28

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Mandos » 24.07.2014, 11:24

Alles notiert.

Wobei inzwischen Angebot und Nachfrage auf einem Niveau liegen sollten, falls alles klappt.

Sprich: Falls es was wird, werde ich die Reihenfolge der Nachfragen beachten. Weitere Interessenten kann ich aber vermutlich nicht mehr bedienen, aber gerne im Hinterkopf behalten!

Hatte das so nicht erwartet. :D

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3027
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Markus » 24.07.2014, 11:34

Moment mal - damit das hier nicht zugemacht wird, müssen als erstes in ausreichender Menge die Moderatoren eingedeckt werden. Andernfalls werden alle in diesem Beitrag schreibenden User ohne Vorankündigung gelöscht, Ihr Tabak eingezogen und den Rest können sie in der Pfeife rauchen.
SO!!!!! Nur damit das klar ist. Jawoll!!!!


Zu Eurem Glück bin ich Nichtraucher, es bleibt Euch also offen, wen Mandos mit Tabak bedeckt.

Tststst - wo kommen wir denn dahin, wenn hier außerhalb der Einflusssphäre der Moderatoren Geschäfte gemacht werden. Abgaben werden immer fällig. Punkt.
Zustände sind das hier geworden ...also echt, nee!


;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Benutzeravatar
Mandos
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2093
Registriert: 09.06.2007, 17:28

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Mandos » 24.07.2014, 12:32

Ja ne, is klar. :P


Kaum eröffne ich den Thread, entdecke ich an der ersten Ernte Schimmel. ::) Weiß der Teufel wieso. ???
(In dem einen Buch soll er an einem trockenen zugigen Ort trocknen, in anderen Quellen ist von hoher Luftfeuchte als ideale Bedingung die Rede... Schließlich ist es im Ursprungsgebiet auch feucht.)

Die Ernte von gestern, trocknet aber an einem anderen Ort...

Abwarten und Pfeife rauchen.

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8025
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Snake-Jo » 24.07.2014, 12:57

@Mandos: Doch, schon interessant. Wir hatten ja auch mal so einen Pfeifenschnitz-Faden.... ::)

Mich würde interessieren: Hast du noch Samen? Wie sind die Anbaubedingungen?

LG,
Jo

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2638
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von inge » 24.07.2014, 12:58

Hallo Mandos,
bei uns stehen noch Tabakscheunen. Luftig und trocken ist richtig.
lg
inge
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

Benutzeravatar
Mandos
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2093
Registriert: 09.06.2007, 17:28

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Mandos » 24.07.2014, 13:10

Hallo Jo,

Standpunkt: mittleres Saarland, ca. 250 m NN, sehr trockener Juni, etwas feuchterer Juli

Erde: In Mini-Gewächshaus vorgezogen (Gartenboden+Anzuchterde), dann in längliche Pflanzkübel gesetzt. Einige sind darin geblieben, andere haben wir ins Beet und in ein vormaliges Kartoffelbeet zwischen Obstbäumen gesetzt. Die, die zu lange im Gewächshaus waren, ließen sich schlecht versetzten, da zu wenige Wurzeln ausgebildet.

Samen haben wir keinen mehr. Mein Vater hat unbedarft das ganze Gewächshaus damit zugestreut. :D

Aber wir lassen einige Pflanzen zur Samenbildung stehen.


Hallo Inge,

danke sehr. Der andere Teil der Ernte hängt jetzt in einem unisolierten Dachboden, der sich über der Garage und neben dem Haus befindetet. Etwas Luftzirkulation ist vorhanden. Ich kontrolliere jetzt jeden Tag. Bin am überlegen, ob ich die Blätter noch etwas weiter auseinanderhängen soll. Allerdings hatten die anderen eigentlich auch genug Luft zwischen sich. ::)

Benutzeravatar
klaus1962
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2229
Registriert: 05.02.2009, 11:44

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von klaus1962 » 24.07.2014, 13:37

@Mandos
Sind die Pflanzen auf dem 1.Foto schon fertig und werden nicht größer, oder ist das ein Bild aus deren Jungstadium ?
Ich dachte immer Tabak wird mindestend hüft- wenn nicht sogar mannshoch.

Gruß
Klaus
.... kein Bedarf, da Zigarettenraucher

Benutzeravatar
Mandos
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2093
Registriert: 09.06.2007, 17:28

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Mandos » 24.07.2014, 13:42

Die sind noch nicht ausgewachsen (wurden auch spät versetzt). Unsere höchsten sind so bauchhoch.

Das Klima war vielleicht auch zu trocken.

Edit: Habe herausgefunden, dass es sich bei meinem "Schimmel" auch um Trocknungsflecken handeln könnte. Naja, sind vorerst entfernt und hoffe, dass es auf dem Dachboden besser funktioniert.

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Janitschar » 24.07.2014, 15:48

Heb mal auch mein Hand.... ;D

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Benutzeravatar
Mandos
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2093
Registriert: 09.06.2007, 17:28

Re: Tabak Virginia "homegrown"

Beitrag von Mandos » 24.07.2014, 18:55

So, ich hab mich noch mal tiefer in die Materie eingelesen. Die Trocknungsszenarien bezogen sich wohl vor allem auf Zigarrentabak. Der Virginia hier soll nicht braun, sondern gelb-braun werden und kann unter Umständen nach einer einwöchigen Abwelkphase ofengetrocknet werden, dann etwas rehydriert und abgehangen werden.

Fermentierung ist eher nicht notwendig. Möglicherweise verläuft das ganze dann schneller.

Antworten