Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Threads und Präsentation zum 10. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 300
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Burgunder12 » 01.01.2018, 21:35

Ich war noch in der Mondnacht ab Halb1 unterwegs um zu ernten was ich beim Silversterspaziergang ausgesucht hatte.
Hartriegel:
Hartriegel.JPG
Vorher

DSC_1039.JPG
Nachher

DSC_1059.JPG

Holler:
Holler.JPG
Holler 8 und Holler 10

DSC_1058.JPG
Holler 8


DSC_1060.JPG
Holler 10


Beide Holler sind von einem Stamm, Holler 8 (Durchmesser ist der Ast)
Holler 10 ist der Stamm. Bei dem hatte ich bedenken wegen Drehwuchs, was sich nach dem Schälen bestädigte.
Den werde ich beim SAP evtl. nicht weiter bauen.



Heute Nachmittag habe ich dann erst mal die Rinde abgemacht.

DSC_1065.JPG
Entrindet, Werkzeug


Unten sind die Sägen, der Hartriegel ließ sich mit dem Japansägeblatt gut ernten, beim Holler hat sie sich gezwickt.
Das ging dann mit der Klappsäge besser.
Die Rinde vom Hartriegel habe ich mit der Kante am Rücken des Ziehmessers entfernt, danach den Rest mit heißen Wasser gebürstet und mit dem Hartholzkeil den Rest aus den Vertiefungen geschabt. Ging leicht!
Beim Holler vewendete ich aus Erfahrung die stumpfe Spachtel, geht wie durch Butter.

Sorry für die bescheidenen Bilder, die habe ich mit dem Handy gemacht und das stößt bei Nacht an seine Grenzen.
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

simk
Full Member
Full Member
Beiträge: 155
Registriert: 22.03.2017, 11:48

Re: Samplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von simk » 01.01.2018, 23:08

In einem so hübschen Holunderhain möchte ich auch mal etwas [mit Säge] rumspazieren dürfen - so schöne Exemplare sind bei uns schwierig zu finden; gedeiht wohl besser in tieferen Lagen. Hartriegel wäre auch cool, gibts aber glaube ich nicht bei uns bzw. ist mir nicht bekannt.

Gruss
Wer einen Schreibfehler findet darf ihn behalten.

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 300
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Burgunder12 » 02.01.2018, 09:55

Der Hollunder stand allein zwischen anderen Zeugs. Üblich ist so ein Holunder bei uns auch nicht. Da er so toll
aussah musste der auch mit. Meist wird der Holler bei uns nicht so lang und die meisten
Äste sterben dann auch nach einer Zeit ab. Hartriegel gibt es genug. Das größte Problem sind die Gemeinden,
die die Hecken bei uns kurz halten.
Den dicken Holler werde ich am WE spalten und aufspannen.
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2912
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Bowster » 02.01.2018, 12:21

bei Holler wäre ich mit Spalten sehr vorsichtig, da er fast immer mehr oder weniger ausgeprägten Drehwuchs hat, entweder die deflexe Seite mit dem Ziehmesser entfernen oder falls vorhanden, mit der Bandsäge teilen.

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 300
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Burgunder12 » 02.01.2018, 22:46

Eine Bandsäge ist seit Herbst vorhanden.
Dann werde ich ihn damit halbieren,
sobald ich dazu komme.
Der Hartriegel wird in diesem Zug dann auch gleich verjüngt.

@Bowster: Danke für den Tipp!
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 496
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Kemoauc » 02.01.2018, 23:05

Der Hartriegel sieht ganz gut aus, evtl. die bessere Wahl als ein verdrehter Holler. Auch wenn er dünn aussieht, ich schätze mal der hat nach Entrinden und Trocknen ca. 4,5-5cm Dicke, daraus kannst du locker und leicht nen 50# Bogen bauen, den Markkanal kann man ggf. mißachten, wenn er nicht wesentlich dicker als ein Zahnstocher ist. Ich hab den beim letzten Sap auch drin gelassen, 42#, zum Teil innenliegender Markkanal in den Wurfarmen, ursprüngliche Dicke ca 3,5cm und hat nix an Spautz verloren.Mit Hartriegel kann man sowas machen.... :D
Viel Glück und Spaß,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 300
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Burgunder12 » 02.01.2018, 23:14

@Kemoauc: Danke
Beim Hartriegel bin ich mir mit dem Design noch nicht sicher.
Bei mir ist das meisten so, das ich die Stave lange dreh und wende bis die Inspiration kommt.
Der Bogen ist eigentlich schon da, es muß nur das überschüssige Holz weg. :D
max. 50# . Mehr kann ich noch nicht ziehen.
Ich nehme mal was vom Bauch weg und von den Seiten.
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3150
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Neumi » 02.01.2018, 23:29

Burgunder12 hat geschrieben:...Der Bogen ist eigentlich schon da, es muß nur das überschüssige Holz weg...

:D :D Darf ich den Spruch für meine Signatur benutzen - Gröööhl, das iss der Hammer O0
Grüsse - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4102
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von fatz » 03.01.2018, 07:46

Kemoauc hat geschrieben:Mit Hartriegel kann man sowas machen.... :D

Na ich weiss ned. Der einzige Hartriegel, der mir Stauchbrueche gekriegt hat, hatte den Kanal innen. Leider waren da auch ein paar von den kleinen schwarzen Aesten, die der auch gern hat. Wenn die dann quer im Bauch liegen ist das ned so der Brenner.... :-\
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 300
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Burgunder12 » 03.01.2018, 09:38

@Neumi: Wenn dich der Satz so begeistert: Dann verwende ihn in deiner Signatur. O0
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

Benutzeravatar
Kemoauc
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 496
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Kemoauc » 03.01.2018, 14:58

Ja, Fatz da bleib ich dabei, das geht. Ich habs selber schon mehrfach praktiziert, sonst würde ich auch niemanden darauf aufmerksam machen. Das Holz ist selbst bei solch jungen Dingern annähernd genauso fest, wie bei fetteren Prügeln. Ist der Markkanal dünn genug, fällt er als Schwachstelle nahezu weg. Da der Markanal oft etwas asymmetrisch liegt, kann er bei richtiger Auswahl von Bauch- und Rückenseite selbst bei so dünnen Dingern evtl. auch komplett rausfallen. Aufgrund seiner Festigkeit darf der Bogen auch sehr schmal werden... aber wem erzähl ich das..... :D .Ansonsten gilt für Hartriegel das Gleiche, wie für andere Hölzer auch... eben wenig Ungereimtheiten im Holz und bei solch dünnen Dingern gilt das natürlich entsprechend noch mehr. Schwarze,seitliche Einschlüsse sind da halt ein "No Go". Schon klar, das so etwas kein Warbow wird, aber 40-50# sind schon erreichbar, sorgfältiges Tillern vorausgesetzt. ;)
Gruß,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 300
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Burgunder12 » 03.01.2018, 22:01

Ich kam unerwartet doch zu ein paar Stunden in der Werkstatt.
Hartriegel:
IMG_1145.JPG
Vor dem bearbeiten


Ich habe die WA mit der Bandsäge bearbeitet und den Markkanal mit dem Ziehmesser freigelegt.
Ich meine, das der Hartriegel dafür noch stark genug ist.
IMG_1147.JPG
aufgespannt


Jetzt ist er auf ein Kantholz gespannt und liegt oberhalb von der Garage.
Der Plan ist, das er dort für eine Woche bleibt und dann darf er ins Warme.
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 300
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Burgunder12 » 03.01.2018, 22:19

Den Holler10 habe ich dann auch gleich auf die Bandsäge.
IMG_1146.JPG

Beim Sägen wollte ich den Drehwuchs etwas folgen und habe dabei leider
die reflexe Seite im Griff zu weit durchtrennt.
Da werde ich das Sägen wohl nochmal üben müssen!
Dann geht es mit der deflexen Seite weiter.
Die kam auch noch unter das Ziehmesser.
IMG_1149.JPG

IMG_1150.JPG
deflex

Deflex

IMG_1152.JPG
aufgespannt

IMG_1154.JPG

Den Griff deflex und die WA reflex und dabei den Drehwuchs gerade gedreht.
Ich hoffe das reicht so. Er liegt jetzt neben dem Hartriegel.
Dort liegt auch der Holler8, aufgespannt und bearbeitet. An den muss ich nochmal ran.
Vielleicht übermorgen.
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1834
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Grombard » 03.01.2018, 22:25

Hast du den auf der scharfen Kante von dem Keil aufgelegt?
Das gibt aber eine pöse Sollbruchselle.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
Burgunder12
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 300
Registriert: 01.11.2016, 18:30

Re: Saplingbow 10, Burgunder12, Hartriegel+Holler

Beitrag von Burgunder12 » 03.01.2018, 22:35

Die Keile sind weicher als der Holler.
Danke, das schau ich mir gleich nochmal an.
Gruß Burgunder12

Der Weg ist das Ziel!
Irgendwann habe ich den Bogen raus!

Antworten