Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Threads und Präsentation zum 10. Saplingbow-Turnier
Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3157
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Neumi » 17.01.2018, 19:35

Na alla, wird cool O0
Grüsse - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Grünhorn
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 502
Registriert: 05.12.2016, 20:55

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Grünhorn » 17.01.2018, 19:54

Hi Roby-Nie,
HLD find ich super-spannend, wenn er was wird hast meine Stimme sicher!
Grünhorn
"Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will." A. S.

Benutzeravatar
Roby-Nie
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 661
Registriert: 11.02.2014, 21:01

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Roby-Nie » 20.01.2018, 11:34

So, gestern ging's ein wenig weiter.
Ich hab mithilfe des neu gebauten Simon-Tools die Wurfarmdicke in den Mitte auf 20mm und an den Rändern auf 12mm gebracht und die Kanten und Übergänge gerundet.
Im vorsichtigen Bodentiller ist er noch deutlich zu stark und ich werde die Tage auf 18mm Dicke gehen. Er verliert immer noch 10-15g pro Tag, ist aber noch nicht verdreht oder gerissen. So langsam könnte ich den mal in die Wohnung holen. Zur Zeit hat er noch 1100g.
11owa.JPG
oWa auf 20mm

11griff.JPG
Griffbereich mit möglicher Problemstelle

11werkzeug.jpg
benutzes Werkzeug


PS: Wer sich gefragt hat, wann und ob ich den Holzleim, mit dem ich den Rücken versiegelt habe, wieder runtermache ... Gerade eben. Mit der stumpfen Seite der Schwanenhalsklinge ließ er sich recht gut runterkratzen.

Benutzeravatar
Roby-Nie
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 661
Registriert: 11.02.2014, 21:01

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Roby-Nie » 23.01.2018, 18:49

Mein Projekt steht unter keinem guten Stern. Erst reißt er beim dampfbiegen, dann kommen beim Bearbeiten immer mehr Gammelstellen zum Vorschein und jetzt sehe ich, dass der vermeintliche 2mm Rückenring aus 2 Jahresringen besteht. Ob das hält?
Egal, ich werd weitermachen, gehe aber mit dem angestrebten Zuggewicht runter und hoffe auf etwas über 40lb.
Gestern habe ich beide Tips und den Griff auf ihre vorerst endgültige Form gebracht. Nach Bearbeitung mit der Schwanenhalsziehklinge sind die WA jetzt 18mm dick, aber immer noch zu stark.
Der nächste Schritt wird das ausarbeiten der Seitenwände sein und das aufkeben der Overlays. Seit gestern bin ich unter 1000g, er liegt jetzt im Haus und verliert weiter ordentlich Gewicht.
Dateianhänge
12tip.JPG
unteres Tip
12gammel.JPG
3 Gammelstellen
12griff.JPG
Griffbereich
12fortschritt.JPG
Baufortschritt mit verrwendetem Werkzeug

Benutzeravatar
Zoffti
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 924
Registriert: 24.09.2013, 19:23

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Zoffti » 23.01.2018, 19:25

Hm, auch wenn diese mürbe Stelle recht klein ist - sie ist da wo es einen HLDBogen aufbiegt.... Dort sollte er schon homogen und elastisch sein... Könnte man da was richtig zähes reinkleben? Bisschen kratzen und Bindan rein? Bin ja gar kein Fan von solchem Flickgebabsche aber .... ich mein ja nur.. :-\ Einfach dass da kein Längsriss entsteht.
Denn allein der Griffbereich ist ja wieder erste Sahne... Wär ja vielleicht schon der Mühe wert.
lg
z
Life is like riding a bicycle, to keep your balance, you have to move.
Albert Einstein

Benutzeravatar
Roby-Nie
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 661
Registriert: 11.02.2014, 21:01

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Roby-Nie » 23.01.2018, 20:38

Ich werd das erstmal ignorieren.
Im vorichtigen Bodentiller isser noch deutlich zu stark und der dünne Rückenring macht eh noch ein Ausdünnen notwendig. Vielleicht fällt das ja noch raus, oder wird schlimmer, oder an anderer Stelle kommt noch was durch. Erstmal lass ich den Holler im Haus noch ein wenig schwitzen. In ner Woche schau ich dann mal weiter.

Benutzeravatar
Grünhorn
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 502
Registriert: 05.12.2016, 20:55

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Grünhorn » 24.01.2018, 20:30

Ich glaub wenn sich die WA richtig "öffnen" sollen wies die Idee vom HLD ist müssten die noch viel dünner werden.
"Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will." A. S.

Benutzeravatar
Roby-Nie
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 661
Registriert: 11.02.2014, 21:01

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Roby-Nie » 27.01.2018, 16:20

Weiter gehts, wenn auch nur ein wenig.
Der Bogen verliert immer noch mehr als 10g pro Tag hier im Haus und das Holz langsam immer härter. Damit ich hintenraus nicht in Zeitnot komme, hab ich schon mal Horn auf die Tips geklebt und grob in Form gebracht. Die Tips sind recht dünn und sollten trocken genug sein.
13otip.JPG
oben mit Doppelkerbe

13utip.JPG
unten

Mittlerweile verdrehen sich die Tips um ein my, ist aber noch im Rahmen.
Gewicht zur Zeit 860g.
Benutzte Werkzeuge: kleine Hattori-Raspeln, 2K-Kleber, 180-er Schmirgelleinen, Ziehklinge.
13profil.JPG
Seitenprofil

Benutzeravatar
Zoffti
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 924
Registriert: 24.09.2013, 19:23

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Zoffti » 28.01.2018, 00:06

Roby-Nie hat geschrieben:Mittlerweile verdrehen sich die Tips um ein my.


Hach, die Holunderdreheritis: Wenn schon nicht im Leben, dann wird doch schnell noch im Tod die Schraube gemacht...
Bei meinem halbtoten angesammelten Holunder hatte ich gedacht er lässt das - aber nein, auch der hält sich dran: je trockner - umso gezwirnter. ::)

Viel Glück weiterhin
Life is like riding a bicycle, to keep your balance, you have to move.
Albert Einstein

Benutzeravatar
Hans1957
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 76
Registriert: 26.12.2017, 21:41

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Hans1957 » 28.01.2018, 19:39

servus,
Simon empfiehlt grundsätzlich Längsrisse mit möglichst niedrigviskosem Acrylacetat, also dünnflüssigem Sekundenkleber auf zu füllen. Würde ich an deine Stelle jetzt auch machen, auch wenn du danach an dieser Stelle weiter Material weg schabst.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
Roby-Nie
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 661
Registriert: 11.02.2014, 21:01

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Roby-Nie » 01.02.2018, 15:02

Die letzte Woche ist nicht so doll viel passiert. Jeden Tag hat der Bogen um die 10g an Gewicht verloren und zusätzlich hab ich jeweils noch 2-3g runtergekratzt. Der ist immer noch zu feucht, aber immerhin gewinnt er in der Werkstatt bei 65% Luftfeuchte jetzt wieder Gewicht. So langam wird es. Zur Zeit hab ich noch 780g.
Ich hab einen Gammelast mit einem 2,5mm Dübel ersetzt:
14flicken.JPG
Flicken

Die Tips noch schlanker gemacht:
14otip.JPG
unten

14utip.JPG
oben

den Griff und die Fades schlanker gemacht:
14griff (2).JPG

14griff.jpg

und die Wurfarme auf 16mm gebracht und die Kanten verrundet:
14owa.JPG
unten

14uwa.JPG
oben

Hier das verwendete Werkzeug:
14wz.JPG

Gleich mach ich mich schon mal an die Sehne, da ich nur noch bis Dienstag Zeit habe, dann geht's an Meer.

Benutzeravatar
TorstenT
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 604
Registriert: 14.08.2017, 09:24

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von TorstenT » 01.02.2018, 15:45

Na, wenn der mal nicht schon äußerst goiel aussieht! :)
Ist der jetzt schon auf Bodentiller-Niveau, oder dünnst Du die WA noch weiter aus?

Grüße
Torsten

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1838
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Grombard » 01.02.2018, 15:54

Ganz schön ausgeprägt dein HLD.
Bin gespannt wie der biegen wird.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3361
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von schnabelkanne » 01.02.2018, 16:14

Ja gefällt mir auch sehr gut, bin auch schon gespannt ob das hält - drücke dir auf jeden Fall die Daumen.
lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3157
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Saplingbow 10, Roby-Nie, Holunder

Beitrag von Neumi » 01.02.2018, 17:07

Hoi, ne verschärfte Bohrmaschine haste da! Ich möchte ja nicht unken, aber ich fürchte, dass es die WA zerreißen wird. Good luck.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Antworten