"saplingbow" Bogenbauturnier 5

Themen zum Bogenbau
Benutzeravatar
LJB
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 397
Registriert: 27.02.2012, 18:46

Re: "saplingbow" Bogenbauturnier 5

Beitrag von LJB » 06.01.2013, 21:36

Chirion, geiles Holz! Erstaunlich das es bereits in der geringe DM so tolles Kernholz hat! Sehe ich das richtig, entfernst du der Splint? Ist das Holz Ringporig? Echt was leckeres, sollte mich auch mal um etwas davon bemühen.....;)

Ich habe mich Heute lediglich mein Liebling, das Pfaffenhütchen gewidmet. Statt Bilder habe ich mal ein Filmchen gemacht. Hoffe das passt für die Zuschauer, wenn nicht bitte aufschreien ;) .
Leider konnte ich das Filmchen nicht auf Flecomedia hochladen, irgentwie ist es ein unbekanntes Format denke ich. deswegen ei U-tube Link.
Was der Sound angeht habe ich nichts gemacht. Es soll lediglich meine Arbeitsweise bei diesem Holz zeigen.

Teil 1:

http://www.youtube.com/watch?v=ZsZP3_4ylL0&feature=youtube_gdata

Das Teil ist mir etwas kurz geraten, glaube knappe 160 cm oder so. Der untere WA hat weniger Reflex und wird etwas kürzer werden, so mein Plan ;)

Hier nochmal meine 3 bis jetzt bearbeitete Trümmer, Links Pfaf, Mitte Apfel, Rechts Holler:

Bild

Jetzt ist erst mal etwas Trocknung angesagt.

Voriger Beitrag: http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=15&t=21324&p=373594#p373594
Grüße Leo

Wo der Wolf jagt, wächst der Wald!

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: "saplingbow" Bogenbauturnier 5

Beitrag von Gornarak » 06.01.2013, 22:01

LJB hat geschrieben:irgentwie ist es ein unbekanntes Format

Hast du mal versucht, die Dateiendung von Groß- auf Kleinschreibung zu ändern?

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3067
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: "saplingbow" Bogenbauturnier 5

Beitrag von Bowster » 06.01.2013, 22:25

so, der Eibenast wäre grob vorbereitet, riskiere in diesem Fall mal schnelles Trocknen, für eine Garten eibe hat der Ast übrigens ´nen tollen Ringcount, mehr als 30/", Abmessungen 1280mm x 49/38mm.
Dieser Ast hat deutlich Deflex, habe absichtlich nicht die Reflexe Seite gewählt, in der Hoffnung in dann weiter ausziehen zu können.
Dateianhänge
IMG_0547.jpg
IMG_0542.jpg

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: "saplingbow" Bogenbauturnier 5

Beitrag von Chirion » 06.01.2013, 22:29

@ Acker das ist das Saplingturnier, also per se ein Bruchtest :)

@LJB ja das Holz ist wirklich schön, beim 2, sprich den Bigletts hab ich den Splint entfernt der erste wird Teile des Splints behalten, wenns so läuft wie ich will sollen die Wurfarme am Rücken von einem schmalen Streifen Splint eingerahmt werden

@Bowster geiles Teil sehr schöne Farbe, sollte eigentlich beim Trocknen keine Probleme machen, es kann nur sein das der Bogen nach der Fertigstellung noch ein wenig arbeitet eventuell musst du in 2 Monaten dann ein wenig nachkorrigieren, ansonsten wird das schon klappen mit der Schnelltrocknung ich drück dir die Daumen
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Benutzeravatar
Morten
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 735
Registriert: 02.06.2010, 20:09

Hasel- Recurve, 1. Beitrag

Beitrag von Morten » 06.01.2013, 22:38

<- Vorheriger Beitrag

So, den Hasel habe ich auf der Bandsäge geteilt,
das gab einen 208cm langen und einen 160cm (wegen Ast) kurzen Stave. Aus diesem möchte ich einen Recurve bauen.

Bild

Dann, weil der Hasel recht gerade war, und ich keinen Stift der auf nassem Holz malt hatte, habe ich den einfach
auf der Kreissäge besäumt und auf 6cm Breite geschnitten:

Bild

Dann auf der Bandsäge die Dicke grob ausgesägt:

Bild

Design aufgezeichnet, 5,5cm breit 45cm lang Parallel, zu den Tips erstmal auf 3cm (Sicherheit)...

Bild

und mit dem Ziehmesser ausgearbeitet. Danach die Dicke, zunächst zu dickergelassen, aber mit korrektem Taper, damit die Recurves sich gut in die Form legen.
Dann habe ich gedämpft und gebogen, ein Ende nach dem anderen. Solange das Holz noch feucht ist, geht das besonders gut.

Bild
Bild

Der lange Hasel wurde auch Parallel geschnitten, der wird zusammen mit dem deflexen Holler und dem Recurve getrocknet.
Die beiden sind aber Plan B und C.
Den Bau werde ich erst dokumentieren, falls dieser hier nix wird. ::)

Morten
Zuletzt geändert von Morten am 06.01.2013, 22:48, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
LJB
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 397
Registriert: 27.02.2012, 18:46

Re: "saplingbow" Bogenbauturnier 5

Beitrag von LJB » 06.01.2013, 22:39

Gornarak hat geschrieben:
LJB hat geschrieben:irgentwie ist es ein unbekanntes Format

Hast du mal versucht, die Dateiendung von Groß- auf Kleinschreibung zu ändern?


Hi, leider geht das nicht, ich habe es in Windows Movie Maker gemacht, also ist es ein WMV Datei. ich kann da nichts ändern. Leider.
Grüße Leo

Wo der Wolf jagt, wächst der Wald!

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3067
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: "saplingbow" Bogenbauturnier 5

Beitrag von Bowster » 06.01.2013, 22:44

Chirion hat geschrieben:@ Acker das ist das Saplingturnier, also per se ein Bruchtest :)

@LJB ja das Holz ist wirklich schön, beim 2, sprich den Bigletts hab ich den Splint entfernt der erste wird Teile des Splints behalten, wenns so läuft wie ich will sollen die Wurfarme am Rücken von einem schmalen Streifen Splint eingerahmt werden

@Bowster geiles Teil sehr schöne Farbe, sollte eigentlich beim Trocknen keine Probleme machen, es kann nur sein das der Bogen nach der Fertigstellung noch ein wenig arbeitet eventuell musst du in 2 Monaten dann ein wenig nachkorrigieren, ansonsten wird das schon klappen mit der Schnelltrocknung ich drück dir die Daumen

Danke, auch Dir viel Erfolg und natürlich Spass

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6614
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Heidjers Sapling Part 2

Beitrag von Heidjer » 06.01.2013, 22:44

Hier der erste Beitrag vom fällen.

So Heute habe ich mal ein paar Stunden Zeit gefunden um sie in der Werkstatt zu verbringen, zuerst mal die Pelle vom Hartriegel schnippeln. Dabei habe ich versucht nur die Rinde zu entfernen und den Bast noch zum Schutz drauf zu lassen.
Ein leichter Reflex von ca. 5cm
Hartriegel Reflex.jpg

Ich habe mich dazu entschlossen die deflexe Seite zu verwenden, hier der Zukünftige Bogenrücken.
Hartriegel Rücken.jpg

Hier noch die Stirnseite
Hartriegel Jahrringe.jpg

So sieht der Stave dann grob zugerichtet aus, den Setback und die Tips zu flippen wird noch eine lustige Arbeit, für ein Probestück habe ich 25 Minuten für eine Biegung gebraucht. ::)
Hartriegel Zugerichtet.jpg

Nachdem ich mir den Pfeiffenstrauch genauer angesehen habe, bin ich direkt los gefahren und habe mir noch einen zweiten Ast geholt, ich werde jetzt einen Bogen aus zwei Stücken zusammen spleissen.
Pfeiffenstrauch Form.jpg

So sehen dann die beiden Stücke aus.
Pfeiffenstrauch Billetts.jpg

Die Jahrringe an den oberen Enden.
Pfeiffenstrauch Jahrringe ob.jpg

So sah der Griffbereich beim ersten langen Pfeiffenstrauch aus, das Totholz kommt jetzt weg und die Rückseite dieser Stelle wird jetzt ein Tip.
Pfeiffenstrauch Fehlstellen.jpg

Die erste Woche dürfen die Stücke in der Werkstatt bleiben, danach kommen sie in die warme Stube.
Luftfeuchtigkeit.jpg


Wenn es zeitlich klappt, werde ich Morgen und Übermorgen noch je 1 Stunde in der Werkstatt zubringen.
Bis jetzt verwendete Werkzeuge: Klappsäge, Messer, Bandsäge und Flex, Maßband und Bleistift.


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Toddi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 305
Registriert: 12.07.2011, 15:20

Re: "saplingbow" Bogenbauturnier 5

Beitrag von Toddi » 06.01.2013, 23:39

hab heut morgen im Vorbeifahren noch was am Wegrand entdeckt:
dornbusch.JPG
irgend so´n Dornbusch
dornbusch.knospen.JPG
vielleicht Schwarzdorn/Schlehe? ???
dornbusch.sap.JPG
..oder doch irgendwas anderes..? :-\
dornbusch.sap.dickes Ende.JPG
...ein paar Minuten später.. ;D
dornbusch.sap.paar minuten später.JPG
..und noch die Pelle runter
dornbusch.sap.gepellt.JPG
...ein schöner Rücken kann schonmal entzücken.. :D
dornbusch.sap.rücken.JPG

Das Stöckchen ist ca. 170 cm lang und hat am oberen Ende einen Ast als Nock. Rücken ist mit Leinölfirnis eingerieben.
Gruß Toddi

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10943
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: "saplingbow" Bogenbauturnier 5

Beitrag von acker » 07.01.2013, 00:18

Ich habe mir mit Sohnemann noch einen Haselstamm aus dem Garten geholt.
Mittlerer D um 7cm.
Mal sehen ob ich ihn fürs Turnier brauchen werde.
DSCI0002 (3).JPG


Da liegt dann auch schon :
DSCI0005 (3).JPG


Sohn hat sich direkt Teile der Krone gesichert für den Zwillenbau ;D
DSCI0004 (3).JPG


DSCI0006 (3).JPG
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Benutzeravatar
Markus72
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 30.11.2012, 00:09

Hollunder Penobscot

Beitrag von Markus72 » 07.01.2013, 01:55

viewtopic.php?f=15&t=21324&start=75#p373410

viewtopic.php?f=15&t=21324&start=105#p373498

Hab heute noch ein bißchen Zeit gefunden ;D

CIMG3989.JPG
Es wird Zeit was zu verändern

CIMG3990.JPG
der Vorderbogen wird etwas mehr in der Breite verjüngt

CIMG3992.JPG
der Bast wird entfernt

CIMG3995.JPG
nun wird die Dicke des Vorderbogens reduziert

CIMG3996.JPG
abspecken macht Spaß

CIMG3997.JPG
der Hauptbogen wird etwas mehr in der Breite verjüngt

CIMG3999.JPG
der obere Wurfarm hat ein bißchen Snaky,grinns..

CIMG4000.JPG
nun wird die Dicke des Hauptbogens reduziert

CIMG4001.JPG
der Reflex gefällt mir sehr...

CIMG4003.JPG
und nun wieder trocknen


Macht sehr viel Spaß alles zu verfolgen was sich hier so abspielt,

Schöne Grüße aus TIROL

Markei
Fang an zu leben,lerne Bogenschießen.
Markus Plangger

Benutzeravatar
Firestormmd
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3525
Registriert: 03.07.2007, 11:19

Firestorms Holler-Saplinge

Beitrag von Firestormmd » 07.01.2013, 07:41

So, nun bin ich am Samstag mit einem Tag Verspätung auch ins Rennen gestartet. Ob ich das noch aufholen kann?

Holler 1:

Die Länge beträgt ca. 1,80m, wobei ich nur 150cm nutzen werde. Es soll ein kurzer Bogen mit Recurves werden.

Habitat:
Bild

Knospe (unscharf wie Sau):
Bild

Ernte:
Bild

Endrindet mit der Spachtel:
Bild

Grobe Form, schön reflex:
Bild

Holler 2:

Länge ca. 2,4m. Nach dem Entrinden war nich nicht mehr so begeistert, sodass ich das dicke Ende bei 1,1m abgesägt und den Stamm halbiert habe. Ich möchte beide Hälften nach dem Trocknen verspleißen und einen Flachbogen mit ca 1,8m Länge bauen.

Habitat:
Bild

Knospe:
Bild

Aufsägen mit der Japansäge:
Bild

Nach 15 Minuten:
Bild


Hier noch mal beide Kanddaten:
Bild

Der Rechte ist Holler 1, der linke Holler 2

Jetzt heißt es erstmal Trocknen. Ein kurzes Reststück hat mir gezeigt, dass der Holler im Griff an den Fadeouts reißen wird. Deshalb werde ich den Griff heute abend mit der Japansäge entlasten.

Grüße, Marc
"Wer das Training in Frage stellt, trainiert nur, Fragen zu stellen!" - Die Sphinx

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: "saplingbow" Bogenbauturnier 5

Beitrag von Gornarak » 07.01.2013, 07:41

LJB hat geschrieben:Hi, leider geht das nicht, ich habe es in Windows Movie Maker gemacht, also ist es ein WMV Datei. ich kann da nichts ändern. Leider.

Ich meine wirklich nur, eine umbenennung von z.B. "meinvideo.WMV" in "meinvideo.wmv". Das ist auch unter Windows möglich :)

Benutzeravatar
Mandos
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2093
Registriert: 09.06.2007, 17:28

Mandos' Wildpflaume 3

Beitrag von Mandos » 07.01.2013, 08:55

Letzter Beitrag:
Mandos' Wildpflaume 1 & 2

Hier ein Bild, das zeigt, dass der Durchmesser im Rahmen liegt:

Bild

Ich habe mal vorsichtig mit den Fingern die Rinde an manchen Stellen entfernt, um nachzuschauen, wie's darunter so aussieht:

Bild

Weiter geht's, wenn ich morgen 'ne Klausur hinter mir habe.

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: "saplingbow" Bogenbauturnier 5

Beitrag von Chirion » 07.01.2013, 09:43

@Mandos Pflaume... die sieht vielversprechend aus.

@Toddy ich Tipp mal auf Schlehe, bei dem Stück sehe ich ja fast jetzt schon einen hübschen Charakterbogen

@Heidjer hast dich schon entschieden ob du den Hohenaschau mit 5 Eckige Profil bauen willst?

@Morten bist ja bearbeitungstechnisch gleich mit schwerem Gerät aufgefahren. Hast die Hasel kalt gebogen?

@LJB die sehen schon richtig gut aus, hoffentlich verzieht sich da nix beim Trocknen

@Eddy wenn du auf deinen angedeuteten Griffen links und rechts in Plättchen drauftust und mit drei Zwingen zusammenpresst, springt der Griff nicht so leicht, zumindest hat es bei mir bei einem Test mit Ulme im Herbst so funktioniert.

@Toaster was meinst du mit Kern als Rücken?
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

Antworten