kurze Frage zum Haselnuss

Themen zum Bogenbau
Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3726
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: kurze Frage zum Haselnuss

Beitrag von schnabelkanne » 18.10.2019, 11:59

@ wanttostart ja sowas habe ich gemeint, witzige Bezeichnung für den Bohrer.
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21660
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: kurze Frage zum Haselnuss

Beitrag von Ravenheart » 18.10.2019, 16:47

Neumi hat geschrieben:
17.10.2019, 15:02
Ravenheart hat geschrieben:
17.10.2019, 11:57
Eibe bildet kein bogenbautechnisch relevantes Frühholz aus
, wie man es bei ringporigen Hölzern findet (z.B. Esche oder Ulme).
Mit diesem Halbsatz zusätzlich, fände ich das OK.
Grüße - Neumi
Das war nu aber wieder einer aus der Reihe:

"Was passiert, wenn eine Fliege sich auf einen Amboss setzt?"
Richtige Antwort: "Der Amboss verbiegt sich!"
;)

Rabe

PS: War der Lieblingsgag von meinem Statik-Prof... Angeblich hat er auch mal ausgerechnet, WIE VIEL der Amboss sich verbiet. War ne 0,laaaaaaaange Zahl... :D

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4509
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: kurze Frage zum Haselnuss

Beitrag von fatz » 19.10.2019, 22:12

Kommt mir so aehnlich vor wie unser Experimentalphysiker im 2. Semester zum Thema Glas ist eine Fluessigkeit:
Was kann man dagegen machen, dass Glasscheiben mit der Zeit unten dicker als oben werden?
Antwort aus dem Auditorium: Alle 300 Jahre umdrehen!

Simma jetzt OT? ;)
Haben ist besser als brauchen.

Antworten